Top Videos von Burberry – Zwischen Trench Coat und Innovation

Burberry –  Bei dem Namen Burberry fallen einem direkt der berühmte beige Trench Coat oder Schal im bekannten Karo-Muster ein. Dieses ist gleichzeitig Markenzeichen und Alleinstellungsmerkmal des britischen Luxusunternehmens und macht es zu einem der Unternehmen mit dem größten Wiedererkennungsmerkmal weltweit. Neben englischer Eleganz zeigt sich das Label immer wieder mit coolen und ausgefallen Designs und sorgt bei Promis wie Rihanna, Kate Moss oder sogar den britischen Royals für Beisterung.

Spannende Geschichte zwischen Hochs und Tiefs

Die Erfolgsgeschichte des britischen Unternehmens begann 1856, als der Kaufmann Thomas Burberry sein erstes Textilgeschäft, benannt nach seinem Nachnamen, im englischen Basingstoke gründete. Große Aufmerksamkeit erlangt Burberry erstmals, nachdem er 1880 einen Gabardine-Stoff entwickelte, der zugleich robust, wasserdicht und atmungsaktiv war. Diesen lies er patentieren und produzierte Herrenumhänge, die er im großen Stil verkaufen konnte. So erweiterte Thomas 1891 um ein weiteres Geschäft im Londoner Stadtteil Haymarket, welches der ehemalige Flagship-Store war. Das Geschäft wuchs und wuchs, 1920 erfolgte bereits der erste Börsengang. Vier Jahre später entstand das heute noch weltweit bekannte Karo-Muster, welches anfangs nur für das Innenfutter von Jacken oder den bekannten Trenchcoat verwendet wurde und nebenbei vom britischen Militär im ersten Weltkrieg getragen wurde. Nach Thomas Burberry´s Tod 1924, übernahmen seine Söhne das Geschäft und expandierten weiter in die USA, wo sie die Marke werbewirksam an Stilikonen wie Audrey Hepburn brachten. Das Sortiment wuchs weiter, Taschen, Accessoires oder Düfte kamen hinzu. Leider jedoch geriet das Unrternehmen 1955 nach dem Verkauf durch die Söhne ins Schwanken und erlebte einen kleinen Imageverlust. Von 2001 bis 2018 übernimmt Christopher Bailey die Design-Abteilung von Burberry und holte die Firma aus seinem Tief heraus – Er krempelt das Unternehmen komplett um und macht Burberry wieder fashionable. Vor allem heute mit Riccardo Tisco erlebt Burberry wieder einen richtigen Hype, der Italiener sorgte mit seinen Street-Styles für maximale Verkaufszahlen bei dem britischen Haus und Burberry ist wieder ganz oben in der Fashionwelt angekommen.

Mehr zu Burberry findest du hier.

Fashionshows zwischen Livemusik und Technik

Die Fashionshows des britischen Modeunternehmens Burberry zeichnen sich vor allem durch Technische Features oder Funktionen, sowie einzigartige Live Performances von bekannten Künstlern und exklusiven Gästen der Modewelt aus. So war Burberry beispielsweise das erste Unternehmen, das eine sogenannte „See Now, Buy Now“ – Funktion probierte und Kunden die Chance bot, die Produkte direkt im Livestream der Modenschau zu bestellen. Drei der interessantesten Modenschauen siehst du hier.

Einzigartige Rainbow Fashionshow in London

Mit seiner letzten Show für Burberry demonstrierte der ehemalige Chefdesigner Christopher Bailey noch einmal sein enormes Talent und setzte gleichzeitig ein riesiges Zeichen für mehr Toleranz und Akzeptanz. Die Kollektion und die Show widmete er drei der größten Organisation im Kampf für LGBTQ Rechte weltweit. Ort des Geschehens war eine riesige Halle in London, in der die Zuschauer wie bei einem Fußballspiele um den Laufsteg herum saßen. Alles war dunkel, nur ein paar Lampen schaukelten über die Mitte des Laufstegs. Die Kollektion zeichnete sich durch die typische Eleganz Burberrys, sowie Elemente der Regenbogenflagge aus. Am Ende der Modenschau bildeten Scheinwerfer ein Konstrukt aus Regenbogenfarben, durch welches die Models, an erster Stelle Cara Delevigne in buntem Fellcoat, zu dem Song „Don´t Leave Me This Way“ von The Communards liefen. Die Show war ein großer Erfolg und auch das Publikum war sichtbar begeistert.

„Fashion meets Technology“ – Revolutionäre Fashionshow

Die Burberry Frühlings/Sommer Modenschau in London war eine ganz besondere und revolutionäre Fashionshow. Denn Burberrry gab Modefans, die kein Ticket für die Show hatten, exklusiv die Chance einen Preview auf die Kollektion auf dem Snapchat Account der Firma bereits ein Tag zuvorzukommen. Die Show selber war klassisch spektakulär, typisch für Burberry – die britische Sängerin Alison Moyet sang live während der Show. Die Performance wurde gleichzeitig für den eigenen Apple Music Channel von Burberry aufgezeichnet – Die Briten sind damit die ersten, die einen eigenen Channel auf der Platform besitzen. Das Publikum, besetzt mit Kate Moss, Cara Delevinge, Sienna Miller oder Anna Wintour genossen sichtbar die tolle Show.

„Back to the past“ – Tisci Show aus Erinnerungen seiner Vergangenheit

Die Herbst/Winter 2020 Fashionshow von Burberry fand in einer gigantischen Halle in London statt, die von einer spektakulären und wunderschönen musikalischen Darbietung der Musikerin Arca und des Pianistenduos Katja und Marielle Labèque unterstützt wurde. Mit der Show gibt der neue Chefdesigner Riccardo Tisci einen Einblick in seine Erinnerungen und zeigt vor allem mit der Kollektion, welche Inspirationen er aus seiner Vergangenheit entnahm. Dabei spielten wichtige Personen, wichtige Musik oder Momente eine große und entscheidende Rolle in seinem Leben, die in zu dem Menschen, der er heute ist, gemachte haben. Das hochkarätige Fashionpublikum konnte seinen Vibe definitiv spüren und die Modewelt war begeistert.

Erfolgreiche und beutende Kampagnen des Traditionshauses

Die britische Fashionmarke Burberry ist für seine langen und besonderen Werbefilme bekannt. Hinter all ihren Kampagnen steht immer ein Message, bzw. die Idee dem Zuschauer eine bedeutende Story des Unternehmens näher zu bringen. Damit schafft es die Firma Millionen von Zuschauern zu begeistern. Drei der interessantesten Kampagnen von Burberry sind unter anderem der bekannte Kurzfilm „The Tale of Thomas Burberry“, „From London with Love“ und die Weihnachtskampagne „What is Love?“, welche im folgenden zu sehen sind.

Einzigartiger Kurzfilm über Burberry-Gründer Thomas Burberry

The Tale of Thomas Burberry war eine Weihnachtskampagne des britischen Unternehmens und wurde produzieret, um das außergewöhnliche Leben des Gründers Thomas Burberry darzustellen und zu feiern. In den Hauptrollen des Clips sind die bekannten Schauspieler Sienna Miller, Lily James, Domhnall Gleeson und Dominic West zu sehen, die in Ihren Rollen auf  spannende Weise das Leben des Pioniers präsentieren. Dabei wird die Dramatik seines Leben im 20. Jahrhundert mit seinen Hochs und Tiefs und der Werdegang seines Unternehmens gezeigt. Die Kampagne wurde vor allem produziert um auf den Spirit Thomas Burberry hinzuweisen, der auch noch in der Firma präsent ist.

From London with Love – Kampagne mit Beckham-Spross Romeo Beckham

Die Kampagne „From London with Love“  ist einer der bisher meist gesehenen und bekanntesten Werbefilme der Luxusmarke Burberry. Inspiration dieses Videos ist das sogenannte goldene Zeitalter der filmischen Musicals. Die Story dies Stücks ist die tragische Liebe eines jungen Paares, während eines theatralischen Rückschlags in London. In der Hauptrolle der Kampagne ist unter anderem Romeo Beckham, der zweit jüngste Sohn der britischen Mega Stars David und Victoria Beckham zu sehen, der nicht hier nicht zum ersten Mal für Burberry vor der Kamera steht, sondern bereits einige Kampagnen des Modehauses schmückte. Diese Kampagne verkörpert einen besonderen Spirit des Unternehmens und ist absolut sehenswert.

What is Love? – Kampagne zur Feier der Liebe

Diese besondere Weihnachtskampagne von Burberry hat das Ziel die Liebe der Festtage zu verbreiten und darzustellen. Im Video sieht man verschiedenste Personen mit unterschiedlichem Alter und Aussehen. Von ganz jungen Kindern bis zu Personen im Seniorenalter, von klassisch schönen Menschen bis zu außergewöhnlich aussehenden Menschen. Die Kampagne feiert die Vielfalt der Menschen und die grenzenlose Liebe, die jenseits von Aussehen usw. stattfindet. Burberry konnte mit der Kampagne definitiv eine tolle Message verbreiten und erreichte sicherlich eine Menge Menschen.

Cara Delevinge, Lily James und Gigi Hadid love Burberry

Das britische Luxuslabel und Traditionshaus Burberry steht für absolute Eleganz und gleichzeitig Innovation. Promis, wie Cara Delevinge, Lily James oder Gigi Hadid sind zum einen große Fans, aber auch Werbegesichter der Labels. In kreativen Kampagnen präsentieren diese dabei optimal den Spirit der Marke und begeistern Fans weltweit.

Cara Delevinge liebt ihre Heimatstadt London

Die Kampagne zum neuen Damenduft „Her“ von Burberry zeigt das britische Supermodel Cara Delevigne in der Hauptrolle, die als geborene Londonerin wie keine andere den stylischen und energetischen Spirit des Duftes, welcher der Stadt London gewidmet ist, verkörpert. In der Kampagne sieht man das Model in coolen Polaroid Aufnahmen in ihrer Heimatstadt London, dabei singt sie Zeilen wie „Maybe it’s because I’m a Londoner, That I love London so, Maybe it’s because I’m a Londoner, That I think of her wherever I go“. Die Kampagne lässt einen wirklich den Vibe der Stadt und des Duftes spüren!

Superstar Lily James als elegante Markenbotschafterin für Parfüm

Lily James ist eine bekannte britische Schauspielerin (Cinderella, Mama Mia) und nebenbei das Werbegesicht der aktuellen Kampagne für den ikonischen Damenduft „My Burberry“. Dabei zeigt sich die 31-Jährige, in Burberry gekleidet bei verschiedenen Posen auf einer Couch liegend vor einer typischen Häuserkulisse im Londoner Westen. Dies ist übrigens die erste Kampagne, die unter der künstlerischen Leitung des neuen Chefdesigners Riccardo Tisci stattfindet. Die Eleganz und der coole Chic, den der Duft ausmacht, sind in diesem Kampagnenvideo perfekt inszeniert und dargestellt.

Gigi Hadid für die Neuinterpretation des Burberry Monograms

Der neue Chefdesigner Riccardo Tisco ist verantwortlich für eine ganz neue Interpretation des Burberry Monograms. Diese beinhaltet die beiden Initialen T und B, für Thomas Burberry und ist bereits auf einigen Pieces der neuen Kollektionen zu sehen. Um diese Neuinterpretation zu präsentieren, schnappte sich Burberry das bekannte Supermodel Gigi Hadid für seine Kampagne, in der sie in unterschiedlichen Cuts sowohl die Damen-, als auch die Herrenkollektion auf coole Weise präsentiert. Die Kollektion hat viele Fans, jedoch auch Gegner, die lieber das traditionelle Design von Burberry sehen würde. Allerdings ist die das neue innovativ und Tisci holt eine neue, jüngere Kundschaft zu dem Unternehmen.

Vivienne Westwood oder London in LA – coole Kollaborationen

Burberry ist eine Marke, die im Vergleich zu anderen High-Fashion Brands nicht so sehr auf Kollaborationen mit anderen Marken setzt. Eine dennoch sehr erfolgreiche Markenkollaboration präsentierte das Label im vergangenen Jahr mit der Punk-Legende Vivienne Westwood. Andersrum ist Burberry sehr innovativ und immer kreativ, wenn es um die Präsentation seiner Mode geht – So z.B. bei einem Event in Los Angeles, bei dem es den Londoner Vibe der Marke in die USA bringt.

London im kalifornischen Los Angeles – James Cordon und die Beckhams sind begeistert

Dieses Video zeigt keine typische Markenkollaboration, sondern eine ganz besonderes Projekt der britischen Modefirma Burberry, die eine exklusive Kapselkollektion in der kalifornischen Traumstadt Los Angeles präsentierte. Ort des Ereignisses war das bekannte Griffith Observatorium, hoch über den Hügeln LA´s. Überraschungsauftritte der berühmten englischen Soldaten, in roter Montur und riesiger schwarzer Kopfbedeckung, sowie ein Runway-Debut des „The Late Late Show“ Moderators James Cordon machten dieses Event außergewöhnlich. Außerdem gab einen kleinen englischen Garten in Mitten der Hollywood Hills, in dem britische Sänger, wie Clare Maguire, George Ezra oder Tom Odell performten. Auch die Gäste waren hochkarätig – So genossen viele der britischen Gäste wie Anna Wintour, Cara Delevinge, Elton John, Rose Byrne oder die Beckhams diesen Abend sehr und konnten ein bisschen Heimart in Mitten der kalifornischen Großstadt teilen.

Traditionshaus und Punkikone – Einzigartige Kollektion

Zwei britische Modehäuser die unterschiedlicher nicht sein könnten – Burberry, das elegante und luxuriöse Modehaus mit langer Tradition und Vivienne Westwood, die exzentrische Modedesignerin, die als Königin des Punks gilt. Inspiration der Kollektion sind die ikonischen Designs von Westwood, mit dem klassischen doppelreihigen Mantel aus der Herbst/Winter 1992 Kollektion oder dem Mini-Kilt aus der Anglomania 1993 Kollektion. Ziel der Zusammenarbeit ist das Feiern des britischen Stils, mit seinen Punk-Ansätzen, aber auch dem bekannten Karo-Muster von Burberry. Riccardo Tisci war schon immer ein großer Fan der Modeikone Vivienne Westwood und sah mit seinem Start bei Burberry die perfekte Gelegenheit mit ihr zu connecten und zusammenzuarbeiten.

Christopher Bailey & Riccardo Tisci: Interessante Interviews

Die beiden Designer Christopher Bailey und Riccardo Tisci sind beide Revolutionäre bei dem Unternehmen Burberry. Bailey, der die Firma aus einer Krise wieder nach ganz oben brachte und Tisci, der Burberry zur Zeit mit seinen Street Styles auf eine ganz neue Ebene bringt. In Zwei Videos sind die beiden in kurzen, aber spannenden Interviews zu sehen.

Designerlegende Christopher Bailey über den bekannten Trench Coat

Eben so ikonisch wie der bekannte Trench Coat von Burberry ist auch der Designer Christopher Bailey, der die Marke Anfang der 2000er Jahre aus einem Tief herausholte und sie zudem machte, was sie heute ist. Über 15 Jahre revolutionierte er den Stil des Hauses auf seine Weise und hatte dabei einen riesigen Erfolg – Eines, was dabei jedoch immer gleich blieb, ist der legendäre Trench Coat, welcher seit dem Beginn des Unternehmens 1856 im Sortiment ist und wahrscheinlich auch immer sein wird. Mit dem Fashionmagazin von Mr Porter sprach der Brite über den Trench Coat und warum dieser ein absolutes Must-Have in jedem Kleiderschrank ist.

Elevator Interview im Burberry Headoffice – Riccardo Tisci und Models

Inspiriert von der bekannten Elevator-Pitch Methode, filmte Burberry für seinen Youtube Kanal ein Interview-Format, bei dem alle Mitarbeiter, die den Lift betreten zu Burberry und der Show befragt werden. Unter anderem tritt auch Chefdesigner Riccardo Tisci in den Lift und wird über die Show ausgefragt. Allerdings bleibt dieser geheimnisvoll und verrät nicht all zu viel. Auch Models der Show sind im Aufzug anzutreffen und man bekommt vielleicht erste Ideen, wie die Show aussehen könnte. Mit dem Format schafft es Burberry definitiv Spannung vor der Fashionshow aufzubauen und sorgt mit dieser einzigartigen Idee ebenso für Unterhaltung.

Die interessantesten Fragen & Antworten zu Burberry

Über die beliebte und bekannte Marke Burberry gibt es natürlich einige Fragen. Die meist gestellten Fragen und Antworten findest du hier.

Wo werden Burberry Schals hergestellt?

Die bekannten Burberry Schals werden in London produziert.

Was ist Burberry Prorsum?

Burberry Prorsum ist die Laufsteg-Kollektion des Unternehmens im oberen Preissegment.

Was ist Burberry für eine Marke?

Burberry ist eine 1856 von dem britischen Textilkaufmann Thomas Burberry gegründete Modemarke im oberen Preissegment, die bis heute besonders für ihr  geschütztes Check-Karomuster international bekannt ist.

Mehr zu Burberry findest du unter anderem hier