Option – Die Optionierung bei Model Jobs

Das ist eine Erste, unverbindliche Nachfrage. Wir stellen als Agentur, mit anderen, Angebote für Produktionen. Dafür checken wir grob die Verfügbarkeit der Models, die passen würden. Hier sind oft noch viele Informationen nicht festgelegt, sowie genaue Honorare, Buyouts, etc. – den Termin musst du dir noch nicht freihalten. Die Option ist eine verbindliche Nachfrage. Gibt es eine konkrete Anfrage oder ein bestätigtes Angebot, fragen wir konkret nach einer Optionierung. Wer die „Option gibt“, ist in der Auswahl. Die Auswahl geht dann zum Kunden, der seine Entscheidung trifft. Manchmal kommen dann noch Live-Castings, E-Castings, etc.

Wichtig: Wenn du eine „Option gibst“, ist das eine verbindliche Zusage. Ab diesem Moment rechnen Agentur / Kunde und Projekt-Produktion mit dir. Die Option löst sich erst, wenn wir sie als Agentur freigeben oder bestätigen. Nach der 1. Option, kannst du weitere vergeben, für neue Anfragen. Das heißt, 2., 3. Option. Dann weiß der Booker und Kunde bescheid, das du ggf. schon einen anderen Job hast.

Zurück zum Überblick > Model werden

Model Buch

Modeln und Model werden – jetzt im Buchhandel

Auf Amazon > The Model Book

  • Mentale Stärke als Model
  • Die perfekte Modelagentur finden
  • Agenturbewerbung
  • Modelmappe aufbauen
  • Testshootings mit Fotografen
  • Castings und E-Castings
  • Fotoshootings
  • Showroom, Modenschau und Messe
  • Werbespots
  • Beauty Tipps für Models
  • Gesundes Leben
  • Modegeschichte
  • Haute Couture und Pret-a-Porter
  • Modeln im Ausland
  • Kaufen > The Model Book

+ Do you know?

 

Wichtige Begriffe für Model Castings und Jobs