Beiträge

The Model Book: Model werden mit Tipps & Insights!

The Model Book: Model werden hat jetzt noch 8 Bonus Seiten mit den besten Modelagenturen in Deutschland! Handgeschrieben über viele Monate, mit ausführlicher Recherche, einfachen Schritten und vielen Insider Tipps für Models! Das Buch umfasst mehr als 200 Seiten!! Alles zum Thema “Modeln” und “Model werden”. Vielleicht das neue Standardwerk. In THE MODEL BOOK lernst du in verschiedenen Kapiteln, Schritt für Schritt, nacheinander aufgebaut, die gesamte Werbebranche und ihre speziellen Besonderheiten kennen. Als Model, besonders als junges Model, musst du am Anfang deiner Karriere auf viele Details achten. Was heißt das? Wer die falschen Jobs annimmt, nicht die richtige Agentur findet oder sein Bock in die falsche Richtung aufbaut, kann sich schnell eine größere Karriere verbauen. Models haben auch nur wenige Jahre um die wichtigen Steps zu erreichen. Je besser du als New Face auf diese Zeit vorbereitet bist, desto leichter wird es dir fallen, in der Branche Fuß zu fassen und als Model Geld zu verdienen. Im Model Buch lernst du deshalb Kapitel für Kapitel und Schritt für Schritt, wie du dich auf den Start in deine Modelkarriere vorbereiten kannst.

The Model Book: Model werden im Überblick

Im ersten Kapitel wirst du alles über die unverzichtbaren mentalen Stärken eines Models lernen. Welche Voraussetzungen musst du, ganz abseits der oft perfekten Maße mitbringen, um als Model bei Fotoshootings und bei Werbevideo Drehs zu überzeugen?

Selbstvertrauen und Organisation: Das A&O für Models

Hier kommt es für dich vor allem auf das eigene Selbstvertrauen an, vier Eigeninitiative und Selbstorganisation. Als Model wirst du schon in jungen Jahren auf Reisen geschickt. Sei ist mit 15 Jahren in die nächste Großstadt, mit dem Flugzeug von Frankfurt nach Hamburg oder nur wenige Monate und Jahre später quer durch Europa und die Welt. Als Model, besonders in der High Fashion Welt und in der Haut Couture, steht die der internationale Weg immer offen. Wenn du deine Chancen früh genug ergreifst und ich selbst perfekt darauf vorbereitest, kannst du es weit bringen. Ganz anders als im Fernsehen, geht es bei echten Topmodels weniger um die Story, Drama und Selbstinszenierung. Für Models geht es um die absolute Willensstärke und den Glauben an sich (dich!) selbst. Wie du schon in den nächsten Kapiteln im Buch lernen wirst, stehen die als Model viele Prüfungen bevor! Absolutes Vertrauen ist absolute Priorität für deinen Modelagent und deine Modelagentur.

Die perfekte Modelagentur für New Faces

Mutteragenturen, Modelagenturen, Modelagenten, Boutique Agenturen und Booker – What?!

Bevor es zum großen Thema der Model Castings geht, der ersten Showrooms und Jobs, geht es im Buch um die Suche der perfekten Agentur. Jede Modelagentur hat ihr eigenes Portfolio und ihren eigenen Kundenkreis. Oft sind Modelagenturen sehr spezialisiert auf ein bestimmtes Gebiet (Werbung, High Fashion, etc.). Auch die größe von Agenturen ist unterschiedlich. Es gibt einzelne Modelbooker, die kaum einer kennt, die aber beste Kontakte haben und nur mit 5-15 Models arbeiten. Es gibt kleine Agenturen, große Agenturen mit hunderten Mitarbeitern und riesige internationale Modelagenturen wie IMG oder ELITE.

Im Allgemeinen kannst du Modelagenturen so unterscheiden: Es gibt internationale Agenturen, nationale Agenturen und regionale Modelagenturen. Je internationaler eine Modelagentur ist, desto strenger sind die Anforderungen an deine Maße, desto höher sind aber auch die Voraussetzungen um bei dieser Modelagentur als Model angenommen zu werden (Erfahrung, Bildmaterial, usw.). Bei nationalen Agenturen, geht es sehr häufig um Werbung (Supermärkte, Versicherungen, usw.), hier ist es nicht allzu entscheidend eine perfekte Figur zu haben, mit dem perfekten Proportionen und der exakten Körpergröße. Die Maße in nationalen Märkten weichen also von denen der internationalen Norm ab. Für Models, die in regionalen Bereichen arbeiten, zählen die Maße noch weniger. Hier geht es oft um kleinere Jobs und kleinere Messen (Hostess). Als internationales High Fashion Model, willt du natürlich zu den großen Brands, dafür musst du dich natürlich perfekt vorbereiten!

Seriöse Modelagenturen: Agentursuche und Model Bewerbung

Damit du die beste Agentur für dich und deine Voraussetzungen findest, lernst du im Buch, wie eine perfekte Model Agentur Bewerbung aussieht und wie du die beste Modelagentur für dich findest! Hier werden außerdem viele Fragen geklärt, zum Beispiel, ob du für deine Bewerbung viel Fotomaterial brauchst Die einfache Antwort ist: Nein, du brauchst nur Polaroids. Die Model Scouts in Agenturen haben einen sehr geschulten Blick und können durch ihre jahrelange Erfahrung, schon anhand einfacher Polaroids erkennen ob du Potenzial für die Agentur hast oder nicht. Polaroids sind super einfache Fotos mit dem Smartphone, im Tageslicht. That’s it. Wenn du wissen willst wie du perfekte Polaroids für deine Bewerbung machst, lies hier mehr zum Thema: Model werden. Für deine Bewerbung brauchst du auch keine langes Anschreiben oder zu beschreiben, wie motiviert du bist! Es reichen wenige, stichpunktartige Informationen. Das sind in der Regel dein Name, dein Wohnort, deine Kontaktdaten und drei bis vier Fotos. Dazu notierst du deine Maße: Deine Körpergröße, Hüfte, Taille, Po und deine Schuhgröße.

Deine Modelmappe: Die besten Fotos für Castings & Jobs

Wenn du die perfekte Model Agentur für dich gefunden hast, geht es los mit den ersten Testshootings bei Fotografen! Natürlich wird dir deine Modelagentur sehr dabei helfen, dass du nur an die besten Fotografen kommst. Außerdem schaut deine Agentur, dass du vielfältiges Material für deine Modelmappe bekommst. Viele machen den Fehler, sich rein auf “Fashion Fotos” zu fokussieren. Besonders, wenn keine Agentur im Hintergrund ist, die dich als Model berät. Mein Tipp: Als Model solltest du immer darauf achten, dass deine Modelmappe so facettenreich wie möglich ist. Nicht jeder Kunde kann sich direkt vorstellen, was man aus dir als Typ machen kann. Die Fotos helfen dem Kunden dabei, seine Entscheidung zu treffen. Je umfangreicher dein Foto Portfolio in der Modelmappe ist, desto wahrscheinlicher ist die Chance auf eine Buchungen durch Kunden.

Irgendwann ist dein Book so voll, dass du die Qual der Wahl hast. Welches Foto nehme ich in die Mappe, welches nicht? Bei Profi Models ist die Mappe irgendwann so stark, dass sie immer häufiger direkt gebucht werden. Direct Bookings sind sehr gut, weil du dafür kein Casting besuchen musst und in keiner Vorauswahl bist. Du musst dir auch keine Tage freihalten (“Option”), du wirst direkt vom Kunden zu einem Termin gebucht!

Testshootings bei Fotografen: Modelmappe aufbauen und Jobs gewinnen

Damit du deine Modelmappe perfekt aufbaust, lernst du im Buch auch, wie du dir selber Testshootings (in Deutschland auch TFP Shootings genannt) bei Fotografen besorgt. Da ich als Modelagent täglich mit Testshootings für unsere Models zu tun habe, stelle ich hier ein paar wertvolle Tipps zusammen, wie du Fotografen im Idealfall anschreibst. Warum? Mit dem richtigen Anschreiben steigt deine Chance auf gute Testshootings. Dafür gibt es ein paar kleine Tricks, die ich dir im Buch verrate. Prinzipiell lässt sich sagen, dass du dich mit dem Fotografen kurz beschäftigen solltest, statt ihm oder ihr “nur” zu schreiben. Außerdem solltest du ein passendes Moodboard erstellen. Je interessanter das Shooting für den Fotografen deiner Wahl ist, je zeitsparender das Shooting ist, desto höher ist deine Chance auf das Testshooting! Schau dir deshalb gut an, was der oder die Fotografin schon gemacht hat und was nicht.

Testshooting solltest du allerdings nicht zu viel machen. Wenn ich täglich ein neuer Fotograf auf Facebook und Instagram postet, sinkt dein Marktwert unter Umständen schnell. Warum sollte ein großer Kunde noch viel Geld bezahlen, wenn dich “jeder” Fotograf umsonst fotografieren darf? Mit einer professionellen Modelagentur im Rücken, bekommst du natürlich direkt Tipps und die besten Kontakte, damit du dich so exklusiv wie möglich hältst!

Wenn du dich selbst und seine Mappe kümmerst, solltest du darauf achten, dass du die Fotografin so aus willst, dass sie dein Portfolio erweitern. Wenn du bereits fünf Fotostrecken mit “Fashion” hast, solltest du vielleicht etwas Neues probieren! Damit du das schaffst, bekommst du alle Tipps für das perfekte Anschreiben an Fotografen.

Jobs, Jobs, Jobs: Willkommen in der Model Welt

Daily Business. Geschafft! Du hast dich gut auf das Model sein vorbereitet, eine gute Bewerbung geschrieben, eine seriöse Agentur gefunden, deine Modelmappe aufgebaut und ausgebaut, bekommst du die ersten Castings und voila: Die ersten Jobs! Die Aufgaben sind dann sehr umfangreich und vielfältig. Ganz anders als im normalen Büroalltag, hast du nicht täglich mit denselben Aufgaben zu tun. Du wirst auch nicht jeden Tag arbeiten. Manchmal hast du Freizeit, manchmal wirst du reisen, manchmal bist du schon einen Tag früher vor Ort für das Fitting. Zwischendrin studieren viele junge Models, schnell hast du also einen Fulltime Job! Besonders wenn du ins Ausland gehst.

Zunächst wirst du deine Karriere aber mit kleinen Jobs für online Shootings beginnen, du wirst auf Showrooms arbeiten, vielleicht ein paar Onlineshop machen und deine ersten Werbespots bekommen. Wenn du soweit bist, verdienst du genug Geld um dir zu professionelle Fotografen zu leisten und um die deine Modelmappe durch neue Fotostrecken von top Fotografen auf einen noch höheren Stand zu bringen! Mit neuen Fotos bekommst du dann wieder bessere Jobs. Irgendwann ist es soweit und wenn deine Modelmappe voll genug ist, kann dich deine Agentur auch für das Ausland in ihren Partneragenturen vorschlagen. So kannst du auch als junges Model schnell in die internationalen Metropolen, nach Mailand, Paris und New York kommen. Viele Models gehen mittlerweile aber auch nach Asien, nach Shanghai und Hongkong. Manche gehen aber auch in die großen Produktionsstätten wie Istanbul. Der Traum aller Models bleiben aber die Big Four: London, Paris, Mailand und New York.

Nach dem Job: Gesundes Leben und Beauty

Der Job eines Models ist echt anstrengend! Deshalb gibt es ein weiteres Kapitel, dass sich nur damit beschäftigt, wie du dich gesund ernährst und wie du gesund lebst. Dazu bekommst du tolle Beauty Tipps, wie du dich, deine Haut und deine Haare auch während anstrengender Jobs und bei vielen Reisetagen pflegst. Du hast viele Shootings, viele Termine und findest oft nicht die Zeit dir etwas Frisches zu kochen. Dann musst du weiter zum nächsten Shooting und hast vielleicht noch Overtime. Nach elf Stunden Shooting und “Smiling” kommst du absolut KO ins Hotel zurück. Die besten Tipps, wie du dich trotzdem fit hältst, findest du im Buch! Das Buch zeigt dir also nicht nur, wie du Model werden kannst und was du als Model so erleben wirst, du bekommst auch praktische Tipps für die Zeit nach den Jobs.

Nachdem du dich selbst noch im harten Alltag eines Models fit halten kannst und dich gesund ernährst, gehen wir einen Schritt weiter: Networking! Wenn du auf Modeschauen unterwegs bist oder auf Fotoshootings, sind oft sehr modeaffine Menschen dabei. Deshalb ist es gut und wichtig, wenn du dich bei den absoluten Basics ein wenig auskennst. Smalltalk ist immer wichtig! Egal ob auf der Fashion Week oder in deiner Modelagentur. Deshalb wird mit sich ein gesamtes Kapitel dem Thema der Mode. Wo kommt die Mode her, warum gibt es sie eigentlich? Ist Mode nur Kleidung oder ist Mode mehr? Wie beeinflussen uns Trends? Wer setzt Trends? Außerdem geht es um die beiden wichtigen Teile der Mode: Haute Couture und Pret-a-Porter. Beide Modestile sind für Designer, sowie für Models und die gesamte Werbeindustrie und Produktion hinter der Mode sehr wichtig.

Moden ändern sich zu jeder Zeit. Deshalb finden die Fashion Week in den Modemetropolen nicht nur einmal im Jahr statt. In Paris, Mailand und New York gibt es häufiger große Mode Events! “Spring/Summer”, “Autumn/Winter”, “Prefall”, “Fashion Week Mens”, usw. Ständig werden also neue Kollektionen der Modedesigner vorgestellt. Währendessen wirst du Backstage vor, während und nach den Shows immer wieder auf Mode zu sprechen kommen. Damit du Bescheid weißt, worum es als Model bei Haute Couture und Pret-a-Porter
geht, zeig dir das Buch im Kapitel über die Trends und Moden!

Modeln werden im Ausland: Perfekte Maße, harte Arbeit und Fleiß

Jetzt hast du alles gelernt um es in Deutschland als Model zu schaffen! Für die Besten der Besten geht es jetzt weiter, ins Ausland! Hier wirst du die große Modelwelt kennenlernen. Zunächst ganz klein, mit anderen Models in einer großen Model WG. Später, wenn du die ersten Agenturen von dir überzeugt hast und für die folgende Saison wieder gebucht wirst, auch neue Agenturen kennenlernst und dein Terminplan immer voller wird, hast du es geschafft. Jetzt kannst du die Welt kennenlernen, kannst reisen und lernst täglich interessante Menschen auf Jobs kennen. Das ist der Traum aller Nachwuchs-Models. In den großen Medienzirkus wollen alle, wenn sie sagen “Ich will Topmodel werden!”

Der Weg dahin ist lang und wie Kapitel 1 beschrieben, ist Erfolg vor allem mit der mentalen Kraft eines Models verbunden. Du musst dir selber treu bleiben, du musst an dich glauben! Das nicht nur für ein paar Wochen, sondern für Jahre. Selbst die größten Topmodels in dieser Welt und Supermodels der Victoria’s Secret Shows, haben ein paar Jahre gebraucht um wirklich Erfolg zu haben und Bekanntheit zu erlangen. Sie haben sehr früh begonnen, wurden teilweise sehr früh von Scouts entdeckt und haben sich jahrelang, zuerst neben der Schule, dann Vollzeit, hochgearbeitet, bis zu den “Superstars”, die sie heute für viele sind.

Das Model Buch für alle: The Model Book

Nicht jedes Model wird den Weg der High Fashion und der internationalen Werbewelt gehen. Das Buch gibt auch Models auf nationalen Märkten einen sehr informativen Einblick, so dass du auch als “Commercial” Model viel Wichtiges mitnehmen kannst. Du lernst viel über die Agentursuche, wie du deine Modelbook richtig auf- und ausbaust, wie du die perfekten Fotografen findest, welche Jobs auf dich zukommen und welche Möglichkeiten du hast, um als Model Karriere zu machen! Ich habe mehrere Monate an dem Buch geschrieben und dafür auch interessante Leute getroffen, sowie Modefotograf Oliver Rudolph. Ein Teil der Arbeit entstand auch in der Zusammenarbeit mit Michelle Hamacher. Ich danke euch sehr und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit! Mit dem Buch geben wir jungen, neuen Model einen realistischen Einblick in die Modebranche und wünschen jeden einzelnen von euch viel Erfolg und das Allerbeste für deinen individuellen Weg!

Buch Empfehlungen von Models

Agentur Empfehlungen

In der neuen Auflage findest du nicht nur alle Themen sondern auch noch über fünfzig Empfehlungen für Modelagenturen in Hamburg, Berlin, Köln/Düsseldorf und München.

Autor: Stephan M. Czaja, Inhaber und Modelagent bei CM

Nach vielen Publikationen über Medien, ist THE MODEL BOOK mein erstes Werk für Models. Es geht um „Model werden“ aber auch um dein „Wirken in Medien“. Selbstvermarktung nimmt einen großen Teil ein, auch der richtige, erste Umgang mit Medien. In der Modelagentur erreichen uns täglich viele Fragen. Das Buch soll Nachwuchs-Models bzw. New Faces einen guten und optimalen Einstieg ermöglich, mit guten Agenturen und guten Jobs.

Training für Los Angeles, Mailand, Toyko & Co #INTERVIEWS

Es ist wieder soweit – die jungen Models kommen aus Berlin, München, Hamburg, der Schweiz und noch weiteren Orten zusammen, um am Model Coaching teilzunehmen. Die New Faces von Cocaine Models lernen dort mehr über ihre Ausstrahlung, Körpersprache und wie sie allgemein besser bei den Kunden ankommen. Wir haben das Coaching für euch begleitet und durften von dem Model Coach Lutz Marquardt und den Models ein paar interessante Eindrücke mitnehmen.

Topmodel von Germany? Real Life & Coaching vor dem Schulende

Jedes Model fängt einmal klein an. Bei dem diesjährigen Modelcoaching gibt das Model und Coach Lutz Marquardt den New Faces von Cocaine Models Tipps und Tricks rund um das Thema modeln. Wie können sie besser vor der Kamera posen? Was macht den besten Eindruck, sobald du einen Raum betrittst und was sagt deine Körperhaltung über dich aus? All das und mehr verrät der Coach den jungen New Faces, um sie so noch besser aus die Modelwelt vorzubereiten.

Training für Los Angeles, Mailand, Toyko & Co #TEASER

Model Coaching – Endlich ist es wieder soweit, unsere New Faces aus ganz Deutschland treffen sich zum Model Coaching. Mit der Hilfe vom Model Coach Lutz Marquardt lernen sie Tipps und Tricks rund um das Thema Posing, Ausstrahlung, Catwalk und mehr. Hier schon einmal ein kleiner Teaser für euch. Das ganze Video findet ihr am Sonntag auf unserem Youtube-Channel oder hier im Blog!

Model Coaching für 2019: School’s out

Modelagentur ab 30 – Model werden mit 30+ Jahren

Du bist auf der Suche nach einer Modelagentur ab 30 Jahren? Bei uns und anderen Agenturen findest du auch als Model über 30 Jahren dein Zuhause. Den großen Unterschied  macht vor allem die Vorerfahrung, hast du bereits als Model gearbeitet und Kenntnisse, Referenzen und Kunden vorzuweisen oder startest du komplett neu?

Modeln ab 30 mit Vorerfahrung

Wer bereits als Model Erfahrung gesammelt hat auf Fotoshootings, für Werbefilme oder auch Modenschauen, für den ist der Einstieg in die Modelagentur natürlich wesentlich einfacher. Viele Agenturen, auch wir, sind auf der Suche nach guten Models ab 30 Jahren. Denn auf dem Weg von dem ersten Laufsteg mit 16 oder 17 Jahren, bleiben nicht alle in Modelagentur sondern studieren, arbeiten in einer Medienagentur oder werden ganz anders Mediziner und Ärzte. Nicht jeder bleibt also dabei, deshalb ist es auch für Modelagenturen so wichtig gute Models ab 30 Jahren zu finden. Denn in der Werbung brauchen wir euch! Für neue Modekollektionen, Präsentationen auf Modenschauen aber auch Fotoshootings für Onlineshops, Instagram bis hin zu Videodrehs für YouTube oder auch TV-Werbespots bzw. Spots für Kinos. Du siehst schon wie vielfältig die Palette an möglichen Jobs ist, die du als Model mit 30 Jahren machen kannst.

Modeln ab 30 ohne Vorkenntnisse und Erfahrung

Wenn du mit 30 Jahren Model werden willst und bisher noch keine Vorerfahrungen hast bzw. Kenntnisse aus der Branche, wird es schon etwas schwieriger! Das ist aber ganz normal und bei jungen Models ganz genauso, denn natürlich gibt es wesentlich mehr Models ohne Erfahrung, die gerne ihren Traum verwirklichen wollen. Deshalb lohnt es sich für dich, wenn du dich gut auf diese Bewerbung vorbereitest. Schwierig ist der Prozess nicht, schau dir hier an wie du dich am besten in einer Modelagentur bewirbst, das Modelagentur Anschreiben.

Was sind die optimalen Voraussetzungen für Models ab 30?

Das allerwichtigste ist, dass du einen Job hast, indem du dir flexibel frei nehmen kannst. Wenn du z.b. spontan einen Job rein bekommst für die nächste Woche und am Dienstag nach Paris musst, musst du unter Umständen schon Montag Abend abreißen. Könntest du dir heute spontan für nächste Woche frei nehmen? Das ist eine der ersten wichtigen Fragen, deine zeitliche Flexibilität für Jobanfragen und Kunden.

Wenn du diese Frage mit Ja beantworten kannst, dann geht es im nächsten Schritt zum Wohnort. Idealerweise wohnst du nah an deine Agentur bzw. an deinem potentiellen Kunden in Berlin, Hamburg, München oder Düsseldorf und Köln. Dadurch kannst du relativ flexibel auf die Jobs und du kannst auch noch zusätzlich spontan auf Castings, z.b. in Berlin Mitte. Wenn dein Wohnort 3 Stunden von der nächsten Großstadt entfernt ist, wird es für dich relativ schwierig solche Möglichkeiten wahrzunehmen. Dadurch sind natürlich deine Chancen auf Jobs im Verhältnis zur Konkurrenz geringer.

Der dritte wichtige Punkt, den du dir vorab mit einem Ja beantworten musst, ist die Motivation.

  • Hast du den Ehrgeiz dich wirklich voll und ganz darauf zu konzentrieren dir über die Monate und Jahre ein eigenes Model Book aufzubauen?
  • Würdest du Zeit und Geld investieren um selbständig an neue Fotostrecken zukommen, wie dein Book verbessern?
  • Würdest du Zeit und Geld investieren um z.b. auf ein Casting fahren zu können, würdest du das auch bei 10 Castings tun?
  • Wenn ein Job im Ausland ruft, würdest du ihn annehmen?

All diese Fragen und noch mehr musst du dir beantworten, denn Modeln in einer der großen und renommierten Modelagenturen bedeutet volles Engagement im Buchungsfall.

Model Bewerbung

Wenn du all diese Fragen zunächst mit einem klaren Ja beantworten kannst, dann freuen wir uns natürlich auf deine Model Bewerbung. Schick uns deine Kontaktinformationen und deine Fotos, wir freuen uns sehr. Alle Informationen findest du hier:

Modelagentur Englisch

Modelagentur auf Englisch heißt Model Agency bzw. Modeling Agency. Umgangssprachlich verwendet man im englischen Raum die Bezeichnung modeling Agency. Es gibt noch viele  weitere englische Fachbegriffe, die man als Model unbedingt kennen sollte.

Die wichtigsten englischen Begriffe in Modelagenturen

Schon vor einiger Zeit haben wir in unserem Blog einen Beitrag zum Thema “Die wichtigsten Begriffe, die du als Model kennen solltest.” veröffentlicht.  Egal ob es um ein Model Casting, um ein Fotoshooting oder auch um den ersten Besuch in einer Modelagentur geht, es gibt verschiedene Begriffe, die du kennen solltest. Für einen Smalltalk mit Teammitgliedern, anderen Models, aber auch um die Anweisungen zu verstehen, ist das Verstehen dieser Begriffe Gold wert. Schau dir hier unsere Liste mit den wichtigsten Begriffen an.

Englisch für eine Internationale Karriere

Wenn du als Model eine Internationale Karriere anstrebst und nicht nur in den deutschen Metropolen wie Berlin, Hamburg, München, Köln und Düsseldorf arbeiten willst, sondern weltweit in Paris, Mailand, Los Angeles und Shanghai, dann solltest du unbedingt gut Englisch lernen. Denn durch die englische Sprache öffnen sich viele Türen für dich. Als Model solltest du deshalb immer daran denken, deine sprachlichen Fähigkeiten auszubauen. Viele Teammitglieder sind international vertreten und irgendwann bist auch du auf Reisen. Deshalb lohnt es sich, wenn du dich in der Schule schon so gut wie möglich auf das Model werden vorbereitest.

Modelagentur Anfänger

Die meisten, die nach einer Modelagentur suchen, sind absolute Anfänger, klar! Doch was heißt es eigentlich als Model Anfänger zu sein? Im Prinzip gibt es im Modeln zwei Stufen, die erste Stufe ist das junge Alter von 14 bis 17 Jahren, in dem man herausfindet, ob man den Job wirklich machen will. Viele haben ein falsches Bild vom Modeln und denken, dass sie ohne Arbeit direkt auf das Cover der Vogue, Elle oder Harper’s Bazaar kommen. Falsch. Modeln ist ein sehr anspruchsvoller Job, der sehr viel Ehrgeiz erfordert, Motivation, Durchhaltewillen und bei den großen Castings, z.b. in Mailand, Paris oder auch in Berlin und Hamburg, Durchhaltewillen. Denn, als Model bist du immer von starker Konkurrenz Umgeben. Jedes Jahr wollen 10.000 Menschen Model werden. Die wirklich guten bewerben sich in den top Agenturen, viele nehmen an TV Castingshows Teil und ein weitaus größerer Teil versucht es auf Internetplattformen.

Der beste Weg ist immer ein seriöses Modelmanagement, denn es geht nicht um den einmaligen TV-Auftritt sondern um eine nachhaltige Karriere. Die gezielte Förderung am Anfang bis hin zum Ende, Tipps vor dem großen ersten Job und natürlich auch der gesamten Verwaltung sowie der nachträglichen Wahrung von Nutzungsrechten. All das gehört zu einem guten Management dazu und deshalb solltest auch du dich für eine der renommierten deutschen Modelagenturen entscheiden. Unsere Agentur wurde z.B. im Jahr 2017 und direkt in Folge 2018 von der Bravo Girl zu einer der Top Empfehlungen für Deutschland gevoted. Damit hast du die besten Kontakte zur Modewelt aber auch zu Werbung. Doch fangen wir ganz am Anfang an.

14 bis 17 Jahre Modelmappe Aufbau, Schule & erste Jobs

Wenn du jung bist, startest du in der Regel mit 14 oder 15 Jahren und schickst deine erste Model Bewerbung zur Agentur. Wie eine Model Bewerbung aufgebaut ist, kannst du dir in unserem Beitrag ansehen.

Wenn du Rückmeldung von einer Agentur bekommst, herzlichen Glückwunsch! Denn schon das ist ein erster großer Schritt. Top Agenturen bekommen täglich 30, 40, bis zu 70, 80 Bewerbungen. In einer Woche, in einem Monat kommt da extrem viel zusammen. Deshalb ist bereits der Rückruf eine Modelagentur für dich ein erster großer Erfolg!

Aufnahme und Entwicklung für Anfänger

Am Anfang stehst du in Konkurrenz mit verschiedenen neuen Models, viele kämpfen um Jobs, Fotoshootings und Kunden. Doch bevor du überhaupt die Chance dazu kriegst, brauchst du erste Erfahrungen durch Fotoshootings und Model Coachings. Denn wenn du für große Kunden arbeitest, auf internationalem Niveau, muss direkt der erste Job sitzen und es darf nicht so wirken, dass du totaler Anfänger bist. Obwohl du ehrlich sagst, dass du heute deinen ersten Job hast, darf es dir keine ansehen. Deshalb ist es so wichtig, dass du dir zunächst eine gute Modelmappe aufbaust um die ersten Erfahrungen zu sammeln.

Aufbau der Modelmappe

Damit deine Modelmappe immer vielfältiger und stärker wird, vermittelt dir deine Agentur erste Testshootings mit guten Modefotografen. Sie helfen dir dabei, dass du kein einseitiges Book bekommst, sondern verschiedene Strecken kombinierst. Sportlich, High Fashion, schwarz-weiß, Portrait, Gruppenfotos, du brauchst eine starke Marke um bei der großen Konkurrenz an Models mithalten zu können! Deshalb ist der Aufbau deiner Modelmappe so wichtig. Lies dir hier mehr durch zum Thema Modelmappe

//// Link einfügen zu Modelmappe

 

Hier trennen sich bereits die, die den Job ernst nehmen und pünktlich auf dem Testshootings erscheinen, gute Ergebnisse abliefern und auch Fotografen zufriedenstellen, durch professionelle Arbeit. Diese Phase ist relativ lang und parallel zur Schule wirst du wenig Jobs machen, da du zunächst eine gute Modelmappe kommst und natürlich auch die zeitliche Flexibilität um z.b. Jobs in anderen Städten wahrnehmen zu können. Das kommt ins der 2.

Deine ersten Jobs

Deine ersten Jobs als Model werden hauptsächlich für kleine Fotoshootings sein, z.b. für Online-Shop und E-Commerce aber auch für Instagram und Lookbooks. In diesen ersten Jobs kannst du deine Professionalität unter Beweis stellen und auch zeigen, dass du mehr kannst als nur gut aussehen. Denn irgendwann kommen die ersten Bewegtbilder hinzu, z.b. für kleine Videoclips. Diese kleine Videoclips werden vielleicht irgendwann zu ganzen Werbespots, vielleicht sogar mit Sprechanteil. Spätestens hier musst du nicht mehr nur das gute Aussehen abliefern sondern auch können, z.b. in Emotionen aber auch im agieren mit anderen Personen. Stell dir z.b. einen Werbespot für einen großen Möbelhändler vor, der in einer Familiensituation darstellen will, wie bequem die neue Wohnzimmereinrichtung ist. Dein Job ist es als Model, die junge Tochter zu spielen, die eigentlich gar kein Bock auf einen Abend mit der Familie hat aber weil das Sofa so gemütlich ist, bleibt sie doch die ganze Nacht zu Hause! Ihr spielt also eine glückliche Familie, agiert miteinander, 3 Emotionen und Gesichter müssen also auf dem Foto und in der Videokamera zum selben Moment perfekt sitzen. Diese und weitere Herausforderungen warten auf dich als Anfänger in einer Modelagentur. Je mehr Jobs du machst, desto selbstsicherer wirst du und desto besser!

Nicht jeder hat diesen Ehrgeiz und so hören viele auf diesem Weg auf, so dass am Ende vielleicht nur noch 20 bis 30% da bleiben, die unbedingt Model werden wollen! Warum? Modeln ist ein anspruchsvoller Job. Niemand wird über Nacht zum Star und die Konkurrenz ist groß. Nur wer sich darauf einlässt und es als unternehmerische Herausforderung sieht, wird bestehen und hat die Möglichkeit die große Welt kennenzulernen.

Modelagentur Kinder – Die perfekte Kindermodelagentur finden

Du bist auf der Suche nach einer Kindermodelagentur? Eine Kindermodelagentur unterscheidet sich von einer Modelagentur für Erwachsene und Teenager. Woran liegt das? Insbesondere durch die speziellen gesetzlichen Auflagen zu Arbeitszeiten und Prüfungen haben sich einzelne Agenturen auf die Vermittlung von Kindermodels spezialisiert. In Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf oder auch München gibt es gute Ansprechpartner für Models im jungen Alter. Besonders für Eltern ist es wichtig eine seriöse Kinderagentur zu finden, der Sie vertrauen können.

Wie arbeitet eine Kindermodelagentur?

Genauso wie jede Modelagentur kann man sich auch Kindermodelagenturen um ihre vertretenen Models. Zunächst heißt das aber immer Management und Kontaktpflege, wie in jeder Firma. Die Modelagentur ist dafür da, Kunden zu finden, diese zu halten und deren Jobs zu verwalten. Je besser eine Modelagentur sich um die Verwaltung der Kunden aber auch ihre Models kümmert, desto renommierter ist sie. Die Arbeit in einer Agentur ist also heutzutage sehr Computer lastig. Termine werden geplant, E-Mails verschickt, Mood Boards für Fotoshootings oder auch Polaroids für Kunden, auf denen sie sich einen natürlichen Eindruck vom Model machen können.

Je besser eine Agentur aufgebaut ist, desto mehr Anfragen bekommt sie jeden Tag. Diese Anfragen werden dann von kompetenten Modelagentur, im Fachbegriff Booker, angenommen und bearbeitet. Er oder sie trifft dann die Auswahl, welche Models für den Kunden bzw. den Job vorgeschlagen werden. Dabei geht es aber zunächst einmal verschiedene Parameter abzuschrecken und Informationen einzuholen. Angefangen von den Rahmendaten des Fotoshootings, von der Adresse bis hin zum Start und Endzeitpunkt, über die Reiseplanung und das Management von Flügen und Hotels, bis hin zu den Nutzungsrechten in verschiedenen Medien, Zeiträumen und auch Territorien bzw Ländern.

Am Ende entscheidet sich der Kunde für eines der Models aus der Agentur oder einer anderen Agentur. Wenn die Entscheidung getroffen ist, wird das Model sofort benachrichtigt bzw. bei einer Kinderagentur natürlich auch die Eltern!

Welche seriöse Modelagenturen gibt es für Kinder?

Wenn du auf der Suche nach einer Kindermodelagentur in Deutschland bist, dann können wir dir unter anderem diese Liste hier empfehlen:

Worauf sollte ich bei einer Kindermodelagentur achten?

Ganz grundsätzlich sollte eine Modelagentur kein Geld kosten, das heißt, dass du nie für die Aufnahme in eine Modelagentur Geld bezahlen musst. Modelagenturen stellen das Netzwerk, so wie du deine potentielle Arbeitsleistung stellst für Fotoshootings oder Werbung. Solange niemand Geld verdient hat, sollte also auch niemand Geld zahlen müssen. Das ist ganz wichtig!

Manche Agenturen nehmen einen kleinen jährliche Betrag, wenn die Reputation stimmt, ist das natürlich legitim. Z.b. wenn die Agentur mit sehr großen Kunden arbeitet und man dies auch auf der Internetseite sehen kann. Das ist der zweite wichtigste Punkt, achtet auf die Reputation, das heißt, das Aussehn der Modelagentur. Werft z.b. einen Blick in den Block und schaut welche aktuellen Jobs es gibt. Schaut euch das Modelboard an und die Qualität der Fotos, am besten im Vergleich zu anderen Modelagenturen. Arbeitet die Agentur mit 500 Models oder mit ausgesuchten 50 Talenten? Desto weniger Talente einem Agentur vertritt, desto mehr kann sie sich auf ein einzelnes konzentrieren. Das ist wichtig, da große Jobs auch viel Zeit in Anspruch nehmen, Stichpunkt Reiseplanung.

Schaut euch dann im nächsten Schritt Instagram an, YouTube oder auch Facebook. Postet die Agentur regelmäßig Jobs? Sieht man Castings? Ist die Agentur aktiv? Folgen ihr Leute? Sind es ein paar tausend oder nur wenige hundert? Bedarf sind die wichtigsten Fragen die ihr euch zunächst stellen müsst. Unsere letzte und wichtigste Empfehlung an der Stelle noch, einmal betont, vergleicht auch immer mehrere Modelagentur Seiten für Kinder, so trefft ihr definitiv eine richtige Entscheidung, da ihr euch mehrere Kandidaten angesehen habt. Genauso wie ein Casting Direktor! Viel Erfolg bei der Kindermodel suche und dem ersten Anschreiben zur Modelbewerbung, hier noch einmal der Link zur Kindermodelagentur Liste.

Modelagentur Baby

Du bist auf der Suche nach einer Modelagentur für dein Baby? Unsere Modelagentur vertritt Models erst ab einem Alter von 15 Jahren bzw. schon vorbereitend im Alter von 14 Jahren. Wenn du dein Kind bereits früh in einer Agentur anmelden möchtest, dann solltest du dich an eine spezielle Kindermodelagentur wenden. Kindermodelagenturen haben einen besonderen Fokus auf der Zusammenarbeit mit Kids und Eltern. Durch besondere Gesetzgebungen für Minderjährige und Babys sowie einen höheren Grad der Fürsorge, sollte man sich stets bei einer renommierten Kindermodelagentur melden.

Kindermodelagentur Empfehlungen

In der folgenden Liste findest du Kindermodelagentur Empfehlungen in ganz Deutschland. Schau dir hier in Ruhe die verschiedenen Angebote an und wäge ab, ob es jetzt schon der richtige Schritt ist und für welche der seriösen Agenturen du dich entscheidest. Die vollständige Aufzählung findest du hier

Video Produktion und Imagefilm: So entsteht ein Werbespots – Insight!

IO Videoproduktion für Werbefilm und Social Media gibt heute Insights! Wie enstehen eigentlich Werbespots? Video Marketing hat alle anderen Formen (Pring, Billboard, etc.) in den Budgets weit überholt. Egal ob Werbespot zum Superbowl oder der Facebook Clips für regionale Supermärkte. Aber wie funktioniert die Planung, Organisation, Konzeption von Werbefilmen? In diesen Artikel werden alle Aspekte von IO Productions zusammengefasst.

Wie ensteht eine Werbespot oder Imagefilm?

Mode Marken, Online Shops, Technologie, Automobile… Werbespots brauchen alle. Denn mit Werbung kann man Produkte bekannt machen aber auch Marken. Wir geben heute einen tiefen Einblick in die Produktion und ihre verschiedenen Schritte:

  1. Storytelling: Geschichte, Emotionen und Wirkungsketten
  2. Process – Erstkontakt, Briefing und Brainstorming
  3. First Contact – Erstgespräch und Ideen Entwicklung mit der Agentur
  4. Pre-Production: Videodreh Vorbereitung von Storyboard, Equipment und Team
  5. Production – Produktionsablauf und High End Equipment
  6. Post-Production: Videomaterial Sichtung, Schnitt und Änderungen
  7. Werbevideos und Werbefilm

Weitere Artikel und Links zum Thema Video Produktion:

The Process – Erstkontakt, Briefing und Brainstorming

Im Prozess deckt man verschiedene Bereiche ab, von der ersten Kontaktaufnahme bis hin zum fertigen Videoproduktion an der Postproduktion und Abgabe in verschiedenen Formaten und Skalierungen. Je nach Anforderungen und Wünschen, ist die Herangehensweise in der Film Produktion, so wie eben im Storytelling erzählt, sehr facettenreich. Zunächst beschränkt sich aber alles auf den ersten Kontakt und das erste Briefing, worum geht es?

  1. Für welche Marke wird produziert?
  2. Was will die Marke bewerben?
  3. Ist es ein Produkt das neu erscheint oder ein bestehendes Produkt das erweitert wird?
  4. In welchen Ländern wird der Film veröffentlicht werden?
  5. In welchen Sprachen wird der Film veröffentlicht werden?
  6. Welche Medien werden angestrebt für die Veröffentlichung?
  7. Wie viel Budget steht für die Produktion zur Verfügung?
  8. Welche Video Längen und Formate werden vom Kunden erwartet?
  9. Welche Inhalte sollen transportiert werden?
  10. Ist es Teil einer größeren Kampagne?
  11. Ist der Werbefilm das tragende Medium oder „nur“ Teil der Kampagne?
  12. Welche Bedürfnisse erfüllt das Produkt / die Marke?
  13. Gibt es Konkurrenzprodukte?
  14. Wie definiert sich die Zielgruppe (demografische Merkmale)
  15. Welche Wünsche und Bedürfnisse hat diese Zielgruppe?

All diese Fragen werden beim Erstkontakt aufgeworfen.

First Contact – Erstgespräch und Ideen Entwicklung mit der Agentur

Beim ersten Briefing der anstehenden Videoproduktion sprechen wir mit unseren Kunden über die genannten Parameter der neuen Video Kampagne. Das Gespräch beschränkt sich in der Regel zunächst auf ein 30-minütiges kennenlernen – danach lässt man die Eindrücke wirken und entwickeln unterbewusst erste Rahmen für das Konzept. In diesem 30-minütgen Kick Off Gespräch hat man einen schnellen Überblick zum Unternehmen, bzw. über die Produkte und Dienstleistungen, was besonders dem Kreativ Direktor hilft, sich ein erstes unverfängliches Bild vom Projekt zu machen. Ebenso werden die Wünsche des Kunden notiert, sie sind besonders wichtig für die Planung und die ersten Gedanken. Der dritte wichtige Punkt ist die Zielgruppe, spricht man eine bestehende demografische Masse an oder ist es eine neue Ansprache von potentiellen Kunden, die aktuell noch nicht erschlossen sind? Aus diesen drei Parametern lassen sich nun die ersten Ideen generieren, wie eine mögliche Kampagne umgesetzt werden kann. Die Ideen führen dann zu einem ersten Kunden Briefing, indem die Konzepte grob vorgestellt werden. Darin befindet sich dann nicht nur der Inhalt des jeweiligen Films bzw. der unterschiedlichen Versionen sondern auch die Wirkungskette. Am einfachsten ist diese zu vergleichen mit dem Storyboard. Hier wird Schritt für Schritt gezeigt, was in den einzelnen Szenen des letztendlichen Werbeclips geschehen wird.

Wirkungskette und Storyboard: Bildsprache und Video Konzept

In kleinen, quadratischen Kästchen wird auf Papier oder im PDF-Format jede einzelne wichtige Szene benannt. Zusätzlich wird aufgezeigt, an welchen Momenten die emotionale Wirkung erzielt wird. In der Regel muss man im Werbefilm insbesondere darauf achten, dass der erste Moment sitzt. In der Regel sollte das in den ersten zwei bis drei Sekunden sein. Diesen zeitlichen Rahmen hat man nicht nur im klassischen Studien belegen können, auch die neuen Medien (wie Youtube und Facebook) setzen auf diese Faktoren.

  • Bei Facebook werden, setzt man auf Werbeanzeigen, Impressions ab der dritten Sekunde gezählt,
  • bei YouTube lassen sich die Video Ads ab der 5 Sekunden überspringen,
  • Instagram zählt ebenfalls eine Impression ab der dritten Sekunde im Video.

Hat man den Konsumenten hier nicht erreicht, wird man noch schwer zu ihm durchdringen. Deshalb muss besonders der Einstieg in die Videos gut funktionieren und den Zuschauer direkt mitnehmen!

Die vorherige Planung von Werbevideos erspart einen in der späteren Produktion natürlich extrem viel Zeit und macht die Wirkung von Videos effizienter. Dadurch lassen sich mehr Verkaufsabschlüsse erzielen aber auch mehr Reichweite generieren, weshalb die meisten Firmen in eine gute Video Produktionsfirma investieren, die Ihnen empfohlen wurde. Dank zahlreicher Empfehlungen konnten auch wir innerhalb von kurzer Zeit tolle Referenzprojekte sammeln, die wir in unserem Portfolio vereinen. Als Agentur für Videoproduktion stehen wir für Qualität, innovative Medien und den Service des vollen Vertrauens. Unsere Kunden geben uns oft freie Hand für die Produktion, damit wir das optimale für sie herausholen. In enger Absprache konzipieren wir dann die Parameter aber auch die Storyboards, wie eben beschrieben. Ist alles geplant und definiert, geht es in die Produktion der Videos!

Pre-Production: Videodreh Vorbereitung von Storyboard, Equipment und Team

Nach der Konzeption des Films, kommt man nun zur finalen Vorbereitung. Alle Absprachen wurden getroffen und dass erste Storyboard wurde vom Kunden abgesegnet. Im folgenden Schritt werden nun alle konkreten Vorbereitungen getroffen. Das Storyboard wird nicht mehr nur in seiner konzeptionellen Form vorliegen, sondern noch einmal im Details ausgearbeitet. Anhand des ausführlichen Storyboards kann man nun auch die Teammitglieder planen.

Team Planung in der Videoproduktion: Model, Make Up Artist, Stylist, etc.

Zum typischen Team in einer Video oder Werbefilmproduktion gehören nicht nur der Videograf und die Agentur sowie der Kunde, sondern auch verschiedene Akteure am Set. Je komplexer die Produktion, desto mehr Personen sind in einer solchen Produktion involviert. In der Regel braucht man abseits von Produktvideos aber definitiv ein Model.

Buchung von Models: Werbemodels für Filmaufnahmen und Nutzungsrechte

Für jedes Video braucht man ein passendes Gesicht, das zur Marke passt aber auch zu Botschaft, die vermittelt werden soll. Models sind absolute Profis auf ihrem Bereich und haben durch die langjährige Erfahrung mit Fotoshootings und Werbefilm Produktion ein Gespür dafür, geplante Emotionen gesteuert zu erzeugen. Sozusagen auf „Knopfdruck“ können sie zeigen, dass sie ein gewisses „Bedürfnis haben“, dass sie sich freuen, dass sie Trauer entwickeln, dass sie Zuneigung zeigen. Besonders in einer aufwendigen Produktion, ist so ein professionelles Model Gold wert!

Models sorgen nicht nur dafür, dass die Emotionen perfekt transportiert werden und dass die Kampagne gut aussieht, sie sorgen auch für gute Laune am Set. Durch ihre Professionalität und die positive Ausstrahlung, sorgen sie für eine allgemein gute Stimmung, was auch die Produktion beschleunigt und die Ergebnisse auf ein höheres Niveau bringt. Am Ende kümmert man sich aber nicht nur um die Buchung des Models, sondern auch um die Nutzungsrechte und um die Arbeit mit Modelagenturen. Neben dem perfekten Werbemodel braucht man aber auch noch eine Visagistin bzw. Hair und Make Up Artist.

Buchung von Visagisten: Hair und Make Up Artist für perfekte Videosequenzen und Nahaufnahmen

Auch bei der Buchung vom Visagistin kümmern wir uns um alles, verlassen Sie sich auf unseren Service und wir organisieren Experten im Bereich Haare und Make Up. Zusätzlich braucht man für viele Shootings auch noch die perfekte Kleidung, das Outfit muss sitzen! Deshalb kommt zur Buchung einer Hair and Make Up Artist noch die Organisation um die Stylisten.

Buchung von Stylisten: Outfit, Accessoires und stimmige Farben

Stylisten sind am Set, damit Outfit, Accessoires & Schmuck perfekt sitzen. Sie sorgen dafür, dass abseits von Haare und Make Up am Model alles stimmt. Gute Stylisten zu finden ist dabei gar nicht so einfach, da der Job sehr anspruchsvoll ist und gute Kontakte erfordert. Wir helfen Ihnen allerdings gern mit unseren Kontakten den perfekten Stylisten zu finden.

Buchung von Fotografen: Empfehlung für gute Produkt- und Werbefotografen

Wenn schon eine aufwendige Videoproduktion organisiert wird, empfiehlt es sich für Firmen oft direkt einen Fotografen dazuzubuchen. An diesen einem Tag sind viele Menschen vor Ort und bereits organisiert, Fotografen können diese Momente perfekt als „Backstage“ oder „Behind the scenes“ Aufnahmen festhalten. Dieses Bildmaterial kann man nicht nur für eigene PR-Maßnahmen oder Presse verwenden, sondern natürlich auch für soziale Netzwerke, sowie auf der eigenen Firmen Internetseite, dadurch hat man direkt zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Ist das Set intelligent organisiert, können Foto und Videoproduktion sogar parallel stattfinden. Das lohnt sich oft insbesondere für Firmen aus der Reiseindustrie aber auch aus der Modebranche, z.b. bei der Fotografie und Videografie von Reisekatalogen bzw. Werbefilmen für Reisen oder auch Lookbooks in der Fashion Branche. Das entstandene Bildmaterial ist vielseitig einsetzbar, eine perfekte Ergänzung zum Shooting. Von daher ist unsere Empfehlung für Videoproduktionen, direkt einen erfahrenen Fotografen dazu zu buchen.

Wir kümmern uns um Ihr Team aber auch um Ihre Video Produktion

All diese Planungen sind komplex, da wir aber auf langjährige Erfahrung zurückgreifen, sowie auf ein extrem großes Netzwerk von Fotografen, Videographen, Visagisten, Make Up Artists, Stylisten und viele mehr, können wir Ihnen auch bei aufwendigen Produktionen schnell und einfach zu perfekten Video Ergebnissen helfen! Nach der Pre-Produktion, der gesamten Planung, haben wir jetzt alles stehen! Nun geht es los, die große Produktion!

Production – Produktionsablauf und High End Equipment

Im folgenden Schritt gehen wir in die Produktion des Werbefilms. Je nach Größe der Produktion, wird alles auf einen Tag organisiert, auf mehrere Tage verteilt oder auch auf unterschiedliche Termine, mit kurzen Pausenzeiten. Insbesondere bei länderübergreifenden Produktionen, z.b. wenn die Produktion in den USA ansteht, dazu ein Flug nach Kanada und Europa, streckt sich solch eine Produktion. Als Agentur versucht man seine Expertise natürlich direkt mit einzubringen, um so die effizientesten Wege zu ermöglichen. Dadurch werden Zeiten gespart aber auch Kosten für den Kunden. Das hat für uns als Agentur immer höchste Priorität. Die Location wurde bereits im Vorfeld besichtigt und für die Produktion vorbereitet. Am Produktionstag ist man als Kunde selbst vor Ort um alles abzunehmen. Wir empfehlen auch immer, dass eine Person mit vor Ort ist. Das ermöglicht einen direkten Einblick in die Produktion und auch einen direkten Einfluss auf das Bild und Videomaterial.

Produktionsablauf: Location, Look und Teamwork

Am Beginn einer jeden Produktion versammelt sich das Team um noch einmal die letzten Details abzusprechen. Danach werden die Models von dem Visagistin vorbereitet, während Videographen das Set vorbereiten mit Helfern und Assistenz. An manchen Sets wird den gesamten Tag produziert, andere wechseln sind die Location. Mit gut organisierter Technik und hochwertigem Equipment, sind jegliche Produktionen aber schnell erledigt – Vorbereitung ist alles! Je nach Produktion kommen dann auch noch technische Geräte zum Einsatz. Hier nur schnell die wichtigsten Geräte aktueller Produktionen im Überblick.

Gimbal: Ruhige Kamerafahrten für atemberaubende Szenen

Mit dem Gimbal lassen sich Kamerafahrten simulieren, die früher aufwendig mit Schienentechnik gemacht werden mussten. Diese Technik stabilisiert die Kamera und lässt den Videographen frei arbeiten. Kurz erklärt ersetzt der Gimbal also das klassische Schienensystem. Kamerafahrten sind damit sehr smooth (ruckelfrei) und das obwohl der Videograf läuft oder sogar neben dem Schauspieler oder Model rennt. Solche Aufnahmen braucht man z.b. bei langsamen Kamerafahrten für die Automobilbranche aber auch bei Produktion für Sporthersteller, z.b. wenn der Läufer anfängt zu springen. Der Kameramann läuft im selben Moment los und fängt die Bilder ein. Früher mussten hier aufwendige und teure Schienensysteme installiert werden, heute genügt es ein hochwertiges Gimbal für die Produktion. Wie soll ich eine hochwertige Kamerafahrt aussieht, sieht man z.b. hier, trotz Felsen und Klippen, gerade Fahrten ohne wackeln.

Sony Kamera: High End Bild- und Videoqualität für Werbefilme

Die meisten Videoproduktionen benötigen heute keine riesigen Kameras mehr, Prozessoren und Chips sind so klein geworden, dass Größe kaum noch eine Relevanz hat. Moderne Kameratechnik lässt sich in extrem kleine Gehäuse packen. 80 % unsere Aufnahmen entstehen aktuell mit Sony Equipment. Dadurch gewährleisten wir unseren Kunden erstklassige Kameraqualität und hohe Brillanz in den Bildern. Dies ist besonders wichtig für Kunden die auf hochwertiges Material achten. Und darauf achten Sie sich ja auch oder?

Nachdem die Produktion erledigt ist, werden alle Materialien auf Speicherkarten doppelt gesichert. Im Folgenden geht es zurück in die Agentur um die Produktion des Videos vorzunehmen. In der Postproduktion hat man dabei drei große Steps:

  1. Sichtung des Videomaterials
  2. Schneiden und editieren des Videomaterials
  3. Änderungsschleifen des Kunden

Werfen wir nun einen genaueren Blick auf die Postproduktion von Werbefilmen. Auch hier gilt, je nach Komplexität der Materie, das heißt vom kleinen Werbefilm für Facebook, der auf 10 Sekunden konzipiertes bis hin zum Imagefilm, der für 15 Minuten läuft und für Presse, PR und interne Nutzung verwendet wird. Zusammengefasst lässt sich die Postproduktion für Sie aber so beschreiben.

Post-Production: Videomaterial Sichtung, Schnitt und Änderungen

Im diesem letzten Schritt der Videoproduktion geht es um Sichtung, Schnitt und Änderungen, in Agenturkreisen auch die „Änderungsschleife“. Zunächst starten wir mit der Sichtung des Material aus den verschiedenen Kameras.

Sichtung des Materials

Auch bei der Sichtung des Materials der videoproduktion macht sich ein guter Videograf sofort bezahlt. Er hat noch alle Schnitte im Kopf, Sequenzen und die verschiedenen Kameras, die zum Einsatz kamen. All das Material wird nun zusammengeführt und auf die besten Szenen gesichtet, diese werden in extra Spuren und Sequenzen abgelegt, so wie bei einer klassischen waren Wirtschaftsanalyse, nach A, B und C Material.

Schneiden der Videos

Nachdem das Material gesichtet wurde und in die verschiedenen Kategorisierungen eingeteilt, Beginn der Cutter mit dem Schneiden des Materials. Verschiedene Videosequenzen werden aneinandergefügt und je nach Komplexität des Videos (Endprodukt) noch mit Text befüllt oder auch mit animierten Logos oder Schriften oder Erklärungen. Das Schneiden ist ein relativ zeitaufwendiger und komplexer Prozess, doch durch eine gute Produktion, ist vieles bereits im Vorfeld geklärt und organisiert worden. Dadurch lässt sich der Schnitt im Idealfall auf ein Minimum reduzieren, sodass man so schnell wie möglich in die erste Änderungsschleife mit dem Kunden kommt. Der Rohschnitt zeigt zunächst eine erste Version, die als Grundlage gilt für die weitere Bearbeitung und Veränderung. Zunächst sollte sich der Kunde aber einen Überblick machen, damit der Grobschnitt abgesegnet wird. Erst jetzt werden die Videos final zusammengefügt und konfiguriert wenn es um Licht geht aber auch alle anderen wichtigen Einstellungen und Konfiguration des Videomaterials. Am Ende gibt der Cutter verschiedene Formate und Versionen ab. Warum?

Es gibt verschiedene Streaming Plattformen, auch das TV, dazu kommen Kinos, die gesamte online Welt und natürlich auch soziale Netzwerke. Sein es Video anzeigen, die durch HTML5 Animation erzeugt werden oder auch Werbebanner für andere Online-Shops im GIF Format. Ebenso einzelne Formate für Instagram aber auch Musical.ly oder andere Versionen, schneller und schnittiger für Facebook, während eine andere Version für YouTube lang geht, über 12 Minuten.

Änderungswünsche und Editierung

Wenn nach der Änderungsschleifen des Kunden alles passt, werden all diese verschiedenen Formate exportiert und dem Kunden im Anschluss zur Verfügung gestellt. Dadurch, dass sich die Medien netzwerkübergreifend nutzen lassen, erhöht sich der Erfolg der Videos. Es erhöht die Reichweite, damit die Interaktion und letztendlich auch die Verkaufsabschlüsse oder die gewünschten Ergebnisse der Kampagne.

That’s it!

Egal ob Werbespot zum Superbowl oder der Facebook Clips für regionale Supermärkte. Nach diesem Prinzip werden Werbefilme und Imagefilme von Agenturen produziert! Weitere Artikel und Links zum Thema Video Produktion:

#1 Model Coaching 2018: Persönlichkeit, Körpersprache, Wahrnehmung und Catwalk

Model Coaching – Endlich ist es wieder soweit, unsere New Faces aus ganz Deutschland treffen sich zum Model Coaching in Köln. Mit drei absolut hervorragenden Coaches startet das erste Coaching im Jahr Weiterlesen

Model werden mit 13 Jahren: Kinder Model

Wie du in unserem ausführlichen Artikel zum Thema Model werden mit 14 Jahren nachlesen kannst, ist es sehr wichtig, dass du Zeit zum Modeln hast. Solange du noch in der Schule bist, bist du von vielen anderen wichtigen Dingen abgelenkt und kannst dich noch nicht auf das Modeln konzentrieren. Unsere Empfehlung als Modelagentur, Geduld! Versuch dass du gute Noten bekommst und dass du fleißig in der Schule bist. Denn je fleißiger du bist und je besser deine Noten sind, desto mehr Freiheiten bekommst du von deiner Schule, wenn es Richtung Abschluss geht. Als Model musst du mitunter auch Reisen und bist ein oder zwei Tage unterwegs. Während dieser Zeit kannst du natürlich nicht in die Schule, deshalb ist es sehr wichtig dass du ein gutes Verhältnis zu deiner Schule hast und zu deinen Lehrern. Mehr Tipps findest du auf Model werden oder im Blog: Model werden.

Warte bis du 14, 15 oder 16 Jahre alt bist

Warte noch ein Jahr ab und dann kannst du deine erste Model Bewerbung schicken. Je nachdem wie lange deine Schule geht, solltest du dich am besten erst in einer Agentur bewerben, wenn die Schulzeit nicht mehr länger als 2 Jahre gehen. Während dieser zwei Jahre kann man deine Modelmappe in Ruhe mit Testshootings von professionellen Fotografen aufbauen. Testshooting sind wichtig, damit deine Mappe so vielfältig wie möglich wird. Im Idealfall kannst du ganz verschiedene Facetten von dir zeigen, so dass sich Kunden dich auch in ihrem Kleidungsstücken vorstellen können. Irgendwann machst du auch dein erstes Sport Shooting, dein erstes Familienshooting und deinen ersten Mode Film. Mit jedem einzelnen Schritt wirst du professioneller. Da der Aufbau aber sehr viel Zeit beansprucht, solltest du gut darüber nachdenken, wann du in einer Modelagentur startest. Wenn du schon früh anfängst und dann keine Zeit hast oder häufig absagen musst, kommt das nicht sehr positiv bei deinem Model Agenten und er wird früher oder später andere Models vorziehen. Damit das nicht passiert, solltest du erst in eine Modelagentur gehen, wenn du 14 oder 15 Jahre alt bist und die Schul erfolgreich beendet ist.

Welchem Maße braucht man als Model?

Die Maße für Models unterscheiden sich je nachdem, ob es ein Job in der Werbung ist oder in der Mode. Wenn es um Mode geht sind die Modedesigner wesentlich strikter, hier werden Modekollektionen auf eine bestimmte Größe geschnitten und du solltest diese große im Idealfall haben. Für Frauen heißt das, eine Mindestgröße von 174cm, noch besser 177 bzw. 178 cm. Für Männer gilt eine Mindestgröße von 185cm, sodass sie im Schnitt zehn Zentimeter größer als die Frauen sind. Mehr zu den Maßen für Models.

Selbst Maße nehmen: Hüfte, Taille und Brust abmessen

Hier siehst du alle wichtigen Punkte am Körper um deine Maße selbst zu nehmen.

Q&A #2 by Marie – Eure Top Fragen zum Thema Model werden

Habt ihr euch auch schon immer mal gefragt was Models überhaupt für ihre Figur tun und ab wann man überhaupt alt genug für den Catwalk und die Modewelt ist? Einige Fragen von euch haben mich über Snapchat und Instagram erreicht und daraufhin habe ich mich hingesetzt und mir die häufigsten und interessantesten Fragen raus gesucht. Folgende Fragen habe ich für euch beantwortet:

  • Wie alt muss man sein um mit dem Modeln anzufangen?
  • Wie kam ich zum Modeln?
  • Will ich mich bei Germanys Next Topmodel bewerben?
  •  …und noch viele weitere!

P.S. Seid mir bitte nicht böse, wenn ich manche Fragen doppelt beantworte, viele sehen nicht jedes Video und ich möchte keine Frage von euch missen. Außerdem: Doppelt hält besser!

Hier sind alle Antworten zum Thema Model werden!

Modeln!? Fragen und Antworten mit Marie | Jetzt auf Youtube

Modeln!? Fragen und Antworten mit Marie! Du willst Model werden? Marie beantwortet heute eure Fragen und gibt dir praktische Tipps! Mehr zum Thema Model werden findest du im Blog Model werden und hier gibt es mehr von Maries Sedcard. Hier findest du Marie auf Instagram!

Du willst hinter den Kulissen einer Modelagentur arbeiten als Booker/in oder Agent/in? Das sind unsere Stellenanzeigen für den Berufseinstieg:

Model werden unter 18 Jahren? 3 Tipps für deine erste Gewerbeanmeldung!

Du willst Model werden und dein eigenes Gewerbe mit 14, 15, 16 oder 17 Jahren anmelden? Im großen Artikel zum Thema Gewerbeanmeldung von Models haben wir schon einen ausführlichen Blick auf die Anmeldung und Versteuerung von Jobs geworfen. Heute gibt es noch ein paar Tipps, wenn du selbst noch minderjährig bist! Als Model Weiterlesen

Die Modenschau – Laufsteg & Catwalk Tipps für Models

Du bist noch kein Profi auf dem Laufsteg? Dann sieh dir unsere Tipps für den Catwalk an! Von übermäßig großer Bedeutung ist eine aufrechte Haltung. Du solltest in der Lage sein ein Buch auf deinem Kopf zu balancieren. Ziehe deine Schultern zurück und drücke dein Becken ein wenig nach vorne. Achte darauf, dass du dich nicht zu sehr nach hinten lehnst. Wenn du den ersten Schritt auf dem Catwalk zurücklegst, dann solltest du immer mit deinem Fußballen als erstes auftreten. Fast so als würdest du schleichen wollen. Dies sieht um einiges eleganter aus als wenn du als erstes mit den Hacken auftrittst.

Lauf mit Schwung und Charakter: Finde deine Balance

Wichtig ist, dass du einen Fuß vor den anderen setzt. Das solltest du dir wirklich wortwörtlich zu Herzen nehmen. Dein Gang sollte einen Zickzack formen. Somit bekommst du auch den nötigen Schwung, der deinen Walk erst charakteristisch erscheinen lässt. Deine Schritte sollten groß sein, jedoch solltest du keinen Spagat machen. Denke auch immer daran deine Hüfte mitzuschwingen. Bewege deine Arme und Hände immer schön gleichmäßig. Es sollte nicht aussehen als hättest du zwei steife Arme.

Deinen Fokus solltest du auf dem Laufsteg auf einen Punkt vor dir richten

Dein Blick sollte sich dem Stil deiner Kleidung anpassen. Versuche mit deinen Augen zu lächeln und halte dein Kinn immer gehoben. Halte den Kopf immer gerade und ruhig. Am Ende des Laufstegs kommt für gewöhnlich immer die Drehung. Stelle dabei deinen linken Fuß vor und pausiere für ein paar ganz kurze Beats der Musik. Deine Schultern und Füße solltest du seitlich drehen, während dein Kopf immer noch nach vorne zeigt und du über deine Schultern blickst. Nach der Pause, drehe deinen Fuß in die entgegengesetzte Richtung zurück und beginne mit dem vorderen rechten Fuß zu laufen. Erst zum Schluss drehst du dein Gesicht von den Zuschauern weg.

Mehr zu den verschiedenen Laufstilen findet ihr im Artikel: Haute Couture & Pret-a-Porter.

Aber das allerwichtigste ist, dass du versuchst deinen Charakter in deinem Walk mit einzubringen. Und du solltest dich selber immer sehr attraktiv finden. Denn erst wenn du selbst von dir überzeugt bist, kannst du auch die Zuschauer von dir überzeugen.

  • Wenn du noch nicht gut auf hohen Schuhen laufen kannst, dann wirst du es mit etwas Übung schnell lernen. Mein ultimativer Tipp, der dich vor dem ausrutschen auf dem Catwalk bewahrt, überschütte die Sohlen deiner Higheels mit etwas Limonade oder Cola. Deine Sohlen fangen nach kurzer Zeit an zu kleben und du wirst sicher über den Laufsteg stolzieren.
  • Schau dir Laufstegvideos von wirklich guten Models an oder besuche die Fashionshows gleich selbst.
  • Lass dich von deinen Freunden beim Laufen und Posen filmen. Du kannst dir die Videos dann anschauen, dabei siehst du selbst, was du an dir noch korrigieren musst.
  • Es ist nicht schlimm wenn du mal stolperst aber du solltest würdevoll wieder aufstehen und weiter gehen. Auch in solchen stressvollen und peinlichen Situationen solltest du professionell und selbstbewusst bleiben.
  • Versuche mit deinen Augen zu lächeln (Smize: Smile with your eyes).

Lies hier mehr zum Thema Prêt-à-Porter und Haute Couture

Modelagenturen – Von der Mutteragentur zum Modelagent und Boutique Agentur

Modelagentur ist nicht gleich Modelagentur. In Berlin, Hamburg, München und weltweit gibt es ganz unterschiedliche Formen, von einzelnen Modelagent bishin zur großen Agentur mit über einhundert Mitarbeitern. Was sind Modelagenturen? Agenturen gründen sich immer aus einen oder mehreren Inhabern die gezielt Teams aufbauen um die Agentur, ihre Reichweite und Kunden stets zu verbessern. Als Agentur kümmert man sich um die Jobvermittlung und kann durch ausreichend Personal auch weiterführendes Management übernehmen, so wie Reiseplanungen, Ticket oder Hotelbuchungen. Eine Modelagentur vermittelt dir auch Kontakte zu Fotografen für Bildmaterial. Durch den ganzheitlichen Ansatz sind Modelagenturen der übliche und vertraute Weg.

Innerhalb der Agenturwelt gibt es noch spezielle Ausrichtungen. Während Modelkarteien fast wahllos Models aufnehmen und tausende Models auf einer Website präsentieren, kümmern sich Mutteragenturen extrem um dich und versuchen dich als Model international zu platzieren. Sie sind für dich mehr als nur Modelbooker, sie sind für dich echte Ansprechpartner, die sich sehr um deine Karriere kümmern. In großen Megacities findest du Boutique Agenturen und weit verstreut und kaum bekannt, findest du einzelne Modelagenten, die nur wenige Models vertreten, sie aber als Manager (wie eine Mutteragentur) vollständig betreuen. Damit du einen kleinen Einblick in die Unterschiede bekommst, sehen wir uns alle Agenturtypen noch ein wenig genauer an!

Modelkartei – Internetagenturen für tausenden von Models

Modelkarteien sind in der regel Online Plattformen. Hier können sich Models anmelden, kostenlos oder gegen Gebühr. Das Versprechen dieser Plattformen: “Mit unser Plattform findest du Kunden ohne Agentur! Trag dich einfach ein.” Eine schöne einfache Welt. Funktioniert aber nicht. Den Versuch gibt es immer wieder. Allerdings bieten dir Modelkarteien keinen Aufbau, keine Beratung, keine Empfehlung, kein Netzwerk. Sie selbst verdienen ihr Geld oft nur mit den Werbeanzeigen auf den Webportalen. Im Pool sind tausende Models oder dass jemand die Qualität prüft. Als Model solltest du von all diesen Plattformen Abstand nehmen.

Mutteragentur – Dein Rundum Management als Model

Mutteragenturen sind das absolute Gegenteil. Diese Agenturen fokussieren sich auf die Vermittlung von Models in internationale, teils große Agenturen. Es gibt Mutteragenturen die ausschließlich in andere Agenturen vermitteln und selbst keine Kunden bedienen. Solche gibt es vor allem außerhalb der großen Zielländer wie den Vereinigten Staaten oder auch Deutschland. In den größeren Ländern sind Modelagenturen oft beides. Sie vermitteln Models im nationalen Markt sind aber auch als Mutteragentur aktiv und koordinieren deine internationale Platzierung in Agenturen. Sie halten ihre Partner mit Bildmaterial auf dem Laufenden und organisieren deine Optionen und Termine. Die Verrechnung ist dann ganz einfach, die Mutteragentur bekommt, wie ein Management, zehn Prozent aller Einnahmen. Dafür bekommst du Zugang zum Netzwerk und vollen Service deiner Agentur. Ein extrem guter Deal. Als High Fashion Model das sowohl Werbung als auch für internationale Modedesigner arbeiten kann, sollte eine Mutteragentur dein Ziel sein.

Mutteragenturen erwarten dafür allerdings Exklusivität. Deshalb solltest du bei der Wahl einer Mutteragentur sehr darauf achten, wer dich vertritt und welche Models er aktuell managed. Da du dich voll und ganz auf eine Agentur verlässt, sollte sie dir das bieten können, was du für deine Karriere brauchst. Internationale Kontakte zu Kunden und Casting Agenturen, Kontakte zu Fotografen und Magazinen, ein starkes Model Board das deinem Look entspricht.

Boutique Agenturen – Direkt in den Metropolen

Boutique Agenturen findest du in den Megacities weltweit. Ihr ganz besonderer Charm ist, dass sie meist nur für Kunden in der jeweiligen Stadt arbeiten. Solche Agenturen findest du zum Beispiel in New York City. Sie können dennoch gute Kontakte haben und sind teilweise auch als Mutteragentur tätig.

Booker – Einzelne Modelagenten mit guten Kontakten

Einzelne Booker findest du nicht im Internet. Sie arbeiten allein, ohne Website und ohne soziale Netzwerke. Sie sind Manager und Vermittler mit eigenem Netzwerk. Meist haben sie in großen Agenturen gearbeitet. In der Zeit sammelt man natürlich wertvolle Kontakte und Erfahrungen in den Modelvermittlung. Diese setzen sie jetzt als Booker ein. Nach den vielen Jahren in einer großen Agentur wollen sie explizit alleine arbeiten. Oft haben sie nicht mal eigene Büros. Dabei vertreten sie nur sehr ausgesucht Models, fünf, zehn oder fünfzehn. Mehr nicht. Diese Booker scouten dich auf der Straße, einfach im Cafe oder im Fitnessstudio. Einige arbeiten zuhause, andere fliegen mit ihren Models um die Welt. Sie sind ebenfalls als Mutteragentur aktiv und bringen ihre Models in große Agenturen weltweit.

Jobs & Karriere in unserer Modelagentur

Du willst hinter den Kulissen einer Modelagentur arbeiten als Booker/in oder Agent/in? Das sind unsere Stellenanzeigen für den Berufseinstieg:

Model werden: Castingsituation und Agentur Vorstellung – was du wissen musst!

Der Ablauf des Vorstellungsgespräches in einer Modelagentur variiert je nach Agentur. Von sehr kurz bis kurz. Bei Open Castings in Agenturen hast du vielleicht fünf Minuten. Bei einzelner Einladung vielleicht zehn Minuten. Je nach Erfahrungsgrad dauert der gesamte Termin inklusive Ankunft, Fotos und kurzen Vorstellungsvideo zwanzig Minuten. Je nachdem hast du also mehr oder weniger Zeit um zu überzeugen. Dementsprechend solltest du dich auch auf den Termin vorbereiten. Sehen wir uns den Ablauf noch genauer an.

Ablauf des Vorstellungsgespräches in der Modelagentur: Die Ankunft

Pünktlichkeit ist so wichtig. In der Medienbranche gilt “on point”. Wenn dein Termin um 13 Uhr ist, solltest du Punkt 13 Uhr da sein. Wenn früher, dann maximal zwei Minuten.

Viele tendieren dazu früher zu kommen, was nicht vom Vorteil ist. Modelagenten haben ihr “Daily business”, sehr feste Abläufe und genaue Termine. Wenn du beim Casting fünfzehn Minuten früher da bist, stört es möglicherweise den internen Ablauf. Je nach größe der Agentur gibt es vielleicht keine extra Empfangskraft, das heißt, die Booker werden spontan aus ihrer Arbeit gerissen. Wir haben auch immer wieder bei Castings die Situation das Model schon dreißig, vierzig Minuten vor Beginn klingeln oder direkt reinkommen. Je nach Location hat man bei Castings oft nicht die Möglichkeit alle Zugänge abzusperren. Bei großen Castings in Hotels zum Beispiel sind viele Gäste vor Ort. Models können also jederzeit direkt zum Casting Raum. Wenn das Team aber noch mitten im Briefing ist und du als Model schon im Raum stehst und “Hallo” sagt, fällt das negativ auf.

Was ist wenn du dich verspätest? Oft reisen Models weit an für Agentur Castings. München, Hamburg, dafür muss man oft zwei Tage Reise einplanen. Wenn dein Zug auf so weiten Strecken Verspätung hat, haben alle Verständnis dafür. Ruf am besten kurz in der Agentur an und sag bescheid. Du wirst genauso freundlich Empfangen. Wenn du bei großen Castings niemand direkt anrufen kannst, bleibe ruhig und werde nicht hektisch. In Paris sagt man „C’est la vie“, so ist das Leben. Verliere nicht dein Lächeln.

Dein erster Agenturbesuch, Castings, Showrooms und Shootings: Sei pünktlich

Je nach Strecke solltest du immer einplanen früher vor Ort zu sein. Du kannst dir jederzeit noch einen Tee in der Nähe holen und ein wenig für Instagram und Co. tun. Dann bist du direkt in der Nähe, kannst pünktlich los und bist on point da.

Casting in der Modelagentur: Der Ablauf

Je nach Situation wirst du mit ein oder zwei Modelagenten dein Gespräch führen. Sie sind direkt am Kunden und wissen genau was ihr Stammkunden für neue Werbekampagnen suchen. Die Person wird wahrscheinlich auch dein Kontakt in der Agentur sein, das heißt ihr werdet viel zusammenarbeiten. Versuch deshalb direkt ehrlich und natürlich zu sein. Grundsätzlich stellst du dich nach der Begrüßung selbst vor, präsentierst deine Erfahrungen, deine Motivation und deine Vorzüge. Wenn du schon eine Modelmappe hast, schaut sich der Booker dein Bildmaterial an und gibt dir oftmals ein direktes, wenn auch kurzes Feedback. In den meisten Fällen wird dich der Modelagent auch dazu auffordern deine Fähigkeiten kurz unter Beweis zu stellen. Das heißt er möchte einen kurzen Catwalk von dir, mit kurzem Posing und Blicken.

Tipps für dein erstes Casting vom Model Guru

Für dein erstes Casting hat Model Guru Lutz Marquardt noch ein paar Tipps für dich!

6 Steps für einen guten Catwalk auf dem Laufsteg

Ein Tipp für deinen ersten Walk in einer Agentur. Dein Walk besteht aus fünf Elementen:

  1. Lauf – Im Lauf zum Modelagent fokussierst du einen Punkt hinter ihm oder ihr auf der Wand. Dort bleibt dein Blick.
  2. Letzter Meter – In den letzten Schritten (je nach Raumlänge) geht dein Blick zum Modelagent
  3. Posing – Bleib stehen, genieß den Moment! Zähle 21…. 22… 23… erst dann gehst du zurück. Auf einer Modenschau ist hier der Höhepunkt für Designer und Medien. Fotografen können ihre
  4. Fotos der Kleidungsstücke – Damit die Fotografen genug Bilder machen können, musst du stehen bleiben, posen, Blicke austauschen. Für einen kleinen “Catch” kannst du kurz vor der Drehung noch zwinkern oder lachen.
  5. Drehung – Dreh zuerst deinen Körper. Dein Blick bleibt noch kurz beim Booker. Dann ziehst du deinen Kopf und Blick nach.
  6. Rückweg – Du fokussierst erneut einen Punkt im Raum und läufst gerade auf ihn zu. Dein Blick bleibt dabei auf etwas zwei Meter höhe, damit dein Kopf und Körper schön gestreckt bleiben.

Je nach Interesse des Bookers an dir als Model, werden deine Maße nachgemessen, kurze Polaroid-Bilder oder Vorstellungsvideos gemacht. Das Vorstellungsvideo folgt dabei auch einem ziemlichen festen Ablauf. Möglicherweise musst du dich hierfür kurz auf Englisch vorstellen, damit der Booker direkt sieht, ob er dich für internationale Kunden vorschlagen könnte. In der Regel steht der Booker mit einer kleinen Kamera oder einem Tablet vor dir. Das Video soll dich möglichst natürlich einfangen und wird in einer Aufnahme gemacht.

Viele New Faces kennen den Unterschied zwischen Modenschau und Showroom noch nicht. Dabei sind diese beiden wichtigen Elemente im Leben von Models häufig gebucht. Model Guru Lutz Marquardt zeigt als Model Guru auf Youtube, wo die Unterschiede sind!

Kurzes Vorstellungsvideo für Modelagenten und Kunden von dir als Model

  1. Vorstellung – Hi, mein Name ist Elena, ich bin 17 Jahre alt und ich bin 179 cm groß.
    Portrait – Bei Polaroids wird erst ein Portrait abgefilmt, danach nimmst deine Haare im Zopf zurück, drehst du dich ins Profil (links) und drehst dich noch einmal in die andere Richtung (rechts).
  2. Ganzkörper – Selber Ablauf wie im Portrait, nur das du auch deine Rückseite zeigst. Für jeden Schritt gilt, erst Haare offen, danach zusammenhalten. Im Ablauf: Frontale Ansicht, Drehung zur Seite, Rückansicht, Drehung zur Seite, Frontale Ansicht
  3. Walk – Der Booker wird ein Stück zurückgehen, danach machst du einen kurzen Walk. Wie zuvor beschrieben, nur mit anderem Schluss. Du läufst zur Kamera aber nicht zurück, stattdessen post du vor der Kamera, zeigst Mimik und Ausdrücke. Nach circa fünf Sekunden Posing verabschiedest du dich.

Polaroids und Videos? Model Guru Lutz Marquardt gibt ein paar praktische Tipps

Lutz Marquardt ist als Männermodel seit über zwanzig Jahren unterwegs. Er war im Ausland, hat seine eigene Band und eine kleine Familie. Auf Youtube gibt er als Model Guru immer wieder gute Tipps aus dem Model Alltag.

Aufnahme in die Modelagentur

Der ersehnte Anruf und die Aufnahme in der Model Agentur: Jetzt heißt es abwarten! Der Ablauf ist nie gleich, manche Models überzeugen den Booker so sehr, dass sie direkt im Gespräch die Option auf den Modelvertrag bekommen. Andere Models will man vorher noch gern im Team besprechen oder sich das Book noch einmal in Ruhe ansehen. Auf jeden Fall geht es mit der Aufnahme sehr schnell, wenn die Agentur interessiert ist. Meist erfährst du direkt ob es klappt oder in zwei, drei Tagen. In der Regel verabschiedet sich das Booker-Team bei dir mit den Worten „Vielen Dank für deinen Besuch. Bei Interesse melden wir uns.“ Und das kann manchmal etwas dauern. Solltest du nach zwei Wochen noch keine Rückmeldung erhalten haben, wird es mit der Aufnahme wohl nichts. Du kannst natürlich gern nachfragen um für dich sicher zu gehen. Danach solltest du aber in keinem Fall weitere E-Mails schreiben oder Anrufe tätigen, denn du willst der Agentur nicht auf die Nerven gehen und wenn Interesse besteht wird sich die Agentur bei dir melden.

Model werden: Modeln in Deutschland

  1. Deine erste Model Bewerbung
  2. Agentur Vorstellung - was du wissen musst!
  3. Das Vorstellungsgespräch in der Modelagentur
  4. Soziale Fähigkeiten, Kritische Fotografen und Kunden
  5. Modeln zwischen Schule, Studium, Freunden und Familie
  6. Männer Models
  7. Model Mappe
  8. Model werden - Kleingewerbe
  9. Haute Couture & Pret-a-Porter
  10. Topmodels vs New Faces
  11. Model werden im Ausland inkl. Model Doku

6 hilfreiche Tipps für deine Model Fanpage

Als Model in sozialen Netzwerken, sollte man stets ein paar grundlegende Elemente des Social Media Managements beachten. Besonders (meist) junge Models polarisieren. So werdet ihr schnell zur Person des öffentlichen Lebens. Macht euch also ein paar Gedanken, bevor ihr eure Model Fanpage auf Facebook, Twitter und Instagram anlegt. Damit der erste Schritt in soziale Netzwerke und Plattformen einfacher ist, haben wir hier 6 Tipps von Social Media Manager Hanna (Social Media Agentur).

Jetzt neu in unseren Stellenanzeigen! Wir suchen Unterstützung für Social Media & Influencer Relations:

6 hilfreiche Tipps für deine Model Fanpage vom Social Media Manager

In Facebook & Co. tummeln sich nicht nur Fans und Privatpersonen – auch professionelle Fotografen, Modelagenturen und -scouts sind hier unterwegs. Sie nutzen Facebook und Instagram ebenso als Plattform – auch um neue Models zu scouten! In New York trafen wir auf einen spannenden Artikel von Cris Cardona – auch sie schwört auch Social Media. Social Media ist nicht nur ein gutes Werkzeug für deine Eigen-PR als Model, es ist ein echtes Must Have. Für euch ist es wichtig, im Jahr 2015, ein „Social-Model“ zu sein.

Viele Models wurden sogar durch Social-Media berümt so wie Tatiana Marinescu. Willst du eine eigene Facebook Fanpage? Dann haben wir hier 8 hilfreiche Tipps, damit deine Facebook richtig gut aussieht!

1. Beschreibung deines Facebook Profils

Die Beschreibung die du auf deiner Fanpage hast ist sehr wichtig! Erinnert euch an die Einleitung. Vom professionellen Fotografen bis hin zur Modelagentur und Casting-Agenten sind fast alle Menschen auch selbst aktive User von Social Media Plattformen. Und sie, werden die Infos auf jeden Fall auch lesen. Folgendes sollte in deiner Fanpage Beschreibung stehen:

  • Bookable requirements: www.cocainemodels.de/booking
  • Model Sedcard: www.cocainemodels.de/marie
  • Website oder Portfolio-Seite
  • Aktuelle Fotos, ggf. inkl. Links
  • Social Media Links
  • Infos über dich

Du bist noch neu und weißt nicht was du schreiben sollst? Kein Problem. Eine kurze Beschreibung deiner Agentur reicht anfangs auch aus – meist bekommst du Text auf der Agenturseite.

2. Facebook Titelbild: Profilbilder wirken

Wenn Leute auf eure Fanseiten kommen, ist das Titelbild immer das Erste, was sie sehen. Noch bevor sie dein Profilbild oder gar den Inhalt der Seite sehen. Deshalb ist es wichtig ein Titelbild zu haben, das ‚cool‘ und ‚catchy‘ ist. Ihr solltet selbst auf dem Bild zu sehen sein! Das ist wichtig. Achtet außerdem darauf, das Titelbild auf Facebook mindestens einmal in der Woche zu wechseln. Mit aktuellen Bildmaterial von Fotoshootings und Werbekampagnen. Natürlich muss man auch ein gutes Profilbild haben – das müsst ihr aber nicht so oft wechseln

3. Wie poste ich? Wann poste ich am besten?

Noch ist eure Fanseite leer. Ihr habt euer Profilbild, das Titelbild und Beschreibungstexte. Jetzt solltest du anfangen zu posten! Am besten natürlich, bevor du Freunde und Leute einlädst deine Seite zu liken. Es ist besser, zunächst etwas Content (Inhalte, Bilder, Videos, usw.) auf deiner Seite zu haben. Social Media Postings funktionieren sehr visuell – das heißt, insbesondere Bilder und Videos funktionieren gut, lange Texte eher weniger. Teilt deshalb eure Bilder, mit kurzer Beschreibung in maximal 3, 4 Zeilen, in denen ihr den Leuten vom Foto erzählt – von der Location, vom Team oder vom Job an sich. Achtet aber darauf, die Texte kurz zu halten. Du kannst aber auch Links teilen, von Freunden oder anderen Fanpages. Natürlich auch den, deiner Model Sedcard. Wenn ihr jemand anderes in euren Facebook-Posts erwähnen könnt, dann macht das! Zum Beispiel den Fotograf. Erwähne ihn im Posting und markiere ihn im Bild.

Hashtags sind sehr wichtig! Ihr solltet immer ein paar in euren Posts verwenden. Hier gibt es auch einige Trendwörter wie #model oder #portrait – danach suchen täglich viele tausende Menschen. Ihr könnt euch aber auch eigene Hashtags ausdenken.

4. Fan und Community Aufbau: Wie Bekomme ich Fans?

Nun, da ihr ein paar Beiträge geteilt habt und vielleicht auch ein paar Bilder, Artikel und Videos, könnt ihr Freunde einzuladen die Seite zu Liken. Direkt unter eurem Titelbild befindet sich ein Button mit drei Unterpunkten – hier könnt ihr Freunde einladen („lade deine Freunde ein“). Mit dieser Option könnt ihr direkt ein paar Fans für die Fanpage gewinnen. Ladet alle ein! Ihr könnt eure Freunde aber auch bitte, eure Seite zu Teilen oder in einem Beitrag zu markieren, damit ihr noch mehr Follower und Fans bekommt.

Ihr solltet versuchen auf anderen Facebook Fanpages zu posten, zu kommentieren. Aber auch Gruppen können euch neue Likes und Fans bringen. Es gibt wirklich viele Modeling-Gruppen. Ihr müsst einfach nur auf Facebook danach suchen. Hier könnt ihr andere Models finden und kennen lernen, wenn ihr eure Fanpage teilt.

5. Was und wann soll ich Posten?

Jetzt habt ihr erste Inhalte, Bilder oder Videos, ein Titel- und Profilbild und – wichtig – erste Fans, müsst ihr eure Fanpage aktuell halten und aktiv betreiben. Das heißt, ihr braucht eine kleine Strategie, damit ihr auch immer ausreichend Material für Postings zu Verfügung habt.

  1. Ihr solltet 2-3 Mal am Tag etwas posten
  2. Ihr könnt auch Bilder aus eurem Alltag nehmen, es muss nicht immer ein professionelles Fotoshooting sein, deine Fans möchten auch sehen was du sonst noch so machst.
  3. Backstage-Material lieben Fans, teilt also auch Bildmaterial, das euren Fans einen Blick hinter die Kulissen erlaubt
  4. Neue Outfits sind, besonders in dem Modewelt, immer angesagt
  5. Fashionshow? Dann solltest du es sofort mitteilen!
  6. Danke deinen Fans für ihre Unterstützung

6. Instagram nicht vergessen!

Postet auf Instagram regelmäßig, das heißt mindestens einmal am Tag. Mehr als vier Postings sollten es aber nicht sein, sonst taucht ihr zu oft in der Timeline anderer auf und sie könnten Sie gestört fühlen. Außer natürlich, du bist beim WM-Finale oder einer Lagerfeld-Modenschau. Halte dich sonst aber auch an 2, 3 Postings pro Tag. Ansonst gibt es noch Folgendes auf Instagram zu beachten:

  • Benutze Hashtags! Durch Hashtags wirst du auf Instagram gefunden. Sie dir andere Bilder an, schau welche beliebt sind und was für Hashtags sie verwenden.
  • Gute Qualität von Bildern
  • Follow und Like andere Models, Fotografen, Designers
  • Tagge und nenne Personen in Bildern, an denen sie beteiligt waren
  • Oft hilft es, einen bestimmten Look zu halten, bzw. schwarz-weiß oder eine dominante Farbe, Objekte oder Filter
  • Lasst eure Fans Behind the scenes Bilder sehen und zeigt ihnen später die fertigen Bildern.

Mit diesen 6 einfachen Tipps solltest du deine Facebook Fanpage schnell nach oben bringen. Wer mehr über Social Media Management erfahren will, kann dies auch bei unserer Social Media Agentur.

Model Booking: Wie buche ich ein Model für Fotos und Werbung?

Models werden unter verschiedenen Voraussetzungen und Erwartungen für verschiedene Jobs gebucht. Der jeweilige Kunde hat bestimmte Vorstellungen und Kriterien, nach denen er ein Model auswählt. Er teilt der betreffenden Modelagentur seine Kriterien mit und schickt in der Regel ein Mood-Board, welches der Agentur mehr über den Kontext des Auftrags verrät. Für die Model-Buchung gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Entweder hat ein Kunde die Model-Kartei der betreffenden Modelagentur durchstöbert und sich schon ein oder mehrere Models ausgesucht, die er entweder zum Casting einladen oder direkt buchen möchte. Es ist aber ebenso üblich, die Modelagentur darum zu bitten, den Kriterien entsprechend Models heraus zu suchen und dem Kunden eine Model-Auswahl zu schicken. Wir sind als Modelagentur auch in Berlin und Hamburg aktiv.

Voraussetzungen für Models in Werbespots und Werbefilm

Um ein erfolgreiches Model in einer seriösen Modelagentur zu werden, muss ein Model verschiedene Voraussetzungen mit sich bringen. Für eine Modelagentur zählt es, ob ein Model gut gebucht wird. Karteileichen werden regelmäßig aussortiert. Ein Model muss eine sehr gute Figur haben, heißt schlank, straff, die richtigen Maße. Näher unterscheiden sich natürlich die optimalen Maßen zwischen Male und Female Models. Männermodels können ihren Körper sportlich stärker betätigen, als weibliche Models. Bei ihnen geht es vordergründig darum, einen straffen und fitten Körper zu haben, d.h. Cardio-Training und leichtes Muskeltraining reichen voll aus. Zu starkes Muskel- und Gewicht-Training lässt die Muskeln bei einem Female-Model zu breit werden und die vorausgesetzten Maße sind nicht mehr optimal. Mehr über Voraussetzungen für Models.

Die optimalen Maße für Männer und Frauen?

Weibliche Models: Die Voraussetzungen

Female-Models sollten eine Mindestgröße von 174 cm aufweisen. Kleinere Models können zwar Erfolg haben, die Chance ist allerdings sehr gering. Deswegen ist die Größe für eine Modelagentur ein entscheidendes Kriterium ein Model aufzunehmen. Die optimalen Maße für weibliche Models liegen bei 90-60-90. (Umfang: Brust-Taille-Hüfte)

Männliche Models: Die Voraussetzungen

Ein Male-Model muss einen schlanken und definierten Körper haben. Die Mindestgröße liegt bei 184 cm. Besonders große Männer können aber ebenso Probleme in der Model-Branche haben, wie zu kleine Männer, da sie nicht in die Kollektionen der Designer passen. Die Maximal-Größe liegt bei einem Männermodel bei 194 cm.

Charakter & Stärke sind starke Attribute für Werbemodels

Neben den physischen Voraussetzungen, zählen auch die mentalen Voraussetzungen und der Charakter eines Models. Ein Model muss Stärke, Disziplin und Ausdauer beweisen. Jobs sind oft anstrengend und zeitlich gestreckt. Müdigkeit oder Stress darf einem guten Model nicht anzumerken sein. Motivation und Ehrgeiz zeichnen ein erfahrenes Model aus, der Kunde bucht solche Models gerne wieder, dies ist für ein Model und die Modelagentur sehr wichtig. Darüber hinaus sind ein gesundes Selbstbewusstsein und die Wandelbarkeit eines Models entscheidende Auswahl-Kriterien. Aus diesem Gesamt-Paket bildet sich die Ausstrahlung eines Models. Ein Kunde versucht durch ein Model seine Produkte und Dienstleistungen an Konsumenten zu vermitteln. Dies gelingt durch eine optimale Vermittlung von Emotionen. Emotionen werden durch die Ausstrahlung eines Models, Mimik und Gestik inbegriffen, geweckt. Ein Model muss fähig sein in unterschiedliche Rollen zu schlüpfen, um dem Konsumenten das Produkt/ die Dienstleistung zu „verkaufen“. Authentizität und Natürlichkeit sind die Zauberworte, um die Konsumenten in ihren Bann zu ziehen, damit das Konzept des Kunden aufgeht.

Charakter? Das ist Chand aus Stockholm!

Modeln! Job-Möglichkeiten in der Werbebranche: Online Shop, Showroom und TV-Spots

Die Job-Möglichkeiten für ein Model sind breit gefächert. Der Körper ist das Werkzeug eines Models und somit das Kapital. Ein Model wirbt für die Produkte und Dienstleistungen eines Kunden. Dies kann über verschiedene Träger-Medien geschehen. Ein Model kann für Plakatwerbung, Zeitschriften-Editorials oder Cover, Online-Auftritt, TV-Werbespot o.ä. gebucht werden. Auf dem Catwalk präsentiert ein Model Mode-Kollektionen oder Beauty- und Styling Produkte/ Dienstleistungen. Der Körper ist zwar für den Catwalk-Auftritt die Leinwand, im Commercial-Bereich (Werbung) zählt aber ebenso die Mimik und Gestik des Models, welches zur Verkaufsförderung der Produkte/ Dienstleistungen führt.

Modelagenturen – Vermittlung für Fotoshooting und Aufbau von Models

Eine seriöse und gute Modelagentur ist für ein Model sehr wichtig. Zwar kann ein Model auch ohne Agentur arbeiten, die Gefahr, dass ein Model ausgenutzt wird ist aber enorm hoch, besonders im Ausland. Zu den Aufgaben einer Modelagentur zählt die Vermittlung guter (für seriöse, bekannte Kunden, ein gutes Gehalt) Jobs. Die Modelagentur sorgt dafür, dass ein Model nicht unterbezahlt wird, besonders im Ausland werden Models oft enorm unterbezahlt. Außerdem sorgt die Modelagentur für ein gutes Image des Models. Unsicherheiten eines Models nimmt eine seriöse Modelagentur und steht dem Model für Fragen zur Seite. Ein Model kann mehrere Modelagenturen haben. Zu empfehlen ist eine Mutteragentur und jeweils eine gute Agentur in jeder großen Stadt, wie München, Hamburg, Berlin, Köln / Düsseldorf oder im Ausland, z.B. in London, New York, Paris oder Mailand. So können Kunden in ganz Deutschland bzw. auf der ganzen Welt ein Model buchen, zum Beispiel ein Model buchen Hamburg, Model buchen Berlin oder Model buchen London.

Model Guru Lutz Marquardt über Modelagentur und Mutteragentur

Worin liegt der Unterschied zwischen einer Modelagentur und einer Mutteragentur? Modelagentur kümmern sich ausschließlich um die Vermittlung, eine Mutteragentur hingegen, baut Models auf, besorgt Fotoshootings mit guten Fotografen und vermittelt Models später ins Ausland an große und renommierte Agenturen in Mailand, Paris, London oder auch Shanghai und New York.

Model buchen: Preise und Agenturprovision in Deutschland

Die Bezahlung eines Models verwaltet die betreffende Modelagentur. Die Modelagentur stellt eine Rechnung für den Kunden und verhandelt mit ihm die Preise. New Faces sind grundsätzlich günstiger, als erfahrene Models. Mit der Erfahrung und dem Bekanntheitsgrad eines Models steigt auch der Preis eines Models.Die Preise sind je Modelagentur unterschiedlich.

Für die Vermittlung an den Kunden berechnet die Agentur in Deutschland in der Regel 20 Prozent Provision, wenn das vermittelte Model seinen Job erledigt hat. Im Ausland kann diese Agenturprovision variieren und auch bis zu 50 Prozent betragen. Zusätzlich zur Bezahlung des Models, verlangt die Agentur üblicherweise eine sogenannte AP vom Kunden.

Finden Sie mit uns Ihr perfektes Model für den nächsten Job

Bei Cocaine Models finden Sie erfahrene Models, sowie New Faces für starke Foto-Shootings oder Werbekampagnen. Durch exklusive Model-Coachings werden unsere CM-Models sowohl für den Commercial-Bereich, als auch für den Catwalk regelmäßig optimal trainiert. Wir unterstützen unsere Models für eine perfekte Vermittlung und ein zufriedenstellendes Ergebnis aus Kundensicht. Unsere breit gefächerte Model-Kartei macht unsere Kölner Modelagentur für Kunden aus der Werbung und dem Fashion-Bereich interessant und attraktiv. Models buchen NRW und in ganz Deutschland.

Sie sind auf der Suche nach einem geeigneten Model für ihre Kampagne? Dann setzten Sie sich mit unserer Agentur in Verbindung. Cocaine Models freut sich auf ihre Anfrage.