Die perfekten Model-Polaroids für deine Agentur-Bewerbung!

Polaroids (Fotos) – Bei der Bewerbung in einer Modelagentur sind die Fotos ein entscheidender Punkt. Richtige Polaroids, mit denen man sich dann bei Kunden vorstellt, bekommt man allerdings erst, wenn man in der Agentur aufgenommen wurde. Wie du trotz alle dem Polaroids für die Bewerbung machen kannst und was du beachten musst, erfährst du hier.

Was sind Polaroids?

Polaroids lehnen sich an die „Sofort-Fotos“ aus einer Polaroids Kamera (Analog) an. Der Vorteil: Es gibt kein Photoshop. Deshalb werden auch heute noch, cleane, natürliche Fotos Polaroids genannt. Der große Vorteil: Kunden und Modelagenturen können dich als Model, beim Casting oder auch bei Vorschlägen anhand von Sedcards und Polaroids, direkt und unmittelbar einschätzen. Kein Make-Up, kein Styling, einfach nur du, ganz natürlich auf einem Foto. Die Fotos werden zusätzlich in deinem Model Book bei der Agentur gespeichert. Hier ist das all dein Bildmaqterial aus Fotoshootings mit Fotografen, deine Polaroids und Video, zum Beispiel von Jobs oder kleine Vorstellungsvideos. Bei jeder neuen Anfrage, hat deine Modelagentur sofort alles wichtige bereit liegen.

Wie mache ich Polaroid Fotos?

Polaroids brauchst du aber nicht nur als fertiges Model, sondern auch bei deiner ersten Model Bewerbung.

Location, Outfit und Formate

Stell dich vor eine weiße Wand, möglichst clean. Wichtig ist auch ein natürliches Tageslicht. Versuche wenig bis gar keinen Schatten zu haben. Das klappt besonders gut, wenn es etwas bewölkt ist. Tragen solltest du eine schwarze Hose und ein weißes, enges Top, damit man deine Figur gut erkennen kann. Des weiteren solltest du hohe Schuhe anziehen und ungeschminkt sein.

Tipp! Du brauchst kein professionelles Shooting. Fotos mit dem Smartphone sind absolut ok!

Posen / Fotos – So machst du deine perfekten Model-Polaroids

Die Agentur benötig folgende Bilder von dir:

  • ein Ganzkörperbild von vorne (frontal fotografiert)
  • ein Ganzkörperbild von der Seite
  • ein Ganzkörperbild von hinten (wegen der Haarlänge)
  • ein Foto von deinem Gesicht (frontal)
  • ein Foto von deinem Profil

Schnapp dir einfach eine Freundin, deine Mama, Papa, Schwester, Bruder oder deinen Freund zum fotografieren und schon kann es losgehen!

Polaroids – Beispiel Fotos für Models

So sehen gute Polaroids aus, von Lea Black.

Perfekte Model Polaroids - Model werden! Perfekte Model Polaroids - Model werden! Perfekte Model Polaroids - Model werden! Perfekte Model Polaroids - Model werden! Perfekte Model Polaroids - Model werden!

Deine Fotos haben überzeugt und du wurdest zum kennen lernen eingeladen? Super! Wenn du jetzt noch mehr über die Vorbereitung, den Ablauf des Gespräches und die Aufnahme in deiner Traumagentur erfahren möchtest, findest du hier alles über das bevorstehende Vorstellungsgespräch.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar