Blawko22: Digitales Model mit badboy Vibes

Blawkoo22 – Miquela und Bermuda haben sich in der Digital Models Welt schon einen Namen gemacht. Neben den beiden Frauen ist nun auch endlich ein Mann an der Seite der Digital Models. Wir präsentieren: Ronald F. Blawko. Bekannter als Blawko22. Attraktiv, Geheimnisvoll, ein echtes Sexsymbol. Wie auch ein echtes Model sorgt er für Aufsehen und Unterhaltung, zum Beispiel mit seinem turbulenten Liebesleben.

Der Blawko Look: Maske und Badboy Look

Blawkos Look erinnert an den typischen Fuckboy Look: Streetwear Look, urban, stylisch und speziell. Das Markenzeichen von ihm ist die Maske, die er trägt um seinen Mund und sein Kinn zu verdecken. Es gibt kein Bild ohne die Gesichtsbedeckung. Laut eigener Aussage tut er das um , ein geheimnisvoller und mysteriös zu wirken. „Es ist immer gut, ein wenig Geheimnis in seinen Blick zu legen“. Spannend und außergewöhnlich macht ihn das auf jeden Fall. Vielleicht überlegt er sich seine Meinung ja noch mal anders und wir werden irgendwann das komplette Gesicht dieses Schönlings bewundern können. Neben seiner Maske stehen für Blawkos markanten Look ebenso seine Tätowierungen, die auffälligsten sind das Tattoo an Stirn und Auge. Das Tattoo an seiner Stirn steht für seine Liebe zu Ashley Funicello Spinelli.

Modelkarriere: kleiner Start einer großen Karriere

Sowie normale Supermodels haben auch digitale Supermodels einen vollen Terminkalender. Blawko hat schon für Marken wie Off-White, Balenciaga oder Supreme. Er zierte das Cover des KingKong Magazines und wirkte bei der Absolut Kampagne beim Sonar Festival mit. Passend zu seiner, für ihn enorm wichtigen Hautpflege, machte er Werbung für Glossier Skincare.

Ronald F. Blawko. Erschaffen wurde das digitale Model 2016 von Brud, gegründet von Trevor McFedries und Sara DeCou. Aus der Feder von Brud stammen ebenfalls Modelfreundin Bermuda und Lil Miquela. Als witziges Detail trägt Blawko das Logo von Brud am rechten Oberschenkel. Repräsentiert werden er und seine Freunde von der PR Firma Huxley.

Sexsymbol einer neuen Ära

Bekannt geworden ist, der aus Los Angeles stammende, Blawko als Kollege der berühmten Roboter Beauty-Redakteurin Lil Miquela.

Vom Charakter her ist Blawko ein unheimlich selbst überzeugter, fast schon selbstverliebter Kerl. Er ist beinahe fasziniert von seinem Aussehen: Am liebsten würde er sich klonen um sich dann selber einen Kuss auf die Stirn geben zu können. Sein Aussehen ist das, woran er den ganzen Tag denkt. Wenn das mal nicht nach Selbstüberzeugung klingt, aber das kann sich der junge Schönling auch leisten: Mit seinem glatten Buzz-Cut, seinen luftigen Augenbrauenschlitzen und den Gesichtstätowierungen, gilt er als Sexsymbol.

Hier findest du andere erfolgreiche virtuellen Models auf der Welt:

Mehr als Fuckboy Look?

In Sachen Liebe kennt sich der attraktive Blawko bestens aus, wenn man auf seinen You-Tube Kanal blickt. Lauter Anweisungen darüber wie man am besten Frauen abbekommt oder was man tun muss, damit das Online Dating und Swipen auf Tinder und Co. endlich Erfolge bringt. Doch wie sieht es bei ihm im punkto Liebe aus?

Blawko ist ein Typ, der gerne auf Dates geht und dem es an schönen Frauen wohl nicht mangeln sollte. Doch wie sieht es mit einer festen Beziehung aus? Zwischen ihm und Miquela und Bermuda herrscht angeblich ein bizarres Liebesdreieck. Wie die Story ausgeht und ob sich Blawko bald wieder als Partner von Bermuda bei einer Modenschau zeigt…es bleibt spannend. Ein Kuss-Bild ohne seine Maske wäre auf jeden Fall…

Aber auch wenn es in Sachen Beziehung nicht rund läuft, Blawko weiß eines: Wie man mit seiner Ex-Freundin befreundet bleibt. Das verspricht zumindest eines seiner YouTube Videos.

Blawkos Youtube: Beziehung mit virtuellen Models und sein Leben

Wie viele der heutigen Stars, ist auch das Model auf YouTube aktiv. 4800 Abonnenten schauen sich regelmäßig die Videos des Models an. Auf seinem Kanal veröffentlicht er Videos zu seinem Leben als junger Roboter, gibt Liebestipps oder gibt eine Anleitung dazu, wie man einen tollen Körper bekommt.

Virtuelle Influencer: Toplist! Lil, Miquela, Zoe Dvir & Co.

Wir tauchen ein in die Welt der digitalen Models, Influencer und Instagram Sternchen. Virtuelle Influencer erobern den Markt, sind längst kein Hype mehr. Lil MiquelaZoe und Ella! Es dreht sich um Mode und welche Begeisterung diese virtuellen Persönlichkeiten in der Modewelt hervorrufen. Wer sind Sie? Wer hat sie Erschaffen? Welche Rolle spielen Sie in der heutigen Mode- und Social-Media Welt. Wir stellen euch Models vor, unter anderem Lil Miquela und Ella Stoller, die zwei ersten virtuell erschaffenen Models und was genau jedes einzelne von Ihnen so besonders macht. Und wie sie es geschafft haben auf den Laufstegen und Covers zu gelangen. Hier die Topliste der virtuellen Avataren:

Ella Stoller: Virtuelles Model, luxuriös blond & crazy – das ist Ella

Ella Stoller brilliert seit dem Jahr 2019 in der Model-Welt. Innerhalb eines Jahres hat sie bereits etwaige Modeljobs an Land ziehen können und mit ihrem außergewöhnlichen Look und ihrer sympathischen Ausstrahlung begeistern können. Folgend ergibt sich dir ein kleiner Überblick über ein paar der erfolgreichsten Modeljobs und Kampagnen. Hier findest du Artikel zu weiteren erfolgreichen künstlichen Avataren.

Zoe Dvir: Von Barkeeperin zum Laufsteg Model

Zoe Dvir steht nicht alleine auf der Bühne der Avataren. Die erste virtuelle Influencerin wurde 2016 von Trevor McFredries und Sara Decou geschaffen. Lil Miquela ist einer der berühmtesten digitalen Models. Eine wahre Revolution in der Modewelt. Kendall Jenner, Bella oder Gigi Hadid waren von gestern. Die virtuellen Model arbeiten sich Langsam hoch in die Modewelt. Zoe Dvir ist erst seit kurzem dabei und lief schon eine Fashion Show und war auf einem Cover eines Magazins zu sehen. Hier mehr über das Laufstegs Model: