Beiträge

Paleo Diät: Definition, Vorteile & Nachteile

Paleo Diät – Die Steinzeiternährung beschreibt das seit über 200.000 Jahre bewährte Konzept, das zu Gesundheit, erhöhter Leistungsfähigkeit und dem ideal Gewicht führen soll. Der Begriff „Paleo“ ist eine Abkürzung für das englische Wort „paleolithic“. Das Wort bedeutet so viel wie „steinzeitlich“. Gemüse, hochwertige Tierprodukte und Obst sind die Hauptbestandteile der so genannten „Steinzeitdiät“. Der Fokus dieser Diät liegt dabei nicht auf der Menge, sondern auf der Güte der Lebensmittel. Das Steinzeitleben soll dabei nicht imitiert werden, vielmehr geht es darum sich natürlich zu ernähren. Daher orientiert sich die Paleo Ernährung an unseren Vorfahren, den Jägern und Sammlern. Ob die Paleo Diät hält was sie Verspricht, was die Vor- und Nachteile sind und die Kritik an der ausgefallenen Ernährungsweise, kannst du hier nachlesen.

Paleo Definition und 7 Grundsätze

Verzichte auf Zucker

Besonders in Getränken wie Softdrinks, Eistee und Säfte ist viel Zucker enthalten. Der Zuckerkonsum führt zu einem erhöhten Insulinspiegel, was Ursache vieler Krankheiten ist wie Diabetes. Kohlenhydrate sorgen auch dafür, dass der Körper Energie in Form von Fett speichert, anstatt den Fettspeicher abzubauen.

Keine Milchprodukte

Verzichte auf Milch und Milchprodukte! Diese Lebensmittel könne Ursache für Autoimmunerkrankungen sein oder diese fördern. So wie Getreideprodukute, wird auch die Milch anderer Tiere erst seit 10.000 Jahren vom Menschen konsumiert. Milch von Kühen enthält Stoffe die für die Verdauung des Menschen nicht ausgelegt sind. Zudem befinden sich in der Milch tierische Hormone.

Getreideprodukte sind ein No-No

Ob Weißes Mehloder Reis, diese Produkte enthalten sehr viele Kohlenhydrate aber nur wenige Nährstoffe. So wie Zucker auch, sind Kohlenhydrate in Form vo Getreideprodukten Ursache oder Fördernd für Zivillisationskrankheiten.

Finger weg von Fertiggerichten

On Fastfood oder Tütensüppchen, Fertiggerichte enthalten unmengen an künstlichen Zusatzstoffen und ungesunden Fettsäuren. Während der Paleo-Diät ist auf stark verarbeitete Lebensmittel zu verzichten.

Pflanzenfett ist nicht erlaubt

Während der Paleo Diät ist auf Produkte wie Margarine  und Öle wie Sonnenblumen oder Rapsöl zu verzichten. Alternativ können tierische Fette wie Schmalz oder Butter verwendet werden. Außnahmen sind Kokos- und Olivenöl.

Obst in Maßen

Jeder weiß: „an apple a day, keeps the doctor away“, aber Obst enthält auch viel Zucker.  Zu Jäger und Sammler Zeiten stand Obst dem Menschen in viel kleineren Mengen zur Verfügung. Obst enthält zwar viele gesunde und wichtige Nährstoffe, aber auch der Fruchtzucker macht dick.

Auf die guten Fettsäuren achten

Durch die Verbreitung von Pflanzenölen gibt es einen Überschuss an Omega-6 Fettsäuren, und einen Omega-3-Fettsäuren Mangel. Ein Omega-3-Fettsäurenmangel kann zu zum Beispiel zu Insulinresistenz und einer gesteigerten Anfälligkeit für Entzündungen führen. Die guten Omega-3-Fettsäuren findest du zum Beispiel in Fisch.

Tipps: Gesunde Ernährung und Abnehmen

Hier findest du noch weitere Artikel zum Thema!

Ablauf einer Paleo Diät

Die Idee hinter der Paleo Diät ist sich so zu ernähren wie ein Steinzeitmensch. Das bedeutet möglichst naturbelassene Produkte zu sich zu nehmen, keine Hülsenfrüchte, kein Getreide und keine Milchprodukte. Bei der Paleo Diät handelt es sich mehr noch als um eine Diät, um eine Ernährungsform die gesund sein soll.

Es wird empfohlen schrittweise in die Paleo Ernährung einzusteigen und die Umstellung so schrittweise umzusetzen. Du kannst dir eine Zeitspanne setzen in der du dich an die oben beschriebenen Grundsätze der Paleo Diät hältst. Empfehlenswert ist eine Testphase von einem Monat. Während dieser Zeitspanne muss auf viele Lebensmittel verzichtet werden, die heutzutage auf den Teller kommen. Zu diesen Lebensmitteln gehören: Reis, Nudeln, Brot, Zucker, verarbeitetes Fleisch aber auch Kaffee und Alkohol. Idealerweise sollte eine Paleo Mahlzeit vor allem aus Proteinen, die in Ei, Fisch und Fleich vorkommen und Gemüse bestehen. Die Körperfettmaße nimmt in den ersten sechs Monaten besonders stark ab. Dieser Effekt verringert sich jedoch in den Folgenden 24 Monaten der aktiven Paleo Ernährung.

Erfahrungen mit der Paleo Diät

Die Paleo Diät ist eine super Ernährungsweise um gesund Abzunehmen und sich bewusst damit auseinander zu setzen was man eigentlich zu sich nimmt. Die Steinzeiternährung bringt auch einige Nachteile mit sich!

Nachteile der Steinzeit Diät

Die Paleo Ernährung sollte nicht zum Dauerzustand werden. Während der heutige gesunde Erwachsene einen Kalorienbedarf von rund 2.000 Kalorien hat, hatten die Jäger und Sammler der Steinzeit einen Bedarf von über 3.000 Kalorien. Diese große Menge an Fisch und Fleisch versorgt den modernen Menschen also mit deutlich mehr Protein als als benötigt. Zu viel Fett und wenig Kohlenhydrate können als bei der Steinzeiternährung eher zu einer Gewichtszunahme als zu Gewichtsverlust führen. Da das Fleisch und Fisch vor 200.000 Jahren von Wildtieren stamm, hatte dieses einen geringeren Fettanteil als das Fleisch, dass heute größtenteils aus Massentierhaltung stamm. Probleme mit den Gelenken und Bluthochdruck sind ebenfalls Beschwerden die mit der Paleo Diät einher gehen können.

Vorteile der Steinzeit Diät

Die Steinzeit Diät gehört wohl zu den am längsten erprobten Diäten der Menschheit. Eine Vielzahl an Studien weisen die Wirksamkeit der Paleo Ernährung nach. Wer also auf der suche nach einer gesunden Diät ist, hat wohl Interesse an der am längsten erprobten Ernährungsweise die es gibt. Industriell hergestellte Lebensmittel abzulehnen ist im Grundsatz eine gesundheitsfördernde Einstellung. Besonders Fertigprodukte, Softdrinks und hormonell behandelte Milch gelten als schädlich für die Gesundheit. Durch das Weglassen von verarbeiteten Lebensmitteln und insbesondere Getreideprodukten, ist die Paleo Diät hilfreich für das Lindern von Autoimmun- und Stoffwechselerkrankungen wie Akne, Multiple Sklerose und Diabetes. Auch zum Abnehmen, zur Stabilisierung des Blutzuckers und zus Steigerung der sportlichen Leistungsfähigkeit hat sich diese Diät bewährt. Andere Vorteile die dei Steinzeit Diät so beliebt machen sind weiniger Kopfschmerzen und Schluss mit Nachmittagsmüdigkeit. Bereits die Beschäftigung mit dem was man zu sich nimmt hat den bewussten Umgang mit Lebensmitteln und einen Lerneffekt zur Folge.

Paleo Diät & die Folgen

Doch was sind die Ziele und Folgen der Paleo Ernährung? Wie bei fast allen Diäten, ist das Ziel der Diät schlechte Ernährungsgewohnheiten abzulegen und den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Folgen der Paleo Diät sind zunächst die Gewichtsabnahme, weniger Müdigkeit, ein vermindertes Völlegefühl. Besonders Allergiker könnten sich erlöst fühlen und zeigen eine schwächere Reaktion auf die Auslöser.

Die Paleo Ernährungspyramide

Gemüse

Gemüse gehört zu den Grundpfeilern der Paleo Diät, daher muss davon reichlich konsumiert werden. Gemüse liefert Balaststoffquellen und Pflanzlichesekundärstoffe.

Fleisch

Wertvolle Proteine, Mikro-Nährstoffe und gesunde Fette werden durch Fleisch geliefert. Bei der Paleo Diät wird besonders auf die Qualität des Fleisches geachtet. Diese findet man vorallem bei Fleisch von Tieren die in iher natürlichen Umgebung aufgewachsen sind. Fleisch von weidegefütterten Schafen,Rindern und freilaufenden Hühnern und Schweinen.

Fisch

Ebenfalls gute Eiweißliferanten und Quellen für wichtige Omega-3 Fettsäuren sind Fische und Meeresfrüchte. Es wird empfohken Fischgerichte mindesten 2-3 Mal die Woche zu sich zu nehmen. Auch hier gilt einen blick auf Herkunft des Fisches zu werfen. Wildgefangener Fisch ist besser als Fisch aus Aquakulturen und Fischfarmen.

Eier

Eier sind besser als man ihnen nachsagt. Während der Paleo Diät liefern sie vor allem wichtige Nährstoffe wie Vitamine, Proteine und gute Fette und halten auch noch lange satt.

Obst

Obst liefert dem Körper Vitamine und Ballaststoffe. Aber wie oben beschrieben sollte Obst aufgrund des Fruchtzuckers nur in Maßen Konsumiert werden. Es bietet sich auch an auf Obst mit einem geringeren Zuckeranteil auszuweichen wie zum Beispiel Beerenfrüchte statt Trauben und Bananen.

Gesunde Fette und Öle

Besonders zum Kochen sind gute Fette essenzielle Bestandteil der Paleo Diät. Ausgewählte Pflanzenfette wie Olivenöl, Avocadoöl und Cocosöl sind gesunde Energielieferanten.

Zuckerfreie Getränke ohne Zusatzstoffe

Auch bei den Getränken sind Zucker und Zusatzstoffe während der Steinzeit Diät Tabu. Alternativen sin zum Beispiel Wasser, Kokoswasser und ungesüßter Tee.

Kritik an der Diät und Methode

Einige Ärzte warnen vor der Paleo Diät, da wie oben beschrieben, die Gefahr besteht schnell zuzunehmen statt abzunehmen. Schuld ist der hohe Fettanteil der Paleo Ernährung. Bei der Paleo Diät handelt es sich um eine Low-Carb Ernährung. Das sündigen mit einer Scheibe Brot fällt dadurch währen dieser Diät noch mehr ins Gewicht als bei anderen Diäten. Bei Übergewicht drohen Krankheiten wie hoher Blutdruck, Depressionen und Gelenkprobeme

Rezepte: Frühstück Mittag Abendessen

Frühstück – Ein Paleo Frühstück könnte zum Beispiel aus Spiegeleiern, Brokkoli und einem Obstsalat bestehen. Mittags gibt es mit Hackfleisch gefüllte Paprika, abends Fisch mit Gemüse. Paleo-taugliche Snacks sind Obst oder Nüsse.

Mittagessen – Mittags gibt es mit der Steinzeit Diät eine mit Hackfleisch gefüllte Paprika oder ein fettiges tierisches Produkt wie Steak oder Lachs gebraten in Kokosöl oder Rindertalg mit einer großen Portion Gemüse. Paleo Snacks sind Nüsse und Obst.

Abendessen –  Ein Paleo Abendessen kann bestehen aus grünem Gemüse mit Fisch aus artgerechter Haltung, ein Glas Knochenbrühe und eine Hand voll Nüssen.

Paleo Diät Buch: Buchempfehlungen

Paleo – Steinzeit Diät: ohne Hunger abnehmen

Nico Richter stellt in seinem Kochbuch seine Lieblingsrezepte zur Paleo Ernährung vor. Er liebt das Kochen mit unverarbeiteten Lebensmitteln und das merkt man! Für alle die sich natürlich und gesund Ernähren wollen aber unsicher sind wie die Umstellung klappen soll. Nico zeigt mit seinem Kochbuch das gesunde Ernährung nicht langweilig sein muss. Mit dem 30 Tagesplan wird der Einstieg in die Steinzeiternährung erleichtert. Mein absoluter Favorit aus der Rezepte Sammlung ist die Barbecue Sauce a la Paleo.

Zum Angebot

 

 

Paleo Kochbuch für Anfänger-Das Rezeptbuch für Anfänger & Berufstätige

Für Berufstätige und Anfänger ist dieses Kochbuch genau das Richtige. Darin findest du 99 Rezepte für den perfekten Start in die Paleo Diät. Wer außerdem mehr über die Steinzeiternährung erfahren möchte, findet hier alle nötigen Informationen. Das Buch räumt mit alle Vorurteilen und falschen Annahmen rund um die Steinzeit-Diät auf.

Zum Angebot

Fragen und Antworten: Paleo Diät

Was darf man bei der Paleo Diät essen?

Während der Paleo Diät werden vor allem unbehandelte und naturbelassene Produkte gegessen. Die Diät orientiert sich dabei an der Ernährung der Steinzeitmenschen.

Ist Paleo wirklich so gesund?

Da man während der Paleo Diät auf seine Ernährung achtet und auf Zucker und Kohlenhydrate verzichtet, bringt die Steinzeit Diät viele Vorteile mit sich. Das Risiko an z.B. Diabetes zu erkranken kann somit vermindert werden.

Was haben die Steinzeitmenschen gegessen?

Die Steinzeit Diät beschränkt sich auf naturbelassene Produkte.

Was ist Paleo vegan?

Die Paleo Diät ist nicht Vegan, da zu dem Hauptbestandteil der Diät Fleisch und Tierprodukte gehören.

Was darf man bei der Paleo Diät essen?

Naturbelassene Produkte und unverarbeitete Lebensmittel dürfen während der Paleo Diät gegessen werden. Dazu gehört vor allem Gemüse und Fleisch.

Ist Kartoffel Paleo?

Kartoffeln dürfen während der Paleo Diät gegessen werden, wenn die naturbelassen und unverarbeitet sind. Das heißt nicht in Form von Pommes, mit Pflanzenöl frittiert. Allerdings sollte es mit den Kartoffeln auch nicht übertrieben werden, da diese viel Stärke und Kohlenhydrate enthalten.

Tipps: Gesunde Ernährung und Abnehmen

Hier findest du noch weitere Artikel zum Thema!

Modelagentur Englisch

Modelagentur auf Englisch heißt Model Agency bzw. Modeling Agency. Umgangssprachlich verwendet man im englischen Raum die Bezeichnung modeling Agency. Es gibt noch viele  weitere englische Fachbegriffe, die man als Model unbedingt kennen sollte.

Die wichtigsten englischen Begriffe in Modelagenturen

Schon vor einiger Zeit haben wir in unserem Blog einen Beitrag zum Thema “Die wichtigsten Begriffe, die du als Model kennen solltest.” veröffentlicht.  Egal ob es um ein Model Casting, um ein Fotoshooting oder auch um den ersten Besuch in einer Modelagentur geht, es gibt verschiedene Begriffe, die du kennen solltest. Für einen Smalltalk mit Teammitgliedern, anderen Models, aber auch um die Anweisungen zu verstehen, ist das Verstehen dieser Begriffe Gold wert. Schau dir hier unsere Liste mit den wichtigsten Begriffen an.

Englisch für eine Internationale Karriere

Wenn du als Model eine Internationale Karriere anstrebst und nicht nur in den deutschen Metropolen wie Berlin, Hamburg, München, Köln und Düsseldorf arbeiten willst, sondern weltweit in Paris, Mailand, Los Angeles und Shanghai, dann solltest du unbedingt gut Englisch lernen. Denn durch die englische Sprache öffnen sich viele Türen für dich. Als Model solltest du deshalb immer daran denken, deine sprachlichen Fähigkeiten auszubauen. Viele Teammitglieder sind international vertreten und irgendwann bist auch du auf Reisen. Deshalb lohnt es sich, wenn du dich in der Schule schon so gut wie möglich auf das Model werden vorbereitest.

Modelagent & Booker werden: Manager und großer Bruder

Was machen Modelagenten eigentlich für ihre Models? Modelagenten übernehmen die Verwaltung und die Organisation, bzw. alle Absprachen, zwischen Auftraggebern und Models. Auftraggeber, das heißt Kunden, sind ständig auf der Suche nach neuen Gesichtern für ihre Fotoshootings und Videos. In beiden Bereichen gibt es extrem viele Anwendungsfälle und Beispiele für Jobs, in denen man als Model gut arbeiten kann. Der Ablauf ist meist gleich: Kunden stellen in der Regel eine Anfrage, die dann vom Modelagent bearbeitet wird. Meist sehr schnell, damit die Agentur den Zuschlag bekommt. Er oder sie stellt dem Kunden die richtigen Fragen zur Buchung. Dabei geht es nicht nur um einfache Dinge wie Arbeitszeiten, sondern auch um komplexe Reiseplanungen oder die Verhandlung von Nutzungsrechten. Als Modelagent muss man also nicht nur kommunikativ sein und gerne mit Menschen arbeiten, man braucht auch ein gutes betriebswirtschaftliches Gespür. Gerade wenn es darum geht, Gagen auszuhandeln, Verträge oder die eben genannten Nutzungsrechte. Die wichtigsten Aufgaben eines Modelagenten im Überblick:

  1. Verwaltung von Anfragen
  2. Aufbereitung von Buchungsanfragen
  3. Konditionen und Verträge
  4. Briefings für Models
  5. Reiseplanungen
  6. Abrechnung und Abwicklung

Du willst Modelagent/in werden? Dann bewirb dich in unserer Modelagentur, direkt hier: Jobs & Ausbildung / Modelagent/in

Model Jobs! Vom Casting zum Kunden

Wie zuvor beschrieben, gibt es eine Vielzahl von Arbeitsmöglichkeiten für Models! Kunden stellen viele Anfragen in Agenturen: Veranstaltungen und Events, Fotoshootings aber auch um Videodrehs für Werbung oder Social Media Marketing Aktionen. Die Anfragen unterscheiden sich dabei extrem in den Herausforderungen am Set und den Voraussetzungen der Models vorab. Dazu kommen die Budgets und Vorgaben des Kunden. Während einige Kunden z.b. zusätzliches Reisebudget zur Verfügung stellen, geben andere Kunden nur die Gage.

Jeder Modelagent und jede Agentin muss sich also auch gut mit den Wohnorten sowie aktuellen Aufenthaltsorten der Models auskennen. Einige sind in der Heimat, andere Reisen oder sind aus fernen Ländern. Dazu kommen die Charaktereigenschaften der Models. Agenten müssen sich auch immer mit dem Persönlichkeiten der Models auskennen. Wenn der Kunde z.b. eine spezielle Anfrage für Paris hat, sollte man direkt Models aus Paris kennen. Dasselbe gilt natürlich für zahlreiche andere Städte, egal ob Hamburg, Berlin oder London. Als Modelagent muss man stets alle Informationen (für Kunden, Teammitglieder, Produktionsteams, Models, etc.) bereithalten können und im Idealfall die meisten sogar aus dem Kopf beantworten. Oft wird direkt in Gesprächen oder bei Meetings über die Modelauswahl gesprochen, das Tablet oder das eigene Smartphone ist deshalb nie weit vom Modelagent entfernt. So kann man flexibel und schnell auf Wünsche des Kunden reagieren.

Büro Arbeit und Betriebswirtschaft: Alltag für Model Manager

Traumstrände? New York City? Die meiste Zeit, verbringt man als Modelagent im Büro! So ziemlich 80 oder sogar 90% des Jobs passieren im Bürot. Da man ständig auf Informationssuche ist, ist das E-Mail-Programm ist natürlich der beste Freund des Bookers. Mit der Flut an Informationen, braucht man einen Ort, an dem man die ganzen Anfragen und die laufende Buchungen verwalten kann.

Kommunikation ist das A&O. Deshalb sitzen Agenten in Modelagenturen meist eng zusammen. Speziell in größeren Agenturen, verwaltet ein Booker nicht mehr alle Models sondern nur noch einen Teil des gesamten Portfolios der Agentur. Damit die Kommunikation schnell und einfach ist und nicht über viele Wege oder über Telefonate stattfinden muss, entscheiden sich die meisten Modelagenturen für ein sehr kommunikatives Büroklima und offene Räume. Das heißt, die Tische sind relativ nah aneinander, die Räume sind relativ groß, sodass viele Menschen in ihrem Platz haben. Denn Effizienz ist im Management viel Wert.

Wie wird man eigentlich Modelagent?

Modelagent ist einer der wenigen Berufe, die man nicht mit einer klassischen Berufsausbildung machen kann. Es gibt auch keinen Studiengang, der sich explizit mit dem Thema Model Management auseinandersetzt. Deshalb sind alle Model Manager irgendwo Quereinsteiger. Die meisten waren vorher im Bereich der Medien oder im Verkauf. Ein paar wenige hatten sich auch mit anderen Thematiken und Branchen beschäftigt, so z.b. Modedesign, Sportmanagement oder Künstlermanagement.

Modelagent zu werden ist auch nicht so einfach, in Deutschland gibt es nur 30, 40 gute Modelagenturen. Von diesen arbeitet die Hälfte international und die andere Hälfte beschränkt sich eher auf dem deutschsprachigen Markt. Selbst in der größten deutschen Modelagentur, sind es nur etwas über 100 Mitarbeiter. In kleineren Agenturen, sind es oft nur ein oder zwei Mitarbeiter, teilweise arbeitet der Booker sogar ganz alleine. Sein oder ihr Job besteht dann weniger in der konkreten Vermittlung zu Jobs, als in der Vermittlung von Models in größere ausländische Agenturen. Dort sind sie dann für ein paar Wochen oder Monate um zu arbeiten. New York, Hong Kong, Mailand, alles Ziele von aufstrebenden und erfahrenen Models. Danach geht es in die nächste Stadt oder in das nächste Land! Im Durchschnitt hat jede Agentur aber nur ca 8 bis 15 Angestellte. Damit gibt es in Berlin oder Hamburg vielleicht insgesamt nur 150 bis 200 Model Agenten. Das sind nicht viele, deshalb ist der Einstieg auch relativ schwierig!

Welche Voraussetzungen muss man als Model agent eigentlich mitbringen?

Als Vermittler und Agent hat man jeden Tag, den ganzen Tag mit Menschen zu tun. Egal ob es in Besprechungen oder in Meetings ist, bei Telefonaten oder sogar in den E-Mails. Ein Großteil des Berufs dreht sich also immer um die Kommunikation mit Menschen. Darunter sind nicht nur Models und Kunden, sondern auch Projektleiter aus anderen Firmen, eigene Teammitglieder, Fotografen, Visagisten, Stylisten oder auch Eventagenturen. Mit all diesen Gesprächspartnern muss man stets freundlich umgehen, da die Modebranche besonderst ist und es nicht „nur um Schrauben“ geht, sondern darum, für Zuschauer / Menschen auf Events, in Fotoshootings oder in Videoproduktionen schöne Momente zu verschaffen.

Als Booker braucht man Entscheidungsstärke! Werbung bzw. Werbeshooting verkaufen auch immer ein Stückweit Träume und ein Lebensgefühl, von denen viele in ihrem Alltag träumen. Deshalb ist es für Model Agenten auch wichtig, stets asap eine gute Auswahl treffen zu können:

  • Wer bringt die Emotionen für den Kunden im Moment des Shootings perfekt?
  • Wessen Maße haben die optimale weite für Kleidung?
  • Wessen Lächeln verzaubert Sekunden?
  • Wessen Zähne sind so perfekt, dass man sie auch für Zahnpasta Werbung nutzen könnte?
  • Welche Füße sind schön, damit man auch einen hochwertigen High Heel präsentieren kann?

Die Fragen werden, je länger man darüber nachdenkt, zunehmend komplexer. So ist es auch als Modelagent! Du selbst musst die Entscheidung treffen zu all den Fragen, die dir von Models, von Kunden oder von anderen Teammitgliedern gestellt werden. Du bist die Person die dafür verantwortlich ist, dass am Ende alles gut funktioniert. Als Modelagent machst du also mehr als nur Telefonate führen oder E-Mails beantworten. Du bist das entscheidende Bindeglied, damit Werbekampagnen funktionieren, damit Modeschauen perfekt inszeniert werden können oder damit Filmdrehs die perfekten Darsteller haben. Egal ob es also um Werbung oder Fotoshootings geht, du bist 24/7 Ansprechpartner für deine Kunden und Models.

Modelagenturen suchen Manager, keine Selbstdarsteller

Wer Agent in einer Modelagentur werden will, um selbst Models kennen zulernen, der ist absolut fehl am Platz! Als Modelagent trägt man eine hohe Verantwortung, insbesondere für seine jüngsten Models. Absolutes Vertrauen, Seriosität und effizientes Management, sind die absolute Grundlage für einen jeden Agenten, der es zu etwas bringen will. Jeder der nur auf Parties will, wird keinen nachhaltigen Erfolg haben. Vielleicht funktioniert es für ein oder zwei Wochen, auf die Langzeit, ist die Branche aber sehr klein und es spricht sich schnell herum, wenn jemand keine seriöse Arbeit macht. Damit kannst du dich selbst nicht steigern und auch deine Agentur wird nicht von dir profitieren. Deshalb stecken alle Agenturen schon im Vorfeld sehr genau ab, wer für Sie arbeiten darf und wer nicht. Vertrauen und Seriosität ist für jede Modelagentur ein absolutes A und O und sollte es auch für dich als Booker in einer Model Agenten sein.

Abseits des Büros? Showrooms, Fashion Week und Events

Wenn du es durch professionelle Arbeit geschafft hast, dir in deiner Modelagentur einen Namen zu machen, wirst du von deiner Agentur früher oder später auch gebeten, selbst mehr Verantwortung zu übernehmen. Du wirst Fotoshootings vom Kunden zu begleiten oder die Organisation auf den Fashion Weeks zu übernehmen. Dann bist du auf einmal für ein paar Tage oder auch Wochen relativ selten im Büro und wirst sehr viel außerhalb erledigen. Da geht es nicht nur um einzelne Shows. Im Vorfeld eines jeden Events oder einer Werbeproduktion finden viele Meetings statt, in denen alle Beteiligten sich absprechen, in denen Kondition verhandelt werden, Nutzungsrechte, Reisekosten oder auch Location Besichtigungen. Speziell für größere Produktionen wie Events oder auch Shootings, ist die Expertise eines absoluten Spezialisten für den Kunden und für die Agentur goldwert. Deshalb ist man als Modelagent mehr als nur Vermittler!

Projektmanagement, Künstlermanagement und Eventmanagement

Wie eben beschrieben, bist du als Modelagent nicht nur einfacher Vermittler und damit „nur“ das Bindeglied zwischen den Kunden und den Models. Je länger du in den Beruf arbeitest und desto mehr dir deine Agentur vertraut, desto mehr Aufgaben darfst du übernehmen. So kommst du vom Künstlermanagement hin zum umfangreicheren Projektmanagement. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten zu arbeiten, von Modenschau für Kunden über Fashion Week bisschen zu Blogger und Influencer Events, die immer populärer werde. Heutzutage ist man als Agent auch immer ein wenig Social Media Manager. Durch die hohe Reichweite der Models, besonders durch Instagram oder auch YouTube, buchen immer mehr Kunden Models für Produktplatzierungen und Produkt Promotion. Warum Models auch als Influencer beliebt sind? Als Model steht man für einen gesunden Lebensstil, relativ viel Sport und für viele Reisen. Für viele Unternehmen sind Models deshalb sehr interessant als Markenbotschafter, da sie für dieses Positive stehen.

Wie in jedem Beruf, steigt die Verantwortung mit der eigenen Erfahrung. So kann man halt Modelagent ebenfalls viel von der Welt sehen und viel Neues lernen. Die Welt der Mode und Werbung ist sehr interessant, hier kann man täglich spannende Erfahrungen machen. Als Booker in einer der großen Agenturen, lernt man zudem auch ständig interessante neue Menschen kennen. Das auf Events, Showrooms oder auch auf den oft genannten Fashion Weeks, die innerhalb der Branche zwar nicht so viel Umsatz bringen aber neue Kontakte und ein wenig Freizeit, mit Gleichgesinnten.

Klingt spannend? Ist es auch! Wie all diese Kriterien erfüllt, der kann es sehr weit bringen. Wir wünschen dir viel Erfolg bei deiner nächsten Bewerbung und sagen toi toi toi!

Modelagenturen – Von der Mutteragentur zum Modelagent und Boutique Agentur

Modelagentur ist nicht gleich Modelagentur. In Berlin, Hamburg, München und weltweit gibt es ganz unterschiedliche Formen, von einzelnen Modelagent bishin zur großen Agentur mit über einhundert Mitarbeitern. Was sind Modelagenturen? Agenturen gründen sich immer aus einen oder mehreren Inhabern die gezielt Teams aufbauen um die Agentur, ihre Reichweite und Kunden stets zu verbessern. Als Agentur kümmert man sich um die Jobvermittlung und kann durch ausreichend Personal auch weiterführendes Management übernehmen, so wie Reiseplanungen, Ticket oder Hotelbuchungen. Eine Modelagentur vermittelt dir auch Kontakte zu Fotografen für Bildmaterial. Durch den ganzheitlichen Ansatz sind Modelagenturen der übliche und vertraute Weg.

Innerhalb der Agenturwelt gibt es noch spezielle Ausrichtungen. Während Modelkarteien fast wahllos Models aufnehmen und tausende Models auf einer Website präsentieren, kümmern sich Mutteragenturen extrem um dich und versuchen dich als Model international zu platzieren. Sie sind für dich mehr als nur Modelbooker, sie sind für dich echte Ansprechpartner, die sich sehr um deine Karriere kümmern. In großen Megacities findest du Boutique Agenturen und weit verstreut und kaum bekannt, findest du einzelne Modelagenten, die nur wenige Models vertreten, sie aber als Manager (wie eine Mutteragentur) vollständig betreuen. Damit du einen kleinen Einblick in die Unterschiede bekommst, sehen wir uns alle Agenturtypen noch ein wenig genauer an!

Modelkartei – Internetagenturen für tausenden von Models

Modelkarteien sind in der regel Online Plattformen. Hier können sich Models anmelden, kostenlos oder gegen Gebühr. Das Versprechen dieser Plattformen: “Mit unser Plattform findest du Kunden ohne Agentur! Trag dich einfach ein.” Eine schöne einfache Welt. Funktioniert aber nicht. Den Versuch gibt es immer wieder. Allerdings bieten dir Modelkarteien keinen Aufbau, keine Beratung, keine Empfehlung, kein Netzwerk. Sie selbst verdienen ihr Geld oft nur mit den Werbeanzeigen auf den Webportalen. Im Pool sind tausende Models oder dass jemand die Qualität prüft. Als Model solltest du von all diesen Plattformen Abstand nehmen.

Mutteragentur – Dein Rundum Management als Model

Mutteragenturen sind das absolute Gegenteil. Diese Agenturen fokussieren sich auf die Vermittlung von Models in internationale, teils große Agenturen. Es gibt Mutteragenturen die ausschließlich in andere Agenturen vermitteln und selbst keine Kunden bedienen. Solche gibt es vor allem außerhalb der großen Zielländer wie den Vereinigten Staaten oder auch Deutschland. In den größeren Ländern sind Modelagenturen oft beides. Sie vermitteln Models im nationalen Markt sind aber auch als Mutteragentur aktiv und koordinieren deine internationale Platzierung in Agenturen. Sie halten ihre Partner mit Bildmaterial auf dem Laufenden und organisieren deine Optionen und Termine. Die Verrechnung ist dann ganz einfach, die Mutteragentur bekommt, wie ein Management, zehn Prozent aller Einnahmen. Dafür bekommst du Zugang zum Netzwerk und vollen Service deiner Agentur. Ein extrem guter Deal. Als High Fashion Model das sowohl Werbung als auch für internationale Modedesigner arbeiten kann, sollte eine Mutteragentur dein Ziel sein.

Mutteragenturen erwarten dafür allerdings Exklusivität. Deshalb solltest du bei der Wahl einer Mutteragentur sehr darauf achten, wer dich vertritt und welche Models er aktuell managed. Da du dich voll und ganz auf eine Agentur verlässt, sollte sie dir das bieten können, was du für deine Karriere brauchst. Internationale Kontakte zu Kunden und Casting Agenturen, Kontakte zu Fotografen und Magazinen, ein starkes Model Board das deinem Look entspricht.

Boutique Agenturen – Direkt in den Metropolen

Boutique Agenturen findest du in den Megacities weltweit. Ihr ganz besonderer Charm ist, dass sie meist nur für Kunden in der jeweiligen Stadt arbeiten. Solche Agenturen findest du zum Beispiel in New York City. Sie können dennoch gute Kontakte haben und sind teilweise auch als Mutteragentur tätig.

Booker – Einzelne Modelagenten mit guten Kontakten

Einzelne Booker findest du nicht im Internet. Sie arbeiten allein, ohne Website und ohne soziale Netzwerke. Sie sind Manager und Vermittler mit eigenem Netzwerk. Meist haben sie in großen Agenturen gearbeitet. In der Zeit sammelt man natürlich wertvolle Kontakte und Erfahrungen in den Modelvermittlung. Diese setzen sie jetzt als Booker ein. Nach den vielen Jahren in einer großen Agentur wollen sie explizit alleine arbeiten. Oft haben sie nicht mal eigene Büros. Dabei vertreten sie nur sehr ausgesucht Models, fünf, zehn oder fünfzehn. Mehr nicht. Diese Booker scouten dich auf der Straße, einfach im Cafe oder im Fitnessstudio. Einige arbeiten zuhause, andere fliegen mit ihren Models um die Welt. Sie sind ebenfalls als Mutteragentur aktiv und bringen ihre Models in große Agenturen weltweit.

Jobs & Karriere in unserer Modelagentur

Du willst hinter den Kulissen einer Modelagentur arbeiten als Booker/in oder Agent/in? Das sind unsere Stellenanzeigen für den Berufseinstieg: