Modelagentur suchen: Werbung ignorieren und Agenturen vergleichen

Die richtige Modelagentur zu finden ist für viele gar nicht so einfach. Dabei ist die Suche ganz einfach, wenn man ein paar grundlegende Dinge beachtet. Deshalb haben wir unseren Chef Booker heute darum gebeten, uns praktische Tipps für die Suche nach der idealen Modelagentur  zu geben!

Tipp Nummer 1: Suchmaschinen

Wenn du dich auf die Suche nach einer Modelagentur machst, sind Suchmaschinen für dich die erste Anlaufstelle. Warum genau ist das eigentlich so? Agenturen die sich um ihre Models kümmern, pflegen auch einen hochwertigen Online-Auftritt für Kunden. Egal ob es die eigene Internetseite ist, die die Portfolios der Models repräsentiert, oder die Social Media Präsenz, von Tik Tok, bis Instagram, Facebook und YouTube. Für eine Modelagentur gibt es im Bereich Marketing viel zu tun. Zu den Online-Medien kommen natürlich noch Live Events und Vieles mehr hinzu. Wer seine Internetseite richtig pflegt, der gibt sich wahrscheinlich auch in vielen anderen Aspekten große Mühe. Durch die einfache Suche nach z.B. “Modelagentur Berlin”, kannst du in einem Sekundenbruchteil alle wichtigen Seiten aus Berlin finden.

Wichtig: Achte auf Werbeanzeigen

Wenn du deine Suche über solche Portale beginnst, achte immer auf Werbeanzeigen. Die ersten Plätze sind häufig von bezahlten Partnerschaften gebucht. Diese Partner und Modelagenturen schaffen es nicht aus eigenem Stand auf Seite eins, deshalb kaufen sie sich Werbeplätze ein. Achte deshalb darauf, dass du nur Modelagenturen  anklickst, die keine Werbekennzeichnungen haben. Bei Google siehst du z.B. ein kleines Symbol mit den Buchstaben “AD” was für Advertising, also bezahlte Werbung steht.

Modelgenturen auf Seite 2, 3, 4

Viele schauen bei ihrer Suche nach der passenden Modelagentur meist nur auf die ersten Plätze. Nicht nur, dass sich dort die Werbeanzeigen befinden, auch auf Seite 2, 3 und 4 findest du teilweise interessante Modelagenturen. Besonders in den großen Städten, wie München, Berlin, oder auch Hamburg findest du durchaus gut arbeitende Agenturen, auf den etwas weiter hinten liegenden Plätzen. Insbesondere, wenn Du es nicht direkt in eine der Top- Agenturen auf den ersten Plätzen schaffst, solltest du die Suche nicht aufgeben! Denn wie wir später noch in Kapitel Konkurrenz sehen werden, gibt es vielleicht aktuell nur schon zu viele Typen die deinem Look ähneln. Vielleicht hast Du deshalb kein Feedback von der jeweiligen Modelagentur bekommen. Deshalb denke immer daran, auch auf Seite 2, 3, 4 findest Du durchaus interessante Modelagenturen. In großen Städten wie New York, oder London, kann man teilweise sogar bis zu Seite 10 klicken und findet immer noch gute Modelagenturen aus der Stadt.

Tipp Nummer 2: Modelagency.one und Models.com

Weltweit gibt es zwei Portale auf denen du die besten Modelagenturen findest. Zum einen Modelagency.one. Die Plattform ist redaktionell betreut und Modelagenturen können sich nicht bezahlt einkaufen. Aber auch Models.com ist eine gute Option. Hier kann man sich zwar als Modelagentur einkaufen, man muss aber gewisse Kriterien erfüllen. Für dich lohnt sich ein Blick auf beide Seiten!

Modelagency.one listet die besten Modelagenturen weltweit in den wichtigsten Städten, aber auch den wichtigsten Kernländern für Models. Auf dem Portal findest du redaktionell betreute Artikel, das heißt alle Modelagenturen werden von Hand geprüft und eingepflegt. Auf der Seite findest du alle wichtigen Kontaktdaten aus der ganzen Welt, egal ob du eine gute Modelagentur in New York suchst, London, Paris, Mailand, Tokyo, Hongkong oder auch Shanghai. Auf den jeweiligen Städte Seiten findest du außerdem noch kleine Beschreibungen, sowie Links zu  Social Media Profilen, sodass du dir die Agenturen direkt anschauen kannst!

Hast du schon einmal von Models.com gehört? Die Internetplattform gibt es schon sehr lange und sie prüft ihre gelisteten Modelagenturen sehr genau. Die Voraussetzungen für eine Listung sind unter anderem, dass man drei Models repräsentiert, die bereits auf Models.com gelistet sind, bedeutet das, dass man bereits eine gewisse Reputation, einen guten Ruf als Modelagentur hat.

Hier findest du sehr viele gute Agenturen, in unterschiedlichen Städten der Welt. Von Amsterdam, über Los Angeles, bis nach Shanghai.

Wichtig ist, um hier gelistet zu sein, muss man viel Geld bezahlen. Nicht jede Modelagentur ist bereit für einen Link viel Geld auszugeben. Deshalb sind viele sehr gute Agenturen auch nicht hier gelistet. Bekommst du einen hervorragenden Überblick über den Großteil der Top Agenturen in deiner Stadt. Genau deshalb lohnt sich ein Besuch auf der Seite!

Tipp Nummer 3: Portfolios der Models

Nachdem du verschiedene gute Agenturen gefunden hast, egal ob du mich die Suchmaschine oder auch durch brutale wie models.com, oder modelagency.one, empfehlen wir dir die verschiedenen Modelagenturen jeweils in einem neuen Tab zu öffnen. So hast du die verschiedenen Agenturen alle in einem Browser geöffnet. Im nächsten Schritt gehst du auf jeder Modelagentur in das Portfolio der Frauen. Meistens unter dem Begriff “Women” oder “Main”.

Durch die verschiedenen Tabs in deinem Browser kannst du dir jetzt die einzelnen Modelagenturen direkt im Vergleich ansehen. So kannst du die Modelagentur anhand mehrerer Kriterien beurteilen.

  • Wie viele Models betreut die Modelagentur? Elitäres Management mit 20, oder 30, oder Massen Kartei mit über 200?
  • Siehst du Fotos aus Jobs und Kampagnen von Marken die dir bekannt sindt?
  • Wenn du alle Agenturen vergleichst, welche sieht am professionellsten aus?
  • Welche Modelagentur zeigt die Models möglich natürlich? Wer übertreibt es mit Make up und Styling, sodass vom  Model ablenkt wird?
  • Gibt es New Faces, im Alter von 15, oder 16 Jahren mit internationalem Look?
  • Gibt es erfahrene Models mit extrem vielen Fotostrecken und verschiedenen Settings?

All diese Fragen musst du natürlich nicht in einer Checklist, oder auf einem Blatt Papier beantworten. Wichtig ist es, die Fragen im Hinterkopf zu behalten während du dir die Portfolios der verschiedenen Agenturen ansiehst. Wenn du dann zehn, oder fünfzehn Modelagenturen miteinander vergleichst, wirst du schnell feststellen, welche Agentur die beste Plattform für Models bietet und vielleicht in Zukunft auch für dich!

Tipp Nummer 4: Konkurrenz in der Modelagentur

Wie vorher schon angesprochen ist einer der besten Tipps, die wir dir mitgeben können, dass du nach der ersten Absage nicht aufgibst! Denn obwohl du vielleicht den perfekten Look hast und auch die richtige Größe, um sogar international als Model in Städten, wie Mailand, Paris, oder New York zu arbeiten, gibt es in jeder Modelagentur schon bestehende Models. Diese haben natürlich in der Hinsicht absoluten Vorrang. Wenn es in deinem Jahrgang also vielleicht schon zwei, oder drei New Faces gibt, die einen ähnlichen Look haben, wie du, z.B. 1,78 m groß sind und blonde lange Haare haben. Dann hast du vielleicht durch diese interne Konkurrenz nicht die Möglichkeit bekommen in der Agentur anzufangen. Du solltest den Kopf aber nicht in den Sand stecken und aufgeben! Bleibe selbstbewusst und versuche es direkt bei der nächsten Agentur. Wichtig ist für dich, dass du früher, oder später einen Partner findest, mit dem du gerne zusammenarbeitest. In Amerika, dem United Kingdom und auch in Deutschland gibt es viele gute Agenturen, die dich gut betreuen!

Bewirb Dich also stets in mehreren guten Agenturen, damit sich deine Chancen auf einen Modelvertrag erhöhen!

Tipp Nummer 5: News und Blog

Nachdem du dir die Portfolios der Models angesehen hast, lohnt es sich für dich außerdem noch einen Blick in die News bzw. in dem Block der Modelagentur zu werfen. Hier findest du aktuelle Informationen, z.B. zu den Models der Agentur, aber auch Nachrichten über neue Jobs, Castings, sowie Kampagnen der Modelagentur. Hier kannst du also an der Regelmäßigkeit der Postings sehen, wie intensiv sich die Modelagentur um die Reputation, das heißt die Wirkung nach außen und ihr Marketing kümmert! Je informativer und umfangreicher die Blogpost sind, desto mehr Mühe gibt sich die Agentur, desto mehr Kunden werden sie auf die Internetseite locken und desto mehr Chancen hast du als Model auf Jobs! Achte deshalb auch auf die Interaktion und die Regelmäßigkeit.

Tipp Nummer 6: Social Media

Neben den News auf der Internetseite solltest du natürlich auch immer einen Blick auf die Social Media Networks werfen. Bei Modelagenturen lohnt sich natürlich insbesondere Instagram, da fast jede Modelagentur hier aktiv ist! Modelagenturen, die besonders fleißig sind und zudem auch noch einen eigenen YouTube-Kanal haben und dort aktiv sind. Wer Influencer, oder Blogger kennt, der weiß dass die Betreuung eines YouTube Kanals die größte Herausforderung ist. Denn man lebt nicht nur von einem Foto, sondern man muss komplexere Inhalte anbieten, häufig über acht, oder zehn Minuten. Die Videos müssen regelmäßig erscheinen, so dass die Follower auch immer dabei bleiben. Je regelmäßiger eine Modelagentur postet und je mehr sie mit ihren Fans und Followern interagiert, desto besser.

Ein letzter Tipp, Cover ist nicht gleich Cover. Einige wenige Modelagenturen faken Cover. Außerdem gibt es bestimmte Magazine, wie die Vogue Italia, in denen jeder seine Fotos hochladen kann. Jedes einzelne Foto bekommt dann ein Logo der Vogue Italia. Die Aufnahme von Fotos in der Vogue Italia ist also längst nicht mit der Vogue USA, oder Vogue Deutschland zu vergleichen. Cover sind aber immer ein sehr guter Indikator für dich, hat es die Modelagentur geschafft auch Models mit Cover für sich zu begeistern, oder vertritt die Modelagentur ausschließlich Models, die noch keine Modemagazin Cover haben? Wenn du dir all diese Fragen beantwortest, dann findest du sicher die ideale Modelagentur für dich, deinen Vertrag und deine Karriere. Viel Erfolg wünscht dir unser Booking Team!