London Fashion Week: Designer, Runways & Shows

Model werden in London – Als Model in London ist die Fashion Week für dich eine der wichtigsten Termine im Jahr. Die London Fashion Week ist eine Modemesse in London , die zwei mal im Jahr statt findet und ausschließlich für geladene Gäste und Mitarbeiter der Modeindustrie ist. Läufst du als Model auf der Fashion Week in London hast du schon etwas ziemlich großes erreicht, schließlich ist sie neben den Modewochen in New York, Paris und Mailand eine der „Big Four“ in der Modewelt.

London Fashion Week – Digital & Online

In Zeiten des Corona Virus findet die London Fashion Week für die Herbst Saison 2021 vom 19.-23. Februar ausschließlich digital statt. Runways und Fashion Shows kann man online verfolgen, dort könnt ihr nicht nur auf die gezeigten Kollektionen zurückgreifen, die normalerweise auf dem Laufsteg präsentiert werden, sondern auch auf zusätzliche Multimedia-Inhalte, einschließlich Interviews mit Designern, Podcasts und E-Commerce. Burberry, Celine, Emilia Wickstead: ob in der Regent Street oder auf den Straßen Sohos, die Menschen in London laufen in Klamotten von großen Designern. Auf der London Fashion Week ist es nicht anders. Das riesen Event erstreckt sich über mehrere Tage und ist von Stars, Designern, Influencern und Modeln gefüllt. Hier gibt es Fashion ohne Ende. Doch nicht dieses Jahr, denn aufgrund der anhaltenden Corona Pandemie muss die London Fashion Week einen etwas anderen Weg einschlagen. Lies hier mehr über die London Fashion Week:

Opening der Fashion Week: „We Applaud Here“

Die digitale London Fashion Week wurde offiziell mit dem Performance-Stück „We Applaud Here“ von kreativ Dichter und Aktivist Kai-Isaiah Jamal eröffnet. Er ist Dichter, Performer, Model und Trans-Visibility-Aktivist für spoken Word und nutzt hauptsächlich Instagram als Plattform.

Kai-Isaiah Jamal: London Fashion Week Official Opening

Highlights der Fashion Week: Burberry, Celine, Bora Aksu & mehr

London ist bekannt für seine experimentelle und unkonventionelle Mode. Individualität und Provokation findet sich hier in der Fashion Week wieder. Hier sind unsere Highlights der Herbst Kollektionen 2021 – alle Shows natürlich ohne Publikum.

Burberry

Im Video: Diversität in Burberrys diesjähriger Autumn/Winter Menswear Kollektion.

  • mehr über Burberry

Paul Costelloe

Elegant und chic: Paul Costelloes Fall/Winter 2021/22 Womenswear Kollektion

Molly Goddard: Feminismus Pionierin

Die Vogue bezeichnete den Stil der in London ansässigen Designerin als eine der Vorläuferinnen des Feminismus in der Mode.

CELINE

Celine hat sich für die Vorstellung seiner Männerkollektion ohne Publikum für den Herbst/Winter 2021/22 für eine ganz besondere Location entschieden. Sie dir im Video den Walk durch ein spektakuläres Schloss an:

Mark Fast

Der weltbekannte Luxusstrickdesigner fand seine Inspiration in London.

Bora Aksu: Londons Favorit

Ein langjähriger Favorit der London Fashion Week ist der in London ansässige Modedesigner Bora Aksu. Modejournalisten schreiben Aksus Mode habe eine dunkle, romantische Ästhetik.

Emilia Wickstead: Gewinnerin bei den Elle Style Awards

Die geborene Neuseeländerin ist heute in London ansässig und gewann in ihrer Karriere als Modedesignerin bereits den Red Carpet Designer of the Year Award bei den Elle Style Awards.

La Muse: Nachhaltige Mode

La Muse ist ein nachhaltiges Modelabel, dass sich mit deren Kleidung für den Schutz der Umwelt engagiert.

Unkonventionell & Originelle Fashion: Geheimtipp

Hier nochmal drei Kollektionen der London Fashion Week die für uns durch ihre Runway Präsentation und Video herausstanden:

BMUET(TE)

Dieses Modelabel bemüht sich darum eine neue Vorstellung von Schönheit zu schaffen, die über die Grenzen von Konventionalität und Vertrautheit hinausgeht.

Art School

Art School ist ein genderloses Label mit Sitz in London, das sich darauf konzentriert, die Grenzen von Fashion neu zu definieren. Im Video läuft sogar eine bekannte Londoner Drag Queen für die Kollektion.

IA London

IA LONDON ist ein preisgekröntes Avantgarde-Modelabel, das 2017 gegründet wurde. Die kreative Vision von IA London konzentriert sich auf progressives Design und Ästhetik, die konventionelle Vorstellungen von Form, Schönheit und Funktion in Frage stellen.

Große Labels & Vorläufer im Mode Aktivismus

Von großen Designern wie Burberry und Celine über bekannte Newcomer bis zu Fashion Week Favoriten wie Bora Aksu gab es in London viel zu anzusehen. Unkonventionelle Kleidung und experimentelle Kollektionen, sowie Individualität prägen das Bild auf den Straßen Londons. Wir freuen uns schon darauf alle Styles auf der modischen Oxford Street oder am Piccadilly Circus zu entdecken und sind bereits gespannt auf die nächste Fashion Week! Wer weiß, vielleicht läufst du ja schon auf der nächsten Londoner Modewoche für einen der großen Designer.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar