Sightseeing Berlin – Top 10 Sehenswürdigkeiten: Brandenburger Tor, Museumsinsel & Co.

Model werden in Berlin – Berlin, die Hauptstadt Deutschlands ist ein Muss auf Jedermanns Reiseliste. Berlins bekannte Sehenswürdigkeiten, wie das Brandenburger Tor, die Siegessäule oder Checkpoint Charlie locken viele Touristen jährlich an. Die Großstadt hat einiges zu bieten: Neben tollen Parks, imposanten Gebäuden und historischen Denkmalen gibt es zahlreiche kultige Cafés und bekannte Shoppingzentren. Wir stellen euch in folgendem Artikel die Top 6 beliebtesten Sehenswürdigkeiten Berlins vor!

Brandenburger Tor

Das berühmte Brandenburger Tor in Berlin ist ein Triumphtor, welches die römische Göttin des Sieges Victoria repräsentiert. Es spiegelt heute die deutsche Wiedervereinigung wieder und befindet sich im Berliner Ortsteil Mitte, auf dem Pariser Platz. Das Tor wurde auf Anweisungen des damaligen preußischen Königs in den Jahren 1788 bis 1791 erbaut. Ebenfalls gilt das Brandenburger Tor als Wahrzeichen Berlins, sowie als Nationalsymbol. Das ursprüngliche Friedenstor zieht rund ums Jahr hunderte von Touristen an und zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Berlins.

  • Adresse: Pariser Platz, Berlin
  • Erbauungsjahr: 1788-1791
  • Heutige Bedeutung: Wiedervereinigung Deutschland

Hier findest du das Brandenburger Tor:

Siegessäule

Die Siegessäule mit der bekannten Goldelse ist neben dem Brandenburger Tor eines der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Berlins. Das Denkmal befindet sich auf dem Großen Stern im Tiergarten und repräsentiert den Sieg Preußens im Deutsch-Dänischen Krieg im Jahr 1864. Wenn du in Berlin bist kannst du die Siegessäule nicht nur von außen bewundern, sondern ebenfalls von ganz oben. Treppen führen im Inneren des Denkmals nach oben, wo du einen wunderbaren Ausblick über den Tiergarten haben wirst.

  • Adresse: Großer Stern, Berlin
  • Erbauungsjahr: 1873
  • Heutige Bedeutung: Sieg Preußens 1864

Die Siegessäule findest du hier:

Fernsehturm

Der Berliner Fernsehturm ist bekannt als das vierthöchste Fernsehturm Europas mit einer Größe von 368 Metern. Als das höchste Gebäude Deutschlands gilt der Fernsehturm als eines der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Wenn du einen wundervollen Ausblick über Berlin haben willst, kannst du oben im Turm das Restaurant besuchen, welches dort seit vielen Jahren existiert.

  • Adresse: Panoramastraße 1A, Berlin
  • Erbauungsjahr: 1965–1969
  • Heutige Bedeutung: Rundfunksender, Aussichtsplattform

Hier steht der Fernsehturm:

Checkpoint Charlie

Checkpoint Charlie galt in den Jahren 1961 und 1990 als Kontrollpunkt zwischen Ostberlin und Westberlin. Dieser wurde errichtet, um den Angehörigen des Militärs weiterhin das Überschreiten der Grenze zu ermöglichen. Der damalige Grenzübergang gehört heutzutage zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Berlins und lockt jährlich mehrere Tausend Touristen an.

  • Adresse:  Friedrichstraße 43-45
  • Erbauungsjahr: 1961
  • Heutige Bedeutung: Denkmal, Touristische Attraktion

Der Checkpoint Charlie befindet sich hier:

Reichstagsgebäude

Das Reichstagsgebäude in Berlin ist Sitz des Deutschen Bundestages. Das Gebäude wurde 1894 von dem Architekten Paul Wallot erbaut. Das Reichstagsgebäude kann man jedoch nicht nur von außen genießen, sondern auch von innen. Rund ums Jahr finden Führungen durch das Parlamentsgebäude statt, wo du nicht nur Einblicke in alle bedeutenden Räume bekommst, sondern auch auch die berühmte die Reichstagskuppel bewundern kannst.

  • Adresse: Platz der Republik 1
  • Erbauungsjahr: 1864
  • Heutige Bedeutung: Sitz des Deutschen Bundestages

Das Reichstagsgebäude befindet sich hier:

Museumsinsel

Die Museumsinsel in Berlin besteht aus fünf großen Museen und befindet sich in der historischen Mitte Berlins. Die Museen beinhalten einzigartige Sammlungen zur Kultur- und Kunstgeschichte Europas. Ebenfalls befinden sich dort viele Cafés und Restaurants, welche definitiv einen Besuch wert sind. Bei gutem Wetter und Sonnenschein hat man einen wundervollen Blick auf die Spree, sowie die imposanten historischen Gebäude.

  • Adresse: Museumsinsel, Berlin
  • Erbauungsjahr: 1830 bis 1930
  • Heutige Bedeutung: Museen, Touristische Attraktion

Hier findet man die Museumsinsel:

East Side Gallery

Die East Siede Gallery ist ein Denkmal in Berlin-Friedrichshain und befindet sich auf den letzten erhaltenen Teilstücken der Berliner Mauer. Das Denkmal kann man jeden Tag und zu jeder Zeit frei zugänglich besuchen, um sich die bemalten Teile der Mauer anschauen. Im Frühjahr 1990 haben sich 118 Maler aus 21 Ländern zusammen geschlossen und das Denkmal bemalt, um so an den geschichtlichen Hintergrund und die politische Veränderung im Jahr 1898/90 zu erinnern.

  • Adresse: Mühlenstraße 3-100, 10243 Berlin
  • Gründing: 28. September 1990
  • heutige Bedeutung: Denkmal an der Berliner Mauer

Die East Side Gallery befindet sich hier:

Holocaust-Mahnmal

Das Holocaust-Mahnmal, oder auch Denkmal für die ermordeten Juden genannt, soll an die über 6 Millionen ermordeten Juden im zweiten Weltkrieg erinnern. Das Denkmal kann jederzeit und kostenlos besichtigt werden und befindet sich in Berlin-Mitte. Es ist in jedem Fall einen Besuch wert, um mehr über den geschichtlichen Hintergrund von Deutschland zu erfahren.

  • Adresse: Cora-Berliner-Straße 1, 10117 Berlin
  • Eröffnung: 12. Mai 2005
  • heutige Bedeutung: Denkmal an die ermordeten Juden Europas

Hier befindet sich das Mahnmal:

Schloss Charlottenburg

Das Schloss Charlottenburg ist ein Lustschloss im preußischen Stil und beinhaltet einen Schlossgarten sowie eine Orangie. Diese Sehenswürdigkeit befindet sich am Spandauer Damm, nahe der Spree und gilt als einer der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten in Berlin und Umgebung. Das Gebilde wurde zwischen 1695 und 1699 für Sophie Charlotte erbaut und sollte als Lustschloss fungieren. Heutzutage kann man sich das Schloss für einen Eintrittspreis von 10,00€ ansehen. Übrigens galt Charlottenburg lange Zeit als ein sehr schickes Viertel, in welchen ausschließlich sehr wohlhabenden Menschen leben konnten.

  • Adresse: Spandauer Damm 10-22, 14059 Berlin
  • Erbauung: 1699
  • heutige Bedeutung: Sehenswürdigkeit

Das Schloss Charlottenburg findest du hier:

Berliner Dom

Der Berliner Dom ist eine evangelische Kirche am Lustgarten und befindet sich auf der Museumsinsel. Diese Sehenswürdigkeit ist im Berlin Mitte zu finden und bietet einem einen Blick zurück zu der Architektur des Barocks und des Neoklassizistischen. Nachdem der Dom während des zweiten Weltkrieges stark beschädigt wurde, entschied man sich die Außenfassade bis 1984 zu erneuern und das innere bis zum Jahr 2002 originalgetreu wieder auf zu bauen. Der Berliner Dom gilt als größte evangelische Kirche Deutschlands und einer der bedeutendsten Grabstätten Europas.

  • Adresse: Am Lustgarten, 10178
  • Eröffnung: 1750
  • heutige Bedeutung: Bedeutende Grabstätte

Hier steht der Berliner Dom: