Beiträge

Model Maße: Voraussetzungen und Größe für High Fashion, Werbung, Plus Size & Curvy Models

Model Maße & Körpergröße – Die klassische Model Karriere von der jedes Nachwuchsmodel träumt, hängt zunächst fast immer ausschließlich von an der Körpergröße des Models ab, erst im zweiten Schritt kommen Ausstrahlung, Mimik und Gestik hinzu – viele Voraussetzungen, die man erfüllen muss beim Model werden. Ausnahmen gibt es nur wenige, vielleicht eine auf eintausend, die es aufgrund ihrer besonderen Art trotzdem geschafft haben. Jeder kennt Supermodel Kate Moss. Sie vereint alles: Besonderes Aussehen, eine besondere Ausstrahlung und sie ist immer extrem engagiert bei der Arbeit. Zusätzlich führt sie für Medien ein sehr interessantes Privatleben und damit auch die passende Story.

Warum sind Model Maße so entscheiden für Jobs?

Warum sind die Maße für Models so wichtig? Du musst dir immer vorstellen, Models gibt es viele. Egal ob ein Designer seine Präsentation in London (oder London Fashion Week) hat, Paris, Hongkong, Kapstadt oder auch New York und Berlin, Modekollektion werden auf eine bestimmte Größe geschnitten, besonders wenn sie für die nächste Saison geschneidert wurden und zunächst erst an ein paar Beispiel Stücken den Kunden auf Modenschauen oder in Showrooms gezeigt werden. Diese Kollektion Stücke werden meistens auf ein Standardmaß geschnitten, dieses Standardmaße entspricht z.b. bei High Fashion einer Körpergröße bei weiblichen Models von 178 cm und in der Regel einer Konfektionsgröße von 34 bzw 34, 36 (EU). Frauen sollten dabei nicht größer als 181 cm sein. Für Männer ist besonders wichtig, dein Körper sollte nicht zu sehr trainiert sein.

Warum? So können sich normale Männer weniger mit dir identifizieren. Männermodels sollten eine Mindestgröße von 185 cm haben und maximal 195 cm groß sein. Wenn weibliche Models dann hohe Schuhe tragen, sind die größten Unterschiede nicht zu extrem. Auf einer Modenschau sind dann alle Models ungefähr gleich groß und nichts lenkt von dem Mode Stücken hat.

Dasselbe gilt natürlich für Onlineshops, besonders wenn es um die ersten Teile einer Kollektion geht, werden Standardgrößen herausgegeben. Egal ob es sich dabei um Kleidung handelt, mit der Größe S oder M (US) oder um Schuhe mit einer Standardgröße von 36 bis 38 (EU) für Frauen und 42 bzw. 43 (EU) für Männer.

Hier stellen wir die alles wichtige für Fotomodels & Curvy Models vor. Wenn deine Maße abweichen, findest du hier noch Tipps für kleine und große Models:

Maße & Größen im Überblick: National und International

Bevor wir ins Detail gehen, das sind die allgemeinen „Standard“ für 95% aller Jobs. Je näher du an diesem Maßen bist, desto besser sind die Voraussetzungen – abseits der Personality.

  • Frauen
    Körpergröße für Fashion: 176 – 180cm / International
    Körpergröße für Werbung: 172 – 181cm / Deutschland
    Schlanke Figur, idR. lange Haare
  • Männer
    Körpergröße für Fashion: 186 – 190cm / International
    Körpergröße für Werbung: 184 – 194cm / Deutschland
    Schlanke oder leicht sportliche Figur

Wer internationale Maße hat, der kann auch im Ausland modeln!

Maße für Models für Werbung

Wer nur in der Werbung arbeiten will, das heißt nicht im Bereich der High Fashion Mode, für den sind die Maße nicht mehr so ganz entscheidend. Hier können Frauen auch mit einer Körpergröße von 170 cm Erfolg haben bzw. auch mit einer Körpergröße von 183 cm. Auch für Männer Models sind die Maße flexibler, Werbung erfordert nicht mehr die „absoluten Idealmaße“ und die Figur kann auch ein wenig abweichen.

Voraussetzungen für Plus Size Models

Plus Size Models sind wirklich im Trend. Immer mehr Modedesigner  und Creative Arts Direktoren greifen in der Werbung auf kurvige Frauen zurück. Dabei gibt es noch einen kleinen Unterschied zwischen Plus Size Models und Curvy Models. Plus Size Models sind Models, die ein wenig über den „normalen“ Fashion Modelmaßen liegen, das heißt Plus Size Model sind Frauen, die eine Konfektionsgröße haben von 38 oder 40 (EU). Plus Size Models können hervorragend arbeiten, da sich mehr Frauen mit ihnen identifizieren können, wie mit sie es mit High Fashion Models tun. Als Plus Size Model kann man deshalb nicht nur für Mode Kunden arbeiten, sondern auch in der Werbung. Das macht die Jobmöglichkeiten vielfältig und so kann man als Plus Size Model in der Branche gutes Geld verdienen. Du willst Plus Size Model werden? Dann schick uns deine Bewerbung!

Selbst Maße nehmen! Hüfte, Taille und Brust abmessen

Hier siehst du alle wichtigen Punkte am Körper um deine Maße selbst zu nehmen. Achte darauf, dass du so wenig Kleidung wie möglich trägst beim vermessen und sei ehrlich zu dir selbst beim abmessen!

Curvy Models: Maße und Konfektion

Curvy Models in Frauen mit einer Konfektionsgröße die zwischen 42 und 44 liegt. Auch die Körbchengröße ist wesentlich größer und kann durchaus bis zu einem G-Cup gehen. Curvy Models sind ebenso wie Plus Size Models sehr beliebt, da sie am meisten den Maßen einer durchschnittlichen Frau ansprechen. Die durchschnittliche Frau in Europa hat eine Konfektionsgröße 44. Das heißt, selbst Curvy Models sind mit einer durchschnittlichen Konfektionsgröße von 42 bis 44 erst im allgemeinen Schnitt. Auch als Curvy Model freuen wir uns sehr über deine Bewerbung in unserer Modelagentur.

Camille @Berlin Fashion Week: Video

Camille aus Hamburg hat uns zur Berlin Fashion Week besucht und voila, ein neues Video! Hier findest du die ersten Shootings von Camille!

Interview mit Modefotograf Oliver Rudolph: Curvy Models

Modefotograf Oliver Rudolph im Interview mit dem FIV Magazine. Mehr Models, Influencer und Fotografen Interviews findest du im Modemagazin.

People Models und Faces

Der letzte Bereich vom Models dreht sich um die, die ganz besondere Züge haben: Faces. Extrem wilde Haare, Tattoos, Best Ager und viele mehr. Als People Model arbeitet man vor allem im Bereich der Werbung, egal ob es für einen Müsli Werbespot ist oder für eine bequeme Matratze. People Models entsprechen dem ganz normalen Look von Alltags Personen. Sie haben eine besondere Zahnlücke, besonders viele Locken oder auch eine auffällige und markante Nase. Wer als People Model arbeiten will, sollte sich nicht in einer Modelagentur bewerben sonder in einer speziellen People Agentur. Wo liegt der Unterschied? People Agenturen arbeiten genauso in der Werbung, das einzige was sie weniger bedienen, ist der Bereich der Mode. Als Model kannst du aber genauso Jobs in der Werbung ergattern, für Onlineshops oder auch klassische Werbematerialien wie Imagebroschüren und Kataloge.

Modelmaße sind so vielfältig wie der Job. Für jeden Bereich gibt es eine passende Agentur.

Maße umrechnen: UK, USA, EU

Alle wichtigen Maße für die USA, UK und Europa inklusive Hüfte, Taille und Brust für weibliche und männliche Fotomodels.

Maße für weibliche Models

Alles wichtige von Brust bis Po und Konfektion weltweit.

 SizeXXSXSSMLXLXXL
 IT36384042444648
 UK46810121416
 US2468101214
 Bust79cm83cm87cm91cm95cm99cm103cm
31″32.5″34.25″35.75″37.25″39″40.5″
 Natural Waist60.5cm64.5cm68.5cm72.5cm76.5cm80.5cm84.5cm
23.75″25.25″27″28.5″30″31.5″33.25″
 Low Waist77cm81cm85cm89cm93cm97cm101cm
30.25″31.75″33.5″35″36.5″38″39.75″
 Hip85.5cm89.5cm93.5cm97.5cm101.5cm105.5cm109.5cm
33.5″35.25″36.75″38.25″40″41.5″43″
 Overarm74cm75.5cm77cm79.5cm81cm82.5cm84cm
29″29.75″30.25″31.25″31.75″32.5″33″

Quelle: Belstaff

Maße für Männermodels

Alle wichtigen Daten für Männer, die Model werden wollen.

SizeXSSMLXLXXLXXXLXXXXL
IT4446485052545658
UK3436384042444648
 US3436384042444648
 Chest90cm94cm98cm102cm106cm110cm114cm118cm
35.5″37″38.5″40.25″41.75″43.25″44.75″45.5″
 Low Waist78.5cm82.5cm86.5cm90.5cm94.5cm98.5cm102.5cm106.5cm
31″32.5″34″35.5″37.25″38.75″40.25″42″
 Hip91cm95cm99cm103cm107cm111cm115cm119cm
35.75″37.5″39″40.5″42.25″43.75″45.25″46.75″
 Overarm82.5cm84cm85.5cm87cm110cm89cm90cm91cm
32.5″33″33.5″34.25″34.5″35″35.5″35.75″

Quelle: Belstaff

Schuhgröße umrechnen: EU, UK und US

Tabelle von Asos.

UK SIZEEU SIZEUS SIZEFOOT LENGTH (MM)
335.54220
4375229
5386237
6397246
740.58254
7.5418.5258
8429262
8.542.59.5266
94310271
9.54410.5275
1044.511279
10.54511.5283
114612288
124713296
134814305
1449.515314

Tatsächlich! Körpergröße macht bei Jobs für Models den Unterschied

Jede Modelagentur freut sich über so einen Diamanten. Für die allermeisten bleibt es aber bei der Regel: Deine Modelkarriere entscheidet sich tatsächlich fast immer nur anhand der Körpergröße. Wenn wir Bewerbungen in der Agentur durchgehen, ist die erste angezeigte Information nicht nicht Name oder dein Wohnort, zuerst sehen wir die Körpergröße. Natürlich werfen wir immer einen Blick auf die Fotos. Als kleineres Model brauchst du aber immer das besondere, internationale Aussehen oder eine fertige Modelmappe. Für internationale Kunden zählt insbesondere die Körper- und Konfektionsgröße der Models. Zunächst schauen wir aber, worauf ein typischer Kunde aus Deutschland Wert legt bei seiner Anfrage.

Grundsätzlich werden meist folgende Vorgaben vom Kunden für die Modelagentur gegeben:

  1. Körpergröße des Models (80% der Anfragen achten darauf)
  2. Konfektionsgröße des Models (70% schicken Maßvorgaben mit)
  3. Aussehen des Models (Haarlänge, Haarfarbe, Hautton, etc. zu 65% der Anfragen)
  4. Wiedererkennungswert (nur 10% der Anfragen)

Daran siehst du, Maße machen viel aus. Du musst deinen Markt finden, als kleines Model, Fotomodel, Curvy Model, etc.

Elegante Präsentation von Mode erfordert schlanke Körper

Eleganz – Damit Produkte elegant präsentiert werden können, ist die Figur des Models für Modedesigner und deren Agenturen entscheidend. Die Proportionen des Models müssen stimmen, damit das Gesamtbild bei der Präsentation stimmt. Egal ob Modenschau, Werbeplakat oder Werbespot. Kleidung sieht an schlanken Körpern wesentlich eleganter aus. Wir alle kennen die berühmten “Traummaße” von 90-60-90 (Hüfte/Taille/Brust). Dieses drei Maße werden als Idealbild angesehen, wenn es im Verhältnis zur Körpergröße steht.

Als High Fashion Model in Mailand oder Paris ist das tatsächlich oft schon zu viel. Deine Hüfte darf als New Face gern noch schmaler sein, auch die Brust. Eine 87-58-82 (H/T/B) hat gute Chancen bei Castings in den Modemetropolen.

Kleine Models haben weniger Chancen auf große Jobs

Unter 175cm hast du als Frau bei Castings in Fashion Cities keine Chance. Wenn du kleiner als 175 cm bist, wird du in den Castings der großen Designer leider keine Chancen haben. Für Online Shops, Labels und Werbeaufnahmen im nationalen Markt, hast du dennoch die Chance dir Jobs zu ergattern.Deshalb lohnt es sich, auch als kleineres Model, wenn du auf deine Proportionen achtest. Wenn zum Beispiel ein Produkt präsentiert wird, durch eine Person, keine Gruppe, ist die Körpergröße schon wesentlich weniger wichtig. Wenn die Proportionen stimmen und du bei weniger als 175cm auch etwas weniger als 90-60-90 hast, stimmt das Gesamtbild. Allerdings wissen PR- und Werbeagenturen, dass du als kleineres Model tendenziell weniger gebucht bist, deshalb sind die Gagen etwas geringer. Je eher du als Model ist das Schema: Groß und attraktiv passt, desto einfacher ist es für dich.

Über 181cm wird es als Frau schon wieder schwieriger. So wie es Grenzen nach unten gibt, gibt es auch Grenzen nach oben. Weibliche Models über 181 cm haben es schon wieder schwieriger. Zum einen bist du größer als deine Kolleginnen. Du bist aber auch oft größer als deine männlichen Kollegen. Mit High Heels bist du locker so groß wie die meisten Jungs mit 187 cm. Auch auf dem Laufsteg. Die Modekollektionen werden für die ersten Präsentation nur in einer Größe gefertigt. Meist für Kleidergröße 34 (max. 34/36) bei 175-179cm. Designer, Teams und Produzenten müssten jeder einzelne Stück abändern oder alle Models größer buchen. Fitting Model ist im allgemeinen ein Job, den du als Model auf macht.

Das sind nur zwei Faktoren um zu beschreiben, warum es ab einer gewissen Körpergröße schwierig wird erfolgreich zu Modeln. Dennoch hast du gute Chancen in den nationalen Werbemärkten, zum Beispiel in People Agenturen. Sie haben oft sehr ähnliche Jobs wie Modelagenturen: Werbespots, Messen & Co. In jeder großen Stadt gibt es People Agenturen.

Werbewirkung der Eleganz für Marken aller Art

In der internationalen Modebranche sind die Regeln wie zuvor erwähnt wesentlich strikter. Statt 90-60-90 darf es gern eine 87-58-82 sein. Die Modedesigner sind bei der Modelsuche ebenso wie Agenturen darauf aus, die Produkte so hochwertige wie möglich zu präsentieren. Je hochwertiger und exklusiver das Produkt auf den Konsumenten im Werbespot oder vom Plakat aus wirkt, desto einfach kann ein hoher Preis für das Produkt oder die Dienstleistung rechtfertigt werden. Deshalb kann man als gutes Model, dass Produkte durch Blicke und Posen verkaufen kann, auch viel Geld verdienen. Schon für einzelne Werbekampagnen sind selbst für “New Faces” schnell vier- und fünfstellige Beträge möglich für eintägige Werbeproduktionen. Warum braucht die Werbung Models für Events, Fotos und Videos? Lies hier weiter: Werbung und ihre Funktion im Marketing.

Teuer oder günstig: Mode muss elegant präsentiert werden

Selbst preisgünstigere Labels versuchen in der Werbung stets an das Niveau der hochpreisigen Labels heranzukommen. Ob exklusives, internationales Label oder Fashion Startup, das Model muss einen schlanken Körper haben, damit die Kleidungsstücke optimal fallen, keine Falten werfen und perfekt sitzen. Das gilt für alle Fashion Metropolen und Models in New York, Paris, London und Mailand.

Mode ist immer etwas Besonderes. Mode lebt davon Besonders zu sein! Neue Modekollektionen werden von Designern weltweit regelmäßig, zu jeder Saison, auf den Markt gebracht. Nicht nur große internationale Modedesigner und Handelsketten arbeiten so. Auch kleine Modelabels müssen ihren Kunden ständig neue Designs und Schnitte präsentieren um ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen. Designer und Mode müssen sich selbst also immer wieder neu erfinden um für Konsumenten interessant zu bleiben.

Curvy Model werden: Supersize Models werden immer beliebter

Noch nie waren sie so gefragt – Curvy Models. Personality anstatt „Idealmaße“. Die Kurven der 50er Jahre und zusammen mit den immer noch vorherrschenden Size 0 Models bringen die nächste Entwicklung in der Modewelt, das Curvy Model. Dabei ist wichtig zu beachten: Curvy ist nicht gleich faul und fast food. Ernährung ist wie bei jedem Model das A&O, denn du willst auf keinen Fall deine sportlichen Kurven verlieren. Der Markt für Curvys wächst stetig und werden überall gesucht.

Shows in Mailand, New York, Paris, Hong Kong und London

Auf den Fashion Weeks werden regelmäßig die neuen Meisterstücke präsentiert. In Mailand, New York, Paris, Hong Kong und London. Im Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter suchen Menschen immer nach neuen Looks und Trends. Eines haben fast alle Designer gleich, sie schneidern ihre Kollektionen für große, schlanke Personen. Die Kleidung fällt eleganter, Stoffe entfalten ihre volle Wirkung, alles wirkt exklusiver und hochwertiger! Grazile Figuren machen Kleidung und ihren möglichen Preis teurer. Auch wenn nicht alle Modemarken in diesem Schema arbeiten, so ist es doch der Großteil der Industrie.

Maße für Modenschau

Modenschauen und Modepräsentationen unterliegen dabei einer ungeschriebenen Norm. Für weibliche Models gilt eine Konfektionsgröße von 34 (max. 34/36) mit einer Körpergröße von 177-180 (176-181) cm als Ideal am Beginn der Karriere. Deine Hüfte sollte unter 91cm sein. Für Männer Models gilt in der Regel eine Konfektionsgröße von 48 (max. 50/52) bei einer Körpergröße von 185-192 cm. Ein Tipp hier noch für Männermodels: Am Beginn der Karriere solltest du als Männermodel auch auf einen jüngeren Look achten. Wenn du in deinen ersten Jahren als Model schon zu männlich wirkst, verbaust du dir in der Modebranche und auf Castings schnell Chancen auf Jobs. Deshalb solltest du als Männermodel in den ersten Jahren immer mit rasiertem Bart zu Castings gehen.

Model Casting Berlin – Video vom Agentur Casting

Hier ein kleiner Einblick in eine Model Casting, hier aus Berlin im Sommer und im höchsten Club von Berlin, dem House of Weekend.

Model Coaching Days – So lernen unsere Models

Hier siehst du einen unserer letzten Model Coaching Days (exklusiv für unsere Models). Außerdem im Interview, der Model Coach Lutz Marquardt!

Curvy Model Casting Berlin Backstage mit FIV und Iconista (WELT, N24)

Berlin – Curvy Models bzw. Plus-Size nennt man Models mit einer Konfektionsgröße ab 38 bzw. Curvy ab 40. Beide Typen entsprechen der ‚ganz normalen‘ Frau, die in Deutschland durchschnittlich eine Konfektionsgröße von 42/44 hat. Wir und unsere Kunden verbuchen bzw. buchen immer mehr kurvige Frauen und freuen uns über neue Talents, die bisher nicht daran gedacht hätten einmal als Model zu arbeiten. Iconista (WELT, N24) hat unser Curvy Model Casting in Berlin zur Fashion Week begleitet und einen tollen Backstage Bericht gemacht. Wie verändert sich die Branche? Wie fühlen sich Model beim ersten Casting? Lies mehr:

Demnächst sind wir in London. Hier findest du mehr zu unserem Model Casting London 2018. Ein ganz, ganz, ganz großes Dankeschön geht an die Plus Size Boutique Les Soeurs Shop! Unsere erste Wahl in Berlin und der Ansprechpartner für schöne, kurvige Frauen in Berlin.

Model Casting: Neue Termine!

Live Castings veranstalten wir mehrmals im Jahr! Neue Termine findest du hier: Casting Termine. Du willst kein Update zu Castings verpassen? Folge unserer Agentur und unseren Modelagentur Youtube!

+ Berlin + Köln + Hamburg + Seoul (Süd Korea) + Model Casting Juli 2020

So war unser Curvy Casting:

Casting Jury Berlin – Youtube Video (CM)

Kurz vor der Berlin Fashion Week ging unsere Casting Reihe in die zweite Runde. Diesmal hieß es aber „Curvy Casting“! Zusammen mit dem Les Soeurs Shop haben wir den Laden kurzerhand in eine kleine und feine Casting Location umgewandelt. Die Jury saß am Ende des Shops vor einem riesigen Spiegel, vor ihnen der lange Laufsteg für die Kandidaten. Der Shop erwies sich als perfekter Ort für ein solches Casting. Das Warten der Kandidaten untereinander wurde durch die viele tolle Kleidung rundherum erleichtert. Die Atmosphäre hätte nicht besser sein können! Ihr wollt mehr sehen? Hier seht ihr ein paar Impressionen des Curvy Castings in Berlin:

Fotos vom Curvy Model Casting Berlin

 

 

Vielen Dank auch an unsere Jury! Marie Dahmen, Model und Redakteurin; Oliver Rudolph, Fotograf und Modelscout; Denny K, Creative Director und Fabian Arnold, Influencer und Blogger.

Plus Size Casting Video auf Youtube

Am Montag seht ihr hier noch das frisch produzierte Backstage Video vom Berliner Casting.

Du willst noch mehr lernen? Dann schau in unseren Blog: Model werden.

Mehr zum Modeln & Model werden

1K auf YouTube: Vielen Dank! Verpass kein Interview, Job oder Making Of. Folg uns auf: Cocaine Models YouTubeMehr News? Folg uns auf: Instagram, Facebook und Twitter

Model werden: Modeln in Deutschland

  1. Deine erste Model Bewerbung
  2. Agentur Vorstellung - was du wissen musst!
  3. Das Vorstellungsgespräch in der Modelagentur
  4. Soziale Fähigkeiten, Kritische Fotografen und Kunden
  5. Modeln zwischen Schule, Studium, Freunden und Familie
  6. Männer Models
  7. Model Mappe
  8. Model werden - Kleingewerbe
  9. Haute Couture & Pret-a-Porter
  10. Topmodels vs New Faces
  11. Model werden im Ausland inkl. Model Doku

+ NEW: ZAMIRAA new selection w/ Armani, Dior, Cartier & Co.

+ AD: Do you know?

Curvy Models! Das Interview mit Oliver Rudolph im FIV Magazine #backstage

Curvy Models – Oliver Rudolph, CM Fotograf & Creative Arts Director im Interview mit Soraya Wanya (FIV Magazine). „Wir haben für euch ein exklusiv Interview mit […] Oliver Rudolph rund um das Thema Curvy geführt! Curvy Models, der Trend erobert immer stärker die Model Welt. Weiterlesen