Model werden – Modeln zwischen Schule, Studium, Freunden und Familie

Wenn du regelmäßig unseren Blog liest, bist du vielleicht auch gerade am Anfang und überlegst Model zu werden. Als Model bist du immer zwischen der Model-Karriere und deiner Schule oder dem Studium eingespannt. Viele stellen sich auch die Frage, “werde ich ewig Modeln”? Stellen wir uns vor, wie deine nächsten Jahre verlaufen werden, wenn der Job als Model für dich gut funktioniert. Du wirst das ganze Jahr über viel reisen und unterwegs sein. Du wirst deine Freunde und deine Familie weniger sehen. Dafür lernst du viele neue Menschen kennen. Du wirst dein Zuhause weniger sehen. Dafür lernst du neue Länder und Kulturen kennen.
Redaktionelles Foto © Raisa Kanareva – fotolia.com

Das Wichtigste ist, du darfst dich nicht nur auf dich konzentrieren: Freunde, Familie und dein soziales Umfeld sind wichtig. Wer wirklich Modeln will, sollte zunächst in Ruhe seinen Schulabschluss machen und sich während der Zeit gut vorbereiten, Testshootings machen, erste Jobs und gute Noten schreiben.

Nach der Schule: Studium oder internationale Karriere?

Hier trennen sich die Wege für Models im nationalen und internationalen Markt. Wenn du als Model vorwiegend im nationalen Markt arbeiten willst, ist es sinnvoll parallel zum Modeln etwas für dich selbst zu tun. Viele beginnen ihr Studium und machen gleichzeitig ihren Bachlor- oder Master-Abschluss. So bist du auch für den Fall abgesichert, für die Zukunft in jedem Fall und auch immer dafür, dass etwas schief geht in deiner Modelkarriere, zum Beispiel durch einen Unfall. So traurig es ist. Als Model im nationalen Markt kannst du immer zeitgleich etwas für deine akademische Bildung tun. Da du die Chance hast, solltest du beide Ziele fokussieren, damit du dich nicht irgendwann allein in einem Traum verlierst. Es gibt verschiedene Situationen in denen Models aussteigen oder abbrechen. Was die Jahre bringen weiß oft niemand. Manche orientieren sich berufliche um weil sie „mehr“ wollen, als nur „Schaufensterpuppe“ zu sein. Viele Models versuchen sich später auch als Schauspieler oder wechseln in die Medienbranche. Damit der Umstieg für dich gut funktioniert, solltest du die akademische und berufliche Bildung auf deinem Weg nicht außer acht lassen.

Internationale Karriere und Studium miteinander verbinden

Wer als Model den internationalen Weg geht, sollte zusammen mit seiner Agentur und seinen Eltern überlegen, ob es sich lohnt, sich selbst für ein paar Jahre nur auf die Karriere zu orientieren. Denn solltest du es im internationalen Geschäft schaffen, stehen dir die Türen schon in jungen Jahren offen. Die Gagen sind deutlich höher, weil Medien später internationale gestreut werden, nicht nur national. Dafür brauchst du aber absolute Aufmerksamkeit und flexible Zeiteinteilung. Das geht am allerbesten, wenn du dir ein oder zwei Jahre nimmst und dich voll und ganz auf die internationale Modelkarriere zu fokussieren. Das schöne am Modeln. Wenn du es willst, kannst du jederzeit aufhören. Wenn du es schaffst, lebst du den Traum von vielen.

Das wichtigste für mich als Modelagent ist: Sprich immer mit deiner Familie, mit Freunden und sei fleißig in der Schule. Danach kannst du selbst entscheiden.

Familie & Freunde solltest du in deine Entscheidung miteinbeziehen

Für neue, junge Models, ist es besonders wichtig, mit ihrer Familie zu sprechen. Schon bevor du deinen Traum vom Modeln angehst und dich bei Modelagenturen bewirbt, solltest du mit deinen Eltern oder Erziehungsberechtigten frei sprechen. Als Model hast du mit Fotoshootings, großen Produktionen und Kampagnen schnell viel Verantwortung. Das gegenseitige Vertrauen ist eine absolute Voraussetzung für Models. Deine Eltern oder Erziehungsberechtigten wollen dich schützen und haben wertvolle Lebenserfahrung, die du erst noch machen musst.

Als Models ist es für euch immer wichtig, dass ihr von eurem sozialen Umfeld Unterstützung bekommt. Von eurer Familie und von euren Freunden. Beides sind wichtige Pfeiler die euch helfen, egal ob ihr Erfolg habt oder nicht, immer wieder ein zuhause vorzufinden. Menschen auf die ihr euch zu einhundert Prozent verlassen könnt. Wenn ihr früh genug über eure Wünsche und Ziele sprecht, werdet ihr immer einen Weg finden auch schon während der Schulzeit, gute Noten und das Modeln zu vereinen. Ich habe viele Models begleitet die schon zwei oder drei Jahre vor dem Schulabschluss mit ersten Tests und Jobs begonnen haben. Wenn sie dann mit der Schule fertig sind, sind diese Models schon sehr professionell und erfahren. Wenn du als Model also früh genug mit deinen sozialen Umfeld spricht, können sich darauf einstellen und mit dir zusammen den optimalen Weg finden.

Schüler sollten außerdem darauf achten, dass sie gute Noten schreiben, schon bevor es mit der Karriere los geht.

Besonders in guten Agenturen wird darauf geachtet, dass die schulische Leistung nicht unter dem neuen Beruf leidet. Schule geht immer vor! Jedem Modelagent ist es äußerst wichtig, auf das Wohl von jungen Models zu achten. In der Schule gute Noten zu schreiben und gute Leistungen zu bringen ist dein erstes Ziel als Model. Noch ein Tipp: Durch gute Noten wird es auch leichter von der Schule Befreiungen zu bekommen.

Model werden: Modeln in Deutschland

  1. Deine erste Model Bewerbung
  2. Agentur Vorstellung - was du wissen musst!
  3. Das Vorstellungsgespräch in der Modelagentur
  4. Soziale Fähigkeiten, Kritische Fotografen und Kunden
  5. Modeln zwischen Schule, Studium, Freunden und Familie
  6. Männer Models
  7. Model Mappe
  8. Model werden - Kleingewerbe
  9. Haute Couture & Pret-a-Porter
  10. Topmodels vs New Faces
  11. Model werden im Ausland inkl. Model Doku

Related News

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar